Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Tonerde anbieten?

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Tonerde anbieten? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 13.09.2010 20:27    Titel: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Hallo zusammen

ich bin beim Lesen des Buchs Wild Health: Gesundheit aus der Wildnis (http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=2040 - ja, ich konnte Davids Exlibris-Link nicht wieder stehen Very Happy), darüber nachzudenken begonnen, ob es Sinn machen könnte, seinen Haustieren Tonerde anzubieten. Ich bin zwar noch nicht durch, aber soweit ich gelesen habe, wird im Buch erwähnt, dass recht viele Tierarten Tonerden fressen, da diese Toxine aus der Nahrung binden können.

Hat jemand von euch Erfahrung darin? Hält ihr es für sinnvoll Tonerde zur Verfügung zu stellen? Bei welchen Tierarten weniger und bei welchen mehr?

Meine Tiere (Kaninchen, Katze) haben alle Zugang zu Erde, als ich noch Wellensittiche hatte, hatten sogar die Wellis immer ein paar Haufen Erde in ihrer Voliere, aber dass Erde mit hohem Tonerde etwas anderes ist, als humusreiche Gartenerde, auf das bin ich erst gekommen, als ich mal darüber nachdachte....es stand dann etwas später auch im Buch.


Liebe Grüsse Smile
Lina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
schweinsnase77
Freak


Anmeldungsdatum: 18.07.2010
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 13.09.2010 20:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich hab mal ne zeitlang Heilerde angeboten. Hat im wahrsten Sinne des Wortes kein Schwein interessiert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4645
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 13.09.2010 21:21    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Meine Meeris hatten Tonerde glaubs auch noch nie angerührt, wenn sie sich den Magen verdorben hatten, bevorzugten sie Kohle oder Heu ... aber die meisten anderen Nager und Kaninchen nehmen gerne Tonerde/Heilerde auf, wobei die Tonerde für Kaninchen ne feuchte Pampe sein muß, wenn die sie annehmen sollen (zumindest bei mir).
Die Meerschweinchen dagegen schienen sich vor der feuchten Tonerdepampe, egal ob teurer Ghassul, Heilerde aus der Apotheke oder billiger Lehm, zu ekeln ... kanns nicht anders beschreiben ...
Die sind da teils mit steifen Beinen und trotz fehlender Mimik angewidertem Blick dran vorbeigelatscht ...

Es scheint für einige Arten, wie zum Beispiel Chinchillas, einen Riesenunterschied zu machen, was man ihnen hinstellt ... gefressen wurde bei mir bisher nur Lehm, gemahlene Kieselerde, Hectorite und Montmorillonit, aber auch Walderde ... der normalerweise als Chinchillabadesand verkaufte Sepiolith oder gar Attapulgit dagegen wird wenn überhaupt, nur zum Baden benutzt, wobei auch hier alle Ghassularten, getrockneter Lehm und Quarzmehl eindeutig bevorzugt wird.
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
pantoffeltierchen
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 01.10.2010
Beiträge: 128
Wohnort: Konstanz

BeitragVerfasst am: 24.10.2010 22:41    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Kohle in welcher Form? Ich kenne nur die Kohle-Tabletten, die man sich im Wasser auflösen kann.
Ich frag nur, weil mein Hase ja durch jahrelange Trofu-Abhängigkeit vermutlich nen ordentlichen Schaden am Darm hat. Wär dann bestimmt nicht falsch neben artgerechtem Futter sowas auch zu geben, oder?
Ich glaub Heilerde versuch ich dann auch mal. Obwohl mir noch nicht ganz klar ist, wie sie genau wirken soll. Kohle ist ja ein Schmutzfilter...da verließen sie ihn auch schon.
Ich gebe zu ich kenn mich nicht aus Wink
_________________
Das schönste Erlebnis, das man mit einem Tier haben kann ist sein Vertrauen zu gewinnen. Besonders dann, wenn man lange daran gearbeitet hat.
Das schlimmste ist die Entscheidung über Leben und Tod eines Tieres, welches unheilbar krank ist.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 24.10.2010 23:07    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Du liest das Buch auch? (habs irgendwie gar nicht mitbekommen, als du diesen Thread verfasst hast)

Meine Degus haben Ton/Lehm in ihrer Hütte, wird angenagt, aber ob sie es fressen? Ich kanns ehrlich nicht sagen.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4645
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 25.10.2010 10:22    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Kohletabletten oder verkohltes Holz - wobei du bei Kohletabletten den Vorteil hast, daß da keine Lackreste oder ähnliches drin sind oder ähnlich bedenkliche Stoffe, bei Holz müßtest du die Herkunft kennen, um da sicherzugehen ...

Kohle wirkt ähnlich wie Tonminerale ... sie sind in der Lage, Giftstoffe und Mineralstoffe zu binden, so daß diese nicht mehr über die in der Darmwand liegenden Nährstofftransporter vom Darm in den Körper geschleust werden können und ausgeschissen werden. Und genau in dieser Wirkung finden sich dann auch die Nebenwirkungen von Kohle und Tonmineralen - sie behindern die Nährstoffaufnahme (Mineralstoffe, die ausgeschissen werden, stehen dem Tier halt nicht mehr zur Verfügung, werden jedoch gebraucht)
Tonminerale binden zusätzlich recht viel Wasser, sie quellen also und sorgen so für einen schnellen Durchgang des Nahrungsbreies ... Kohle kann das auch, aber nicht so schnell
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 25.10.2010 23:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo

ja, ich hab das Buch inzwischen gelesen und ich liebe das Buch.
(hab dann gleich noch ein weiteres Exemplar zum weiterverschenken angeschafft)

Tonerde angeboten, habe ich bisher noch nicht, aber ich hab's noch vor.

Wenn die lieben Tierchen auf den Geschmack kommen sollten und recht regelmässig etwas Tonerde fressen sollten, besteht dann eine Gefahr einer Nährstoffunterversorgung oder hören die schon wieder damit auf, wenn sie merken, dass ihnen die Erde nicht mehr guttut?

Liebe Grüsse
Lina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4645
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 26.10.2010 09:19    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

Ist wie mit Schachtelhalm, noch bevor es zur Mineralstoffunterversorgung kommt, hören sie auf, davon zu futtern Very Happy
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8537
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 31.10.2010 23:07    Titel: Re: Tonerde anbieten? Antworten mit Zitat

*g* ja das Buch hatte mich auch positiv überrascht, ähnlich wie damals das Buch von Temple Grandin ("Ich sehe die Welt wie ein frohes Tier"), das ich ja damals schon als Pflichtlektüre empfohlen habe.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Tonerde anbieten? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 4 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 4 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group