Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Vigo Zoo, Nordspanien

 
   Degupedia-Forum » Unterwegs: Reise und Fotografie » Vigo Zoo, Nordspanien Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8552
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.06.2016 00:24    Titel: Vigo Zoo, Nordspanien Antworten mit Zitat

Huhu,

ich werde es eher kurz halten, auch wenn der Zoo aus meiner Sicht ein echter Geheimtipp ist.

Erst mal ein paar Worte zur Stadt:
Vigo ist eine typische Industriestadt im Norden von Spanien. Sie besitzt einen grossen Hafen und die Stadt ist gut mit der Bahn erschlossen. Es gibt etwa 4 Verbindungen pro Tag nach Portugal, was nicht gerade sehr viel ist, aber für die iberische Halbinsel allgemein und Portugal im Speziellen ein durchaus akzeptabler Wert ist. Es gibt sogar einen Nachtzug nach Barcelona, was interessant sein kann, da es nach Barcelona günstige Flüge gibt, während Vigo von den Flugpreisen her eher teuer ist. Eine Anreise via Portugal (Lissabon oder Porto) könnte ebenfalls interessant sein, gerade von Porto aus dürfte es nicht so teuer sein. Der Vorteil von Nachtzügen ist jedoch, dass man sich eine Hotelnacht sparen kann und tagsüber Zeit hat für andere Dinge.
Der Zoo selbst liegt etwas ausserhalb der Stadt und leider auch noch auf Hügeln gelegen, wer nicht gut zu Fuss ist, tut sich daher gut daran, entweder ein Taxi zu organisieren oder sich gleich einen Mietwagen zu besorgen. Denkbar wäre auch die Benutzung der Busse, man könnte sich so sicher einiges an Weg sparen, gerade den Hügel hoch, aber wie diese Busse fahren und wo genau man Infos zu deren Fahrplan bekommt, kann ich leider nicht beantworten.

Der Zoo:
Er liegt wie schon erwähnt etwas ausserhalb und auf einem Hügel. Man hat von da einen sehr guten Blick auf die Stadt und das Umland. Zudem befindet sich der Zoo bei einem Naturpark und die Landschaft selbst ist von der Vegetation her auch interessant und schön.
Vorab mal die Enttäuschung: wer viele Kleinsäuger erwartet, wird bei diesem Kleinzoo wohl eine Enttäuschung erleben, denn es gibt relativ wenige Arten, die gezeigt werden. Der Eintrittspreis ist sehr moderat und gemessen daran, wird eine recht reiche Palette an Tierarten gezeigt, die Fläche ist recht gross für einen Kleinzoo und er wartet zudem mit ein paar Leckerbissen auf:
1. Gleich beim Eingang gibt es ein Exotenhaus, das sich beim Betreten als Eldorado für Reptilien- und Terraristikfans erweist. Im Erdgeschoss wartet eine ordentliche Sammlung an verschiedenen Wirbellosen, an der selbst so mancher deutsche Zoo sich noch eine Scheibe abschneiden könnte, im Keller dann warten Reptilien und andere Terrarientiere, deren Vielfalt ebenfalls sich sehen lässt. Wenn man dann noch bedenkt, dass es sich um einen spanischen Kleinzoo handelt und nicht zum Beispiel um einen Kölner Zoo, dann ist die gezeigte Sammlung umso bemerkenswerter. Abe vorallem der Umstand, dass man gar nicht damit rechnet, war für mich natürlich ein grosser Aufsteller. Natürlich, wenn ich das jetzt so enthülle, mache ich einen Teil der positiven Überraschung zunichte, aber ich denke mal, wer Freude hat an Terrarientieren, der wird auch so diese Sammlung zu schätzen wissen.
2. Das Eulen- und Nachttierhaus. Es ist weniger die Vielfalt der gezeigten Tieren und Arten, denn die Präsentation, die mich überraschte, einerseits dass etwa 4 oder 5 verschiedene Eulenarten in jeweils eigenen, relativ geräumigen und dekorativ sehr liebevoll und toll gestalteten Gehegen gezeigt werden, andererseits dass es in diesem Kleinzoo ein doch bemerkenswertes Nachttierhaus gibt, das doch eine Hand voll verschiedene nachtaktive Tierarten zeigt, darunter auch Kleinsäuger, aber auch Flugsäuger (ich weiss jetzt allerdings nicht mehr ob es Flughunde, Fledermäuse oder nochmals was anderes waren).

Wer also in Nordportugal oder Nordspanien Ferien macht, sollte unbedingt einen Besuch in diesem Zoo einplanen, es lohnt sich definitiv. Dank Nachtzug lohnt sich auch der Gedanke von Barcelona aus den Zoo zu besuchen.
Barcelona selbst hat auch einen interessanten Zoo und einen höchst empfehlenswerten botanischen Garten. Dieser zeichnet sich dadurch aus, dass er nur Pflanzen aus Mittelmeergebieten weltweit zeigt, getrennt nach Regionen (westliches, östliches Mittelmeer, Nordafrika, Kanaren, Kalifornien, Südafriak, Chile, Australien). Daneben hat Barcelona eine tolle Architektur und noch vieles mehr zu bieten.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Unterwegs: Reise und Fotografie » Vigo Zoo, Nordspanien Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 29 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 29 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group