Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Tierhandlungen in Paris

 
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Tierhandlungen in Paris Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 12.03.2014 20:56    Titel: Tierhandlungen in Paris Antworten mit Zitat

Ich war letzte Woche in Paris. Als ich diese Tierhandlungen (mehrere in der selben Strasse!)entdeckt hab....
Dort herrschen katastrophale Zustände! Junge Hunde und Katzen in ganz kleinen Terrarien/Käfigen, junge Meerschweinchen, Hamster und weitere Kleinnager ohne Häuschen und zum Teil ohne oder dreckigem Wasser (aber immerhin(!)) Ein Meeri (wohl die Mama der kleinen) sass ganz alleine in einem winzigen Terra mit glasigem Blick. Mir hat es das Herz zerrissen, als ich all das Elend sah!!!






_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8529
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.03.2014 11:54    Titel: Re: Tierhandlungen in Paris Antworten mit Zitat

Oh, ich hatte auch solche Fotos gemacht, als ich im Dezember in Südspanien war, in La Linéa (bei Gibraltar). Aber ich glaube ich hab die nicht mehr.
Was ich besonders krass fand, waren die Hunde (ich glaube es waren Welpen), die in Käfigen gehalten wurden, als seien es Kaninchen oder Meerschweinchen.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 15.03.2014 12:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja ich habe zwei Babyhuskys in einem kleinen Glasbehälter gesehen, da musste ich einfach raus da!
Bin total schockiert über solche Zustände! Natürlich weiss man, dass es so was gibt, aber wenn man es mit eigenen Augen sieht ist es wie ein Hieb ins "Gesicht"! Und man schämt sich Mensch zu sein...wieder mal...
_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8529
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.03.2014 12:44    Titel: Re: Tierhandlungen in Paris Antworten mit Zitat

Was mich so erstaunte, dass die in Tierhandlungen überhaupt Hunde verkaufen dürfen/wollen. Sowas kennt man bei uns nicht und der gesunde Menschenverstand sagt irgendwie auch, dass sowas doch sehr fragwürdig ist. Die Tiere brauchen Platz und gerade wenn sie noch klein sind, brauchen sie auch Sozialkontakte zu Geschwister und der Mutter, was wiederum mehr Platz bedeutet.
Ich glaube in Spanien sahen die Käfige sehr ähnlich aus. Ich hatte die Fotos glaubs auf meinem Handy, das ich jedoch erst kürzlich verloren hatte. Unglücklicherweise sicherte ich die Fotos nicht und daher sind sie alle weg...
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 16.03.2014 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Ich kann so was nicht verstehen, aber ganz offensichtlich, dürfen sie die Hunde und Katzen so halten, was traurig ist....
_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maravilla
Süchtig


Anmeldungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 17.03.2014 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Solche Zoohandlungen (und der Verkauf von Hund und Katze in diesen Geschäften) sind leider üblich in diversen Ländern. Das Meerschweinchen in dem 6eckigen Käfig ist allerdings besser untergebracht als das Kaninchen, das ich in einer Zoohandlung in Nordirland gesehen habe. Dort war nicht mal Heu vorhanden.

Wer bei diesem Anblick schon so emotional reagiert, darf sich die Zustände in vielen Tierheimen im Süden nicht einmal in Ansätzen vorstellen. Insbesondere Geld- und Platzmangel führen in den Einrichtungen, die sich gegen eine Tötung der Tiere aussprechen, zu einer permanenten Überfüllung. Dass bei einer erzwungenen Rudelhaltung Bisse untereinander und nur langsam heilende Wunden immer wieder auftreten, dürfte keinen verwundern. Dazu kommt der häufig katastrophale Gesamtzustand der Tiere, die auf der Straße aufgelesen werden.
Emotional richtig brutal war es, in einem ehemals kommunal betriebenen Tierheim die (außer Betrieb genommene) Gaskammer zu sehen und zu wissen, was dort passiert ist.
Gegen den Anblick dieses unscheinbar aussehenden Raumes war alles andere wirklich harmlos.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 17.03.2014 18:34    Titel: Antworten mit Zitat

In der Schule haben wir gerade diesen Film gesehen: http://earthlings.com/?page_id=32

Ich konnte ihn mir nicht ganz ansehen, aber da geht es am Anfang auch um Tierheime, Gaskammern usw.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Püppi
Fellnase


Anmeldungsdatum: 19.06.2014
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 22.06.2014 22:17    Titel: Antworten mit Zitat

Der Verkauf von hunden und Katzen in Zooläden ist auch in deutschland leider keineswegs verboten. Es gibt lediglich eine Vereinbarung eines Zoohändlervebandes, das nicht zu tun.

Vor zwei Jahren hat aber ein Händler, der dort nicht Mitglied ist, beschlossen, es einfach zu tun, und verkauft seitdem Welpen. Ich mag Ort und Namen jetzt gar nicht öffentlich schreiben, um nicht noch mehr Werbung dafür zu machen. Es scheint leider viele Idioten zu geben, die aus Neugier erst recht dort hin gehen, und weil sie schon mal dort sind, den einen oder anderen Artikel kaufen. Und auch die Mitleidskäufer, die tatsächlich Hunde oder Katzen dort mitnehmen und die vielleicht die besten Kunden für ein derartiges geschäft sind, macht man so nur darauf Aufmerksam.
(Wer es genauer wissen will und nicht per google findet, kann mich per PN gerne fragen)

Was die tierhaltung in Frankreich betrifft, scheint dort einiges im Argen zu liegen. Ich war dort vor zwei Jahren in einem großen Zoo (Ort habe ich vergessen, könnte ich aber in Erfahrung bringen, falls es jemanden interessiert). Sämtliche Tiere dort hatten keinerlei Versteckmöglichkeiten, und die meisten Gehege waren von allen Seiten einzusehen, damit die Besucher auch was zu gucken haben. Außerdem wurde dort gezuckertes Popcorn verkauft, dessen Verfütterung an beliebige Tiere (Elefanten, Zebras,...) ausdrücklich erlaubt war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 23.06.2014 08:38    Titel: Re: Tierhandlungen in Paris Antworten mit Zitat

Ich denke die Problematik zajac ist uns allen durchaus bekannt wobei ich die Sache mit Hunden und Katzen nicht annähernd so problematisch finde wie die Exoten die dort über den Tresen gehen. Letztlich kam wieder eine Repotage....da hat er sein Faultier verkauft, einen auf proffessionell gemacht und vorher Ortsbegehung im neuen zu Hause gemacht.

Die neuen Besitzer lebten in einer winzigen Wohnung, in dem Terra welches für das Faultier gedacht war lebte noch die hauseigene Wickelbärenzucht. Die wurde gleich mal zajac mitgegeben damit Platz fürs Faultier wurde.
Kurz danach, nachdem noch einige Seile an den Zimmerdecken gespannt wurden, zog das Faultier dort ein.

In Sachen Hunde- und Katzenverkauf kann man ihm leider nichts, denn solange er ein ganzes Regime an Tierärzten um sich schaart, Pappiere und Haltung stimmen...man kann nichts tun.

Hier im Raum DD wurden übrigens vor nichtmal 10 Jahren im Zooladen auch noch Hundewelpen verkauft. Katzen gibt es dort heute noch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » BBB: Beobachtungen, Blogs, Berichte » Tierhandlungen in Paris Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 30 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 30 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group