Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
"schwangere" Männchen

 
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » "schwangere" Männchen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 23.04.2014 13:39    Titel: "schwangere" Männchen Antworten mit Zitat

Huhu,

ich finde es immer wieder faszinierend... Einer dieser interessanten Beiträge, gerade im Deguforum ein Beitrag:
"Männergruppe nun schwanger!" -> http://www.degus-online.de/phpbb/viewtopic.php?f=4&t=41705
Mein erster Gedanke, schon wieder?

Über die Wortwahl kann man sich natürlich streiten, es ist bekanntlich zur Zeit stark in Mode tragende Tiere als "schwanger" zu bezeichnen. Was ich erstaunlicher finde, dass man den Widerspruch als Aufhänger nimmt für den Thread, sprich die Falschbestimmung des Geschlechts. Es wird ja auch immer wieder gemunkelt, dass diese Männchen, die plötzlich Junge bekämen, oft gar nicht so ungewollt mit echten Männchen zusammenleben und sich daher paaren können und nur eine von mehreren Ausreden ist für produzierten Nachwuchs. Dazu kommt, dass die Geschlechtsbestimmung gerade bei Nager ein wichtiges Thema ist und bei dem man sich nicht auf andere Leute allein verlassen sollte, denn die Geschichten mit Falschbestimmungen und Irrtümer sind lang.

Allerdings muss ich schon sagen, ist es interessant, dass es bei dieser Gruppe offenbar zwei Jahre "gut" ging und niemand die falsche Bestimmung festgestellt hatte. Gerade weil sowas doch eigentlich zu den Basics gehört und man doch immer wieder davon liest, wie das Geschlecht falsch bestimmt wird...
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 23.04.2014 17:17    Titel: Antworten mit Zitat

Also die Wortwahl ist arg vermenschlicht, das sehe ich auch so, aber das zieht sich ja durch die heimtierforen wie ein roter Faden.

Zur eigentlichen Geschicht: Ich finde das nicht so merkwürdig, denn offenbar war es die ganze Zeit eine Weibchengruppe zu der nun fälschlicher Weise ein Bock vergesellschaftet wurde der für Nachwuchs sorgte.
Also ist es ja garnicht lange "gut" gegangen...oder überlese ich etwas?

Das Grundproblem ist sehr manifestiert, als TFA bekommt man gesagt man solle keine Geschlechter eindeutig bestimmen (auch wenn man es kann), denn im Fall eines Irrtums will der TA keinen Ärger... TAs selbst haben oft noch weniger Ahnung und bedienen sich gern dem Satz "die sind noch zu jung das kann man noch nicht erkennen"...genau wie der Fachhandel.

Ich erlebe es oft das Leute nicht wissen welches Geschlecht ihre Tiere haben, vielen reicht es zu wissen das es eine gleichgeschlechtliche Gruppe ist bzw. sein soll...dann haben die ihren Frieden. Bei Einzeltieren (hamster zum Beispiel) ist es den Leuten erst recht egal.
Wie oft kamen Leute mit Hamsterweibchen mit gebärmutterproblemen und erfuhren von uns zum ersten Mal das sie da ein Weibchen haben....

Ich kann es nicht verstehen, kenne aber auch durchaus Fälle in denen gemischt geschlechtliche Gruppe lange ohne Nachwuchs blieben sodass man dachte es wären gleichgeschlechtliche Tiere...dann gibt es Veränderungen in der Gruppe oder in der Haltung und promt kommt auch der Nachwuchs in rauen Mengen. Ich finde die Einstellung vieler zu diesem Thema mehr als bedenklich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 13.05.2014 13:43    Titel: Re: "schwangere" Männchen Antworten mit Zitat

Es ist kein Einzelfall *arg*:
Degumännchen eventuell schwanger
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierhaltung artgerecht » "schwangere" Männchen Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 23 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group