Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Meerschweinchenernährung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Meerschweinchenernährung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sasse
Süchtig


Anmeldungsdatum: 02.11.2013
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 02.02.2014 23:14    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Also ob es das wahre ist, weiß ich nicht. Aber mekne Meerschweinchen bekommen im Winter folgendes:
Von draußen alles an was ich im Garten komme: Bambus, Knospen, Rosenblätter, Brombeere, wenn kein Schnee liegt Gras und co (gibt insgesamt aber nur ca 4-6 Hand voll)
Aus dem Supermarkt: Wirsing (wenn wir selbst auch was wollen. So gern wird er nicht genommen), Feldsalat, Chinakohl, ua Salate & Kohle, je nachdem was grad am günstigsten ist und was wir Menschen essen möchten; Möhren, Sellerie, Fenchel, Kartoffeln, Apfel, etc (nie alles davon sondern was eben da ist); Küchenkräuter
Trockenes: Heu, Stroh, Pfefferminze, Salbei, Echinacea, "Wiesenkräutermischung", immer wieder mal Körner

Meine Tiere und ich fahren damit recht gut. Ich hatte nur bei ad lib Gemüse Matschekötte-&ungeformte schweine. Sonst passt es
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mina
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 27.07.2013
Beiträge: 163
Wohnort: Luzern

BeitragVerfasst am: 03.02.2014 21:05    Titel: Antworten mit Zitat

Meine Meerschweinchen bekommen morgens immer getrocknete Sachen, wie Kräuter, Blätter mit Ästen, und getrocknetes Gemüse, am Mittag gibt's was frisches wie Salat, Küchenkräuter, Fenchel,(auch Kohlrabiblätter, wenns welchen hat!) ect..und am Abend erwarten sie immer ihre geliebte Portion Peterchen (Petersilie) glatt.
_________________
Es grüsst Mina mit ihren 4 Degus und 7 Meeris Wink

Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen.
(von Arthur Schopenhauer)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 09:05    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Ich hoffe das passt hier rein aber ich muss das irgendwie loswerden Wink

Einige von euch haben sicher mitbekommen was im großen Meerschweinforum bezüglich meiner weinigkeit, murx und suntrek so abging. Ich habe Konsequenzen aus den Lügen die dort verbreitet worde um mich dumm dastehen zu lassen gezogen und meinen Account löschen lassen. Und siehe da, genau eine Woche nach Löschung empfehlen die Mods die mich und die anderen noch kürzlich aufgrund solcher Infos/Quellen und Verlinkungen massiv angegangen sind.......kaninchen-würden-wiese-kaufen.de

http://www.meerschweinforum.de/forum/showthread.php?t=302159

Ein Hoch auf die Scheinheiligkeit! Ich freue mich natürlich das wohl doch irgendwas angekommen ist....aber das hätte man diplomatischer Lösen können, das wäre glaubwürdiger gewesen. Anders als in der einen Woche alles zu editieren und in der nächsten selbst zu empfehlen.
Wer weis wozu es gut war Wink.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8552
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 13:09    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Nein, das habe ich nicht mitbekommen, was da abging. Ich war in letzter Zeit in Foren allgemein nicht sehr aktiv.

Zitat:

Ein Hoch auf die Scheinheiligkeit! Ich freue mich natürlich das wohl doch irgendwas angekommen ist....aber das hätte man diplomatischer Lösen können, das wäre glaubwürdiger gewesen. Anders als in der einen Woche alles zu editieren und in der nächsten selbst zu empfehlen.

Ich vermute, die hatten sich da in eine Meinung versteift und konnten letztlich gar nicht mehr zurück ohne das Gesicht zu verlieren, selbst wenn sie es eingesehen haben... insofern gab es für sie vermutlich kein anderer Weg, aber deine Löschung hat ihnen offenbar den Weg geebnet, dass sie so plötzlich ihre Meinung ändern konnten. Schön ist das natürlich nicht, aber es ist bei weitem kein Einzelfall. Die Mechanismen sind da immer wieder ähnlich. Ein Problem ist aber auch, dass es Zeit braucht, bis die Leute eine neue Idee annehmen können und sich damit auseinandersetzen. Und bis das nicht gründlich geschehen ist, wehren sie sich oft umso heftiger gegen die neuen Ideen.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Maravilla
Süchtig


Anmeldungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 15:04    Titel: Antworten mit Zitat

Ich lese dort ja auch quer mit und habe das ganze Drama "live" mitbekommen. Es ist wirklich faszinierend, was dort so passiert und welche Pflanzen als giftig, ungenießbar etc. abgestempelt werden. Blähungen und Unverträglichkeiten scheinen bei Meerschweinchen nach dem, was ich dort lese, wirklich ein ganz gravierendes Problem zu sein Confused .

