Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Lippert: Vom Nutzen der Kräuter im Landbau

 
   Degupedia-Forum » Garten und Selbstversorgung » Lippert: Vom Nutzen der Kräuter im Landbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8571
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 26.12.2012 11:00    Titel: Lippert: Vom Nutzen der Kräuter im Landbau Antworten mit Zitat

Huhu,

ich habe wieder mal ein interessantes Buch:

Franz Lippert (1953):
Vom Nutzen der Kräuter im Landbau für Boden, Kompost, Fütterung, Ernährung. Ein Weg zum Verständnis biologisch-dynamischer Landwirtschaft. 2. Auflage. Schriftenreihe "Lebendige Erde". Forschungsring für Biologisch-Dynamische Wirtschaftsweise, Darmstadt. 100 S.

Es handelt sich dabei offenbar um einen kleinen Sammelband mit Beiträgen aus dem Nachlass von Franz Lippert (1901-1949).

Zitat:

Inhalt:

Vorwort der Herausgeber 3
Vorwort des Verfassers 6

I. Allgemeine Gesichtspunkte

Vom Rückgang der Kräuter und Blumen in der Kulturlandschaft 9
Würzige Düfte in Luft und Boden 11
Vom Kreislauf der Duft- und Wirkstoffe 14
Von würziger Erdfeuchte, Keimen der Pflanzen und natürlichen Saatbädern 15
Nützliche Unkräuter 18
Vom Wirken des Regenwurmes und seiner Empfindsamkeit für Feinwirkungen 20
Kräuter zur Erdbereitung 25
Landschaft und Bodenbildung 27

II. Die Praxis der Kräuterverwendung in der Landwirtschaft

A. Beschaffung und Zubereitung wirtschaftseigenen Würzfutters

Einsaat und Ansaat von Naturweiden 29
Schutzbietende Heilsträucherhecken 31
Anbau in Garten und Feld 32
Würzige Fruchtfolgen in Garten und Feld 33

B. Hauptsächliche Pflanzengruppen

1. Doldengewächse 34
2. Lippenblütler 36
3. Leguminosen 36
4. Wildkräuter 38
Flächenbedarf 39

C. Heilpflanzen zur Düngerveredelung

Vom Wesen und Wert der Dünger-Kräuter 42
Die Brennessel (Urtica dioica) 42
Der Löwenzahn (Taraxacum officinale) 44
Die Eiche (Quercus robur) 47
Die Schafgarbe (Achillea millefolium) 47
Die Kamille (Matriciaria chamomilla) 48
Der Baldrian (Valeriana officinalis) 49
Vielseitige Verwendung der Düngerkräuter 49
Fladenkomposte und Saatbäder 49
Weitere Spezialkomposte aus Heilpflanzen 51

D. Der Misch- und Zwischenfruchtbau mit Heilkräutern in der Landwirtschaft und im Gartenbau

Heilkräuter im Obst- und Weinbau 52
Beispiele für den Kräuter-Misch- und Zwischenfruchtbau innerhalb der landwirtschaftlichen Fruchtfolge 54
Die Kräuter im Garten und in der gärtnerischen Fruchtfolge 55
Heilpflanzenanbau unter Berücksichtigung der Nachbarschaftseinflüsse 55
Heilkräuter für die Stallapotheke 57

E. Heilkräuter als Lock- und Abwehrpflanzen in der Natur

Ihre Beziehungen zu den Faltern 58
Heilkräuter und Bienenhaltung 59
Heilkräuter und verschiedene Schädlinge 60
Die Heilpflanzen und die Vogelwelt 61
Heilkräuter in ihrer Beziehung zu anderen Tieren 62

Ausklang 64
Nachwort der Herausgeber 65

Wirtschaftseigenes Würzfutter 71
Inhaltsverzeichnis der Kapitel Seite 71

Kräutergarten im bäuerlichen Betrieb und Verwendung der Kräuter in der Ernährung - Nicolaus Remer 97


Auffällig ist, dass in dem Buch sehr viel drin ist über die Kräuter und ihre Umwelt (Tierwelt, Vögel, Insekten, Boden usw.), das Thema Kompost ist auch sehr präsent durch das Buch hindurch. Zudem ist mit dem Kapitel "Wirtschaftseigenes Würzfutter" die Nutzung von Kräuter für die Tierfütterung ein wichtiges Thema.

Es wäre wahrscheinlich interessant etwas zu recherchieren, ob es von Franz Lippert noch weitere Literatur gibt. Leider hat meine Ausgabe dieses kleinen Büchleins ein paar Seiten, die leer und unbedruckt geblieben sind (ich vermute ein Mängelexemplar).
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8571
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 26.12.2012 11:42    Titel: Re: Lippert: Vom Nutzen der Kräuter im Landbau Antworten mit Zitat

Zum Thema Laubfutter etc. gehe ich hier noch etwas ausführlicher auf den Inhalt des Buches ein:
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=2687
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Garten und Selbstversorgung » Lippert: Vom Nutzen der Kräuter im Landbau Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 25 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group