Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Aufzucht von chilenischen Pflanzen II

 
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Aufzucht von chilenischen Pflanzen II Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8529
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 05.10.2012 22:11    Titel: Aufzucht von chilenischen Pflanzen II Antworten mit Zitat

Meine Samen sind endlich da...

Hier der Umschlag, gut gepolstert:



Und hier die Samen:



Von oben links nach rechts: Cordia decandra (2 Mal), Llagunoa glandulosa, Nachtkerze (Oenothera coquimbensis), Seifenrindenbaum (Quillaja saponaria)
Mittlere Reihe: Fleischiger Sauerklee (Oxalis carnosa), Riesensauerklee (Oxalis gigantea), Rosa Sauerklee (Oxalis rosea) und Moscharia pinnatifida
Unterste Reihe: Yams (Dioscorea humifusa), Leucocoryne purpurea, Flourensia thurifera, Kageneckia oblonga

Zum besseren Verständnis will ich ein paar von den Pflanzen noch genauer vorstellen:
Quillaja saponaria zu Deutsch auch Seifenrindenbaum ist eine bekannte Nutz- und Arzneipflanze. Früher wurden aus ihm Saponine gewonnen, die zum Waschen genutzt wurden. Noch heute wird die Rinde für Medizinalzwecken genutzt. Der Seifenrindenbaum ist ein häufiger und charakteristischer Baum im Matorral, dem Lebensraum, der von den Chinchillas, aber auch von den Degus bewohnt wird.



Oxalis ist Sauerklee, der Oxalis gigantea ist ein riesiger Sauerklee, der bis zu 2,5 m hoch werden kann. Er sieht ähnlich aus wie ein Kaktus und wird von Chinchillas und Degus gefressen, Oxalis carnosa ist ein kleiner, bodenkriechender Sauerklee, der ebenfalls von Chinchillas gefressen wird, beide blühen meines wissens gelb. Oxalis rosea blüht rot und ich habe ihn bestellt, da er offenbar in Mittelchile auch vorkommt.



Oenothera coquimbensis ist eine Nachtkerze... sieht dann etwa so ähnlich aus wie die gemeine Nachtkerze:



Moscharia pinnatifida ist eine relativ hoch wachsende Staude, ich denke einjährig, ev. mehrjährig und macht kleine weisse Blüten.

Flourensia ist eine Art Margerite mit gelben Blüten.

Und diese hier, weiss ich nicht so genau, was es für Pflanzen sind, sie werden aber von Chinchillas gefressen und daher hab ich sie gekauft Laughing
Dioscorea humifusa, ist verwandt mit den Yams
Leucocoryne purpurea, ist glaubs eine Art Lilie, macht grosse, schöne Blüten
Llagunoa glandulosa, keine Ahnung, da müsste ich nachschauen, was es ist.

Mit der Aufzucht einiger Pflanzen werde ich vermutlich schon dieses Jahr beginnen, die meisten Samen werde ich vermutlich jedoch erst nächstes Jahr ins Auge fassen.

Zur Aufzucht chilenischer Pflanzen
Ich hatte schon im 2011 einige chilenische Pflanzen aufgezogen und hier schon mal darüber berichtet:
Aufzucht von chilenischen Pflanzen
Chile-Pflanze: Bewährungsprobe bei Degus
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8529
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06.10.2012 15:34    Titel: Re: Aufzucht von chilenischen Pflanzen II Antworten mit Zitat

So heute habe ich die ersten Pflanzen gesät... ich hatte noch umgetopft und dabei mir Platz geschaffen für neue Aufzuchten:

von den neuen Samen habe ich jetzt erst mal nur Dioscorea humifusa ausgesät und von den alten Samen noch Quillaja saponaria.
Dazu habe ich nun Winterportulak gesät. Ich hoffe, dass er mir kommt, weil man den kaum kaufen kann (früher mal hatte ich welchen über einen Bioladen bekommen, der dann aber zu ging).
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mus Decumanus
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 05.05.2012
Beiträge: 42

BeitragVerfasst am: 06.10.2012 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Huhu,

ich finde die Idee total stark, mal Pflanzen aus der ursprünglichen Heimat der Heimtiere zu besorgen Smile Bin sehr gespannt, wie sie sich machen.

Welches Substrat nimmst oder mixt du?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8529
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 06.10.2012 17:56    Titel: Re: Aufzucht von chilenischen Pflanzen II Antworten mit Zitat

Ich nutze verschiedene Erden. In letzter Zeit habe ich vor allem Gartenerde genutzt für die Akazien und Mimosen (die meisten sind jedoch keine Chilenen), die Puyas kamen ebenfalls in normaler Erde. Heute habe ich nun umgetopft und bei den Puyas, da sie relativ trocken wollen, bei der neuen Erde einen ordentlichen Teil Flusssand (den holte ich aus dem nun leer stehenden Deguaussengehege... ich hatte da eimerweise Sand geschippt).

Bei der Neuaufzucht werde ich jetzt Aussaaterde und Kaktuserde verwenden, da ich keine Verunreinigung durch andere Samen möchte. Dort wo das nicht so wichtig ist, werde ich aber wohl wieder normale Gartenerde nutzen.

Apropos wegen der Umsetzung dieser Idee, wir haben da eine sehr glückliche Lage, dass es eine engagierte Privatperson gibt, die so unermüdlich interessante chilenische Pflanzensamen sammelt und diese zum Verkauf anbietet. Bei anderen Ländern dürfte es mitunter deutlich schwieriger sein, an Samenmaterial heranzukommen, solange es nicht als kommerziell ausgeschlachtete Arten handelt. Man bekommt nämlich meistens immer wieder etwa die selben Arten angeboten und auch bei den chilenischen Pflanzen, bekommt man in anderen Shops nur ein kleiner Bruchteil und dann oft auch wiederum in speziellen Züchtungen (Farben, Blütenformen).

Generell was man bekommt ist:
Puya berteroniana (hab ich jetzt hier nicht auf der Liste, da ich die schon das letzte Mal bestellte)
Cistanthe grandiflora (die gibts in verschiedenen Zuchtformen)
Leucocoryne purpurea (die gibts in verschiedenen Zuchtformen)
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Aufzucht von chilenischen Pflanzen II Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 29 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group