@ Lilith-Louhi: Quark mit Knoblauchsrauke war übrigens ausgesprochen lecker und schmeckte mir deutlich besser als die Bärlauchversion. Bei der stört mich dieser starke Lauchgeschmack.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8552
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 16:31    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Marlén welche Threads waren es? Murx war da auch aktiv am Schreiben?

Auf die Schnelle hab ich jetzt nur das hier gefunden:
http://www.meerschweinforum.de/forum/showthread.php?t=301734

Aber offenbar gab es da noch mehr. Wurde da bei den anderen Pflanzenbestimmungsthreads noch rausgelöscht und editiert?

So wie ich das jetzt gesehen habe, ging es ihnen um die ganzen Giftpflanzen, das fand ich schon echt starken Tobak, wie sie da reagierten, vor allem auch noch die Willkür, die dann folgte. Und wenn ich bedenke dass Rosskastanie und Eiche nun mal wirklich zu den harmloseren Kandidaten gehören...

Zitat:

Blähungen und Unverträglichkeiten scheinen bei Meerschweinchen nach dem, was ich dort lese, wirklich ein ganz gravierendes Problem zu sein

Oder sie werden zu dem gemacht. Man darf auch nicht vergessen, man kann sich Empfindlinge heranziehen mit entsprechender Ernährung und dann mag es wirklich nicht viel vertragen. Wir kennen die Geschichte ja von den PHW-Tieren bei den Chins. Auch da schaffte man es aus robusten Tieren sich Ernährungsempfindlinge heranzuzüchten und das nur mit einer entsprechenden Ernährung... Daher halte ich ehrlich gesagt nicht allzuviel von all diesen Warnungen wenn die Meerschweine eine gesunde und vielfältige Ernährung haben. Bei ernährungsbedingten Empfindlinge klar, aber da ist nicht das Futter schuld, sondern die falsche Ernährung, sprich Fehler in den Haltungsbedingungen, die dann eben nicht artgerecht sind.

edit:
Ich habe das hier noch gefunden, da gibt es Hintergründe, wieso es zu dieser ganzen Geschichte kam:
http://www.meerschweinforum.de/forum/showthread.php?t=301803&page=2
Ich denke, das bringt einiges an Klarheit und sollte fairerweise auch erwähnt werden.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Maravilla
Süchtig


Anmeldungsdatum: 01.08.2011
Beiträge: 91

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 17:43    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Und wenn ich bedenke dass Rosskastanie und Eiche nun mal wirklich zu den harmloseren Kandidaten gehören...

Heißt das, ich kann meinen Degus demnächst Blätter von Kastanie und Eiche in kleineren Mengen problemlos anbieten und schauen, ob sie es überhaupt fressen? Bisher bin ich da recht zögerlich, weil ich keine klare Antwort gefunden habe.

Zu den Threads im MS-Forum: ich glaube, du hast die relevanten Threads entdeckt. Und soweit ich es mitbekommen habe, wurden dort einige Pflanzen, die wir hier problemlos empfehlen würden, als ganz grauenvoll giftig abgestempelt (die 3 geächteten Halter werden sicher näheres schreiben können). Es geht ja sogar so weit, dass es User gibt, die der Ansicht sind, man solle gar nicht fragen, was es für Pflanzen sind, die man so findet, sondern nur das verfüttern, was mit tatsächlich kennt. Das würde im Umkehrschluss bedeuten: kenne ich nur Löwenzahn und "Gras", bekommen meine Tiere nur diese beiden Pflanzen.
Mich hat an diesen Diskussionen auch aufgeregt, dass es in Richtung Panikmache "Hilfe, eine Giftpflanze!" ging, anstatt die Halter zu beruhigen, dass sie ihre Tiere nicht gleich umbringen, wenn mal ein Stückchen "unbekanntes Grün" aus Versehen im Beutel landet.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 18:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, murx hat da aktiv geschieben. Sie ist inmitten diese heftige threadübergreifende Diskussion geplatzt und von ihr wurden gleich ganze Threads (die der Aufklärung dienen sollten warum etwas nicht giftig ist und das Quellensicher) einfach gelöscht. Ich meine es ging um Gundermann...man der Thread war so schnell weg das ich ihn nichtmal zu ende lesen konnte.

