Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Diabetes bei Hamster?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
 
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Diabetes bei Hamster? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Stefan
Süchtig


Anmeldungsdatum: 15.07.2012
Beiträge: 65

BeitragVerfasst am: 18.02.2015 15:18    Titel: Antworten mit Zitat

Ich in dem Beitrag über meinem die Vermischung zweier unterschiedlicher Problematiken: Diabetes und Hybridzucht.
Diabetes ist eine Krankheit die vor allem beim Campbell-Zwerghamster zu finden ist und weniger beim Dsungarischen Zwerghamster. Dass Hybriden zu Diabetes neigen, liegt demnach schlicht daran dass die Tiere auf Campbell-Zwerghamster zurückgehen.
Die Neigung zu Diabetes ist ein Problem das Halter_innen und Züchter_innen beide angehen müssen. Zum einen mittels einer an diese Prädisposition angepasste Ernährung: Die Fütterung mit zurckerarmen Nahrungsmitteln verhindert erworbenen Diabetes. Zum zweiten (und hier sind die Züchter_innen gefragt) braucht es eine strenge Selektion. Durch mangelnde Zuchtauslese zieht man sich mit viel Pech einen vollkommen von Diabetes betroffenen Bestand heran. Tiere müssen regelmäßig getestet werden und direkt wie auch indirekt betroffene Hamster von der Weiterzucht ausgeschlossen werden.

Zitat:