Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Stacheln, Dornen und Nesselhaare

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Stacheln, Dornen und Nesselhaare Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8551
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.05.2014 21:54    Titel: Stacheln, Dornen und Nesselhaare Antworten mit Zitat

Huhu,

ich habe den Titel dem gleichnamigen Thread im Deguforum entlehnt:
http://degus-online.de/phpbb/viewtopic.php?f=5&t=41762

Ich denke das Thema wäre auch interessant hier im Forum, weshalb ich es aufgreifen will.

Die erste Reaktion der Leute ist ja in der Regel, darf man das denn füttern? Wird das gefressen und ist es nicht gefährlich?

Natürlich kann man sich auch als Tier an Stacheln und Dornen verletzten und an Nesselhaaren brennen, aber die Häufigkeit von stacheligen/bedornten Pflanzen (Weissdorn, Disteln, Brombeeren usw.) und Brennnesseln in der Wildnis hat so manche Art geschickt gemacht, dass sie weiss wie damit umzugehen. Mehr noch gerade in trockenen Gebieten stehen die Pflanzen noch mehr unter Druck, sich zu wehren, da es weniger Wasser gibt und sie weniger wachsen können, um zum Beispiel Frassschaden zu kompensieren und daher als Reaktion noch mehr auf stachelige Waffen usw. setzen müssen. Tierarten wie Degus oder Chinchillas scheinen dabei recht geschickt zu sein im Umgang mit solchen unliebsamen Zeitgenossen, ja scheinen teils sogar eine richtige Vorliebe für das Abnagen der Stacheln und Dornen entwickelt zu haben.

Dieser Umstand erstaunte mich sehr, als ich das erste Mal davon hörte bei den Chinchillas (bei den Degus war mir das ehrlich gesagt noch nie so aufgefallen, obwohl es auch immer mal Stachelzeug gab, namentlich Weissdorn, Brombeeren und halt auch Disteln).

Es würde mich daher interessieren, was für Erfahrungen habt ihr gemacht? Und etwas schwirrt mir da unweigerlich auch wieder durch den Kopf. Ich hatte vor längerer Zeit mal gelesen, wie empfindlich Rennmäuse seien und sie sich verletzten könnten an Dornen und so und dass man diese alle wegmachen müsse... da frage ich mich jetzt natürlich, was sagen erfahrene Rennmäuse dazu, die sich mit einer breiten Palette an Grünzeug und auch Stachelzeug auskennen... ist das wirklich so heimtückisch oder liegt es vielleicht eher an den Halter, welche sich das Verfüttern nicht zutrauen? Wink
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Andryna
Nager-Erforscher


Anmeldungsdatum: 06.03.2014
Beiträge: 48
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 09.05.2014 10:20    Titel: Antworten mit Zitat

Da kann ich nur für Degus sprechen: Ich habe mir regelmäßig die Hände an Brombeerästen aufgerissen. Die Degus haben die Ästchen und Blätter auf alle Fälle gefressen, allerdings habe ich das nie beobachtet... vielleicht bewaffne ich mich bald mal mit einer Videokamera. Im Garten steht auch noch ein Stachelbeerstrauch, den kann ich auch ausprobieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8551
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 09.05.2014 13:10    Titel: Re: Stacheln, Dornen und Nesselhaare Antworten mit Zitat

Ja das ist mir auch schon öfters aufgefallen, direkt beobachten geht irgendwie nicht, aber man sieht das Zeug dann irgendwann mal angefressen.

Bei den Meerschweinchen habe ich den Eindruck, dass sie mit Stacheln und Dornen nicht so viel anfangen können, habe das jetzt aber bisher nicht detaillierter beobachtet und untersucht. Brennnesseln scheinen nach einer Weile zu verschwinden, werden aber frisch nicht gefressen... auch da habe ich bisher nur ein paar Male erst beobachtet und kann jetzt nicht sagen, wie zuverlässig dieses Verhalten nun ist.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Tiger
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 09.12.2008
Beiträge: 129

BeitragVerfasst am: 13.06.2014 20:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

die Meerschweinchen und Kaninchen hier bekommen gesenste Wiese. Da ist immer wieder das ein oder andere stachelige oder nesselnde dabei. Das Meiste davon wird gefressen, Probleme gibt es damit nicht. Außer für mich, ich werde doch dass ein oder andere mal auf unangenehme Weise daran erinnert dass ich zum füttern besser Handschuhe anziehen sollte Confused .

Unangenehm ist nur alles was klettet. Gerade bei langhaarigen Tieren musste ich da schon nachhelfen und das wieder aus dem Fell sortieren. Aber schlimm ist das ja nicht.

Zitat:
Brennnesseln scheinen nach einer Weile zu verschwinden, werden aber frisch nicht gefressen...

Das konnte ich hier auch beobachten. Im Kaninchengehege wachsen sogar Brennesseln, jung sind diese gar nicht interessant. Jetzt sind sie sehr hoch und werden von den Kaninchen nach und nach unten durchgebissen. In der Regel bleiben sie dann erstmal liegen und werden dann später verzehrt. Das geht nun schon seit ein paar Jahren so.

Brombeeräste sind hier auch sehr beliebt. Weder bei Kaninchen noch bei Meerschweinchen kam es bisher zu Verletzungen. Kleine Zweige werden komplett vernichtet.
_________________
Gruß
Tiger

„Sonderbar: Je mehr man herausfand, desto weniger wusste man.“
Aus: Die Schlacht der Nomen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8551
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 16.06.2014 12:09    Titel: Re: Stacheln, Dornen und Nesselhaare Antworten mit Zitat

Interessant ist übrigens, wir hatten das Thema schon vor einigen Jahren bei den Meerschweinchen:
Meerschweine und Dornen/Stacheln

Apropos Brennnesseln, das Kaninchen dient ihnen bei der Samenverbreitung. Ich hatte mal vor längerer Zeit eine Studie dazu gefunden. Name, Datum und Zeitschrift sind mir leider nicht hängen geblieben. Ich vermute es war diese hier:
http://link.springer.com/article/10.1023/A:1009864030814

Allerdings ist das Themengebiet allgemein interessant, wenn man auf die Studien blick, die man bei Scholar so findet:
http://scholar.google.de/scholar?hl=de&q=endozoochory+oryctolagus
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Stacheln, Dornen und Nesselhaare Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 47 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 47 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 259 Benutzern am 31.07.2020 16:58.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group