Alles began damit das ich behauptet habe Meerschweinchen sind keine Menschen und reagieren auf sekundäre Pflanzenstoffe anders...für sie ist vieles was als problematisch gilt kein Problem. Dann wurden im "Was hab ich heute gefüttert?" Thread ständig suntreks Beiträge editiert und sie regelrecht runtergemacht das sie Giftpflanzen füttert und das Forum das aus der verantwortung den Tieren gegenüber nicht dulden kann.

Daraus entstanden in vielen Threads Diskussionen, wenn ich nach Quellenbelegen fragte kam nur "damit irh die auseinander nehmen könnt"....komisch, ich habe mich dann Quellenmäßig quasi nackig gemacht, da hat keiner was erwidert, erst später wurde in einem anderen Thread behauptet unseren Behauptungen würde der Background fehlen. Außerdem wären wir nicht entsprechend ausgebildet (was zumindest auf mich schonmal nicht zutrifft, das hatte ich aber auch erwähnt).

Naja, ich wurde dann zum Feindbild Nummer 1, ICH hätte "meine Freunde" um Hilfe gerufen und wir würden nun dieses Forum unterwandern. Lustig, ich bin großer Murx Fan hatte aber bis dato nicht ein persönliches Wort mit ihr gewechselt. Wir wären ein "Dreiergespann" von dem eine der Mods schon in einem anderen Forum gelesen hätte. Ich denke sie liest hier mit.

Das war so die Vorgeschichte, ich bin dann noch ne Weile da geblieben um die vielen PNs zu beantworten und den interessierten andere Kontaktdaten zu geben, dann hab ich mich löschen lassen denn für sowas hab ich auf Dauer werder Zeit noch Nerven. Sachliche Diskussionen ja gern aber wenn der Gegenüber noch nicht mal Quellen angeben will...was solls?

Ich kann nochmal schauen welcher Thread das mit den Quellen war...aber der hier ist auch noch gut.
http://www.meerschweinforum.de/forum/showthread.php?t=301734
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Andreas
Kaninchen würden Wiese kaufen


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1235

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 21:13    Titel: Antworten mit Zitat

Jedes Forum, dass schon längere Zeit existiert, wird Probleme mit neuen Nutzern haben, die auch neue Ideen, Anregungen oder Erkenntnisse einbringen. Es hängt stark vom Betreiber ab, wie so etwas akzeptiert oder auch nur toleriert wird. Viele der neuen Anregungen stellen Sachen in Frage, die in dem jeweiligen Forum als "state of the art" gelten. Die meisten fühlen sich damit direkt und persönlich angegriffen, weil sie es jahrelang mit etabliert haben. Die Gegenreaktionen sind also nicht zwingend verwunderlich und ich selbst habe das in vielen Foren durch, bis hin zur Sperrung (z. B. in Kaninchentreff.de) oder einfach nur einem raus ekeln (z. B. Sweetrabbits.de). Trotzdem hat sich in den letzten Jahren auch in diesen Foren einiges geändert, auch wenn die Betreiber nie zugeben würden, dass sie in manchen Dingen schlicht falsch lagen und auch heute noch liegen. Wenn ich mir z. B. die FAQ's vom Kaninchentreff durchlese, tun mir immer wieder die Tiere leid, die den Mist ertragen müssen, der aus solchen Beschreibungen und Empfehlungen resultiert. Was solls, ich kann's eh nicht ändern.

Übrigens - mir wurde auch mal unterstellt, ich wollte Degupedia unterwandern, aber David konnte bisher all meine feindlichen Übernahmeversuche erfolgreich abwehren Laughing

freundliche Grüße,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8552
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.05.2014 23:52    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Zitat:

Naja, ich wurde dann zum Feindbild Nummer 1, ICH hätte "meine Freunde" um Hilfe gerufen und wir würden nun dieses Forum unterwandern. Lustig, ich bin großer Murx Fan hatte aber bis dato nicht ein persönliches Wort mit ihr gewechselt. Wir wären ein "Dreiergespann" von dem eine der Mods schon in einem anderen Forum gelesen hätte. Ich denke sie liest hier mit.

Naja, die Mods haben es euch aber auch einfach gemacht Wink. So schwarz-weiss ist die Sache ja nicht.
Wobei ich kann mir schon vorstellen, dass jemand anders Murx einen Link zukommen liess. Es gibt ja noch andere Foren (oder fb Gruppen???), für die solche Themen ein gefundenes Fressen sind.
Ach was das Mitlesen angeht, da ist nichts dagegen einzuwenden. Worüber ich halt nicht so erfreut bin, dass das Forum jetzt wieder mal bei einer nicht so guten Sache hier erwähnt wurde, obwohl es auch immer wieder viele tolle Themen dort gibt und offenbar gibt es niemand, wenn ich mir nicht gerade ein Bein ausreisse (lese dort normalerweise recht selten mit), der das dann hier einstellen will... So entsteht leicht ein unfairer Eindruck.
Auch wenn ich bei so Themen wie Giftpflanzen da nicht einer Meinung sein muss, heisst das noch lange nicht, dass ein ganzes Forum deswegen schlecht sei. Ernährung ist immer eine heikle Sache.


@Marlén
Nein, ich habe mindestens ein wichtiger Beitrag nicht erwähnt, dieser hier:
Gras ersetzt was?
Wieso der wichtig ist? Weil einer der wichtigsten Argumente bei der Diskussion war ja angeblich die Empfehlung des Taschenatlas - Pflanzen für Heimtiere, die dann von Jasmins Seite "plötzlich" verschwunden sei. Ich vermute es war diese Konfrontation, auf welche Eliza später Bezug nahm:

suntrek hat Folgendes geschrieben:

Eliza hat Folgendes geschrieben:

Ein gutes Anfänger Pflanzenbuch ist "Pflanzen für Heimtiere, gut oder giftig?"

Nun, weiß ich wo die Fütterungempfehlungen her kommen.
Wie kann man das Buch für Anfänger geeignet finden *kopfschüttel*


Einige mögen sich vielleicht noch erinnern, das Buch war bei uns schon früher Thema und bekam von mir schlechte Kritik:
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=3102&highlight=taschenatlas

Ich kritisierte damals aber auch die Kurz-Rezension von Jasmin:
davX hat Folgendes geschrieben:

@Jasmin
Naja du sagst einleitend zum Buch: "Ich finde, dass Buch relativ gut gelungen", was so ja dann nicht so recht stimmt. Wenn man viel auszusetzen hat, dann wäre es ehrlicher zu sagen, mein Urteil fällt durchzogen aus oder das Buch mag mich nicht so recht überzeugen oder wenn man es noch ein bisschen "schönreden" will etwas im Stil von "Ich finde das Buch in einigen Stellen durchaus gelungen, doch leider wird dieser Eindruck durch eine Reihe von Schwachpunkten/Mängel getrübt. So zum Beispiel bla bla bla usw."


Zum Buch selbst fiel damals meine Kritik damals recht hart aus:
davX hat Folgendes geschrieben:

Das Problem bei diesem Buch finde ich nämlich, dass es schon bei seinem Kernthema durchfällt durch zahlreiche Fehler und Mängel und das ist unschön. Wer so stark danebenhaut wie dieses Buch was giftige und ungiftige Pflanzen angeht und nicht mal diese nachvollziehbar begründen kann (z.B. durch seriöse Quellen, welche sich gelegentlich auch mal irren können), der hat es verdient, wenn dies in einer Kritik auch als zentraler Mangel angekreidet wird und das wesentlich das Gesamturteil beeinflusst. Man könnte vielleicht der Autorin zugute halten, dass sie zu viele Tierarten aufs Mal zu behandeln ohne die dafür nötigen Kenntnisse zu haben, aber auch da muss man letztlich sagen, dass das keine Ausrede sein darf. Und es ist ja auch bekannt, dass wenn man zu viel in ein Buch packen will, dass das auch schief gehen kann. Das Problem hier ist jedoch, dass viele Halter dazu nicht in der Lage sind, das einzuschätzen.


Lustig finde ich übrigens dass in dem Meerschweinthread neben dem Taschenatlas auch wieder das Buch von Fleischhauer über Essbare Wildpflanzen erwähnt wurde, das hatte ich auch schon damals im Herbivora Chilena Report 2010 rezensiert zusammen mit der Rezension von Anja des Taschenatlas, welcher bei ihr ähnlich schlecht wegkam. Das Wildpflanzenbuch bekam dagegen von mir eine gute Kritik, zu der ich immer noch stehe.

Wenn ich also das alles zusammennehme, kann ich mir gut vorstellen, dass eine Rezension, die anfängt mit einem Satz wie "Ich finde, dass Buch relativ gut gelungen" leicht dazu führen kann, dass jemand das als positiv wertet, obwohl die nachfolgende Kritik eigentlich das Gegenteil aussagt, sprich zu einem Widerspruch führt, den man aber vielleicht bei nicht so genauem Lesen vielleicht nicht deutlich genug oder gar nicht merkt. Das erklärt m.E. auch gut die darauf folgende Reaktion, einerseits die positive erste Wahrnehmung und andererseits die Verärgerung auf die (als heimlich empfundene) Löschung der ganzen Rezension. Nicht besser macht es natürlich, dass die Kommunikation und Diskussion von Seiten der Mod(s) im Meerschweinchenforum auch nicht gerade besser lief, zumindest was ich jetzt im Nachhinein nachlesen kann. Aber ich denke da bringt es jetzt auch nicht mehr gross darauf herumzureiten, ausser dass es eben schon eine sinnvolle Ergänzung ist, unsere alte Diskussion zu jenem Buch sich zu Gemüte zu führen, um besser nachvollziehen zu können, was da gelöscht wurde.

Zitat:

Ja, murx hat da aktiv geschieben. Sie ist inmitten diese heftige threadübergreifende Diskussion geplatzt und von ihr wurden gleich ganze Threads (die der Aufklärung dienen sollten warum etwas nicht giftig ist und das Quellensicher) einfach gelöscht. Ich meine es ging um Gundermann...man der Thread war so schnell weg das ich ihn nichtmal zu ende lesen konnte.

Jap, das kann ich mir lebhaft vorstellen, passt irgendwie sehr gut zur ganzen Sache. Wobei so ganz glücklich ist das ja auch nicht... ich meine die ganze Arbeit wenn es um heikle Diskussionen geht, die Leute im Forum kannten sie ja kaum. Da war diese Reaktion nur logisch und ich kann ehrlich gesagt die Mods da nur zu gut nachvollziehen, dass sie so reagierten. Ich meine, wir beide haben zig Jahre crazy Chinszene-Erfahrung hinter uns und wissen wie das läuft und ich stelle mir ein solches Einmarschieren mit der Tür ins Haus ähnlich crazy vor für Jemand, der sich nicht schon seit mehreren Jahren mit Giftpflanzen beschäftigt und ich meine wirklich intensiv, so wie wir das tun.

@Andreas
Ja stimmt, deine feindlichen Übernahmeversuche... zum Glück wehre ich mich mit Händen und Füssen Laughing
Meine Verzweiflung ist sogar so gross, dass ich seit einiger Zeit aktiv Meerschweinchenhalter rekrutiere und sie mit Meerschweinchenthemen bei Laune halte. Idea Very Happy

Zitat:

Jedes Forum, dass schon längere Zeit existiert, wird Probleme mit neuen Nutzern haben, die auch neue Ideen, Anregungen oder Erkenntnisse einbringen. Es hängt stark vom Betreiber ab, wie so etwas akzeptiert oder auch nur toleriert wird. Viele der neuen Anregungen stellen Sachen in Frage, die in dem jeweiligen Forum als "state of the art" gelten. Die meisten fühlen sich damit direkt und persönlich angegriffen, weil sie es jahrelang mit etabliert haben. Die Gegenreaktionen sind also nicht zwingend verwunderlich und ich selbst habe das in vielen Foren durch, bis hin zur Sperrung (z. B. in Kaninchentreff.de) oder einfach nur einem raus ekeln (z. B. Sweetrabbits.de). Trotzdem hat sich in den letzten Jahren auch in diesen Foren einiges geändert, auch wenn die Betreiber nie zugeben würden, dass sie in manchen Dingen schlicht falsch lagen und auch heute noch liegen.

Ja das kann ich nur bestätigen. Ähnlich war es auch bei den Chinforen und jetzt mit dem DIF und dem Degu World Forum und in Ansätzen mit dem Deguforum, sprich dass das halt auch irgendwie abfärbt.

Zitat:

Wenn ich mir z. B. die FAQ's vom Kaninchentreff durchlese, tun mir immer wieder die Tiere leid, die den Mist ertragen müssen, der aus solchen Beschreibungen und Empfehlungen resultiert. Was solls, ich kann's eh nicht ändern.

Darf ich raten, die FAQs sind dort teils hoffnungslos in die Jahre gekommen und entsprechen wahrscheinlich teilweise auch nicht mehr dem, was aktive Halter empfehlen würden? Aber man traut sich (noch) nicht, das zu ändern...
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 08.05.2014 09:55    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Also ich möchte nochmal darauf hinweisen das ich auf nichte herumreiten möchte oder jemanden anprangern will. Ich wollte lediglich die positive Entwicklung nach dieser Eskalation anmerken und dachte es hätten noch ein paar mehr mitbekommen, zumindest mit maravilla hatte ich diesbezüglich schon PN Kontak.

Ich sehe das alles sehr postiv und daher wäre es mir auch recht wenn die Mods weiterhin hier mitlesen damit sie von dem Lob auch was haben und vlt. auch sehen das meine Intension nicht das böswillige Unterwanderung sondern das Wachrütteln für andere Meinungen war.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8552
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 08.05.2014 12:17    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

Zitat:

Ich wollte lediglich die positive Entwicklung nach dieser Eskalation anmerken und dachte es hätten noch ein paar mehr mitbekommen

Danke Smile. Das finde ich gut.
Leider ist es halt ein bisschen schwierig, dass meiste dann nur das Negative sehen (ich hab mich da ehrlich auch zu sehr darauf eingeschossen).
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 23.09.2014 15:34    Titel: Re: Meerschweinchenernährung Antworten mit Zitat

So, der Winter schleicht sich langsam an und mein Wintergemüse steht leider eher schlecht als recht da.

Heu ist dieses Jahr auch nicht so super gut geworden, habe auch noch was von einem Bekannten zugekauft, mir fehlte einfach die Zeit...

Nun muss ich mich wohl oder übel mit einem Zusatzfutter für den Winter vertraut machen, die Kaninchen bekommen weiterhin das Eggersmann Müsli pelletfrei nur die Meerschweinchen habe ich auf einen Sämereinmix umgestellt (viele aromatische Ölsaaten und ein bisschen Buchweizen) das kommt sehr gut an nur möchte ich die Menge nicht steigern.

Ich habe nun zwei verschiedene Strukturfutter ausgeguckt die ich für das geringste Übel halte und unter die ich meine Sämerein mischen möchte, ich fühl mich denke ich einfach besser wenn sie so noch was zum knuspern haben, wo doch das Heu nicht so doll geworden ist. Ich hoffe der Winter wird auch nur kurz und Grünes gibts ja noch dazu.

Was sagt ihr?

Das hier http://pferdgerecht-shop.de/futter-natur/index.php hatte ich schonmal als Probe, das mochten sie ganz gern.

Oder das hier http://www.agrobs.de/futter/de/shop/Artikel/Alpacka/ProKamelid+Basis/?card=1493#_tab_content3 , klingt auch interessant und enthällt schon Ölsaaten. Hier gefällt mir nur nicht das sie Sonnenblumenkerne ungeschält sind, aber sonst ists vlt. auch eine Alternative?

Was meint ihr? Oder hat noch jemand einen Vorschlag für einen bezahlbaren "Füllstoff" im Winter?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 4 von 4 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Meerschweinchenernährung Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 27 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 27 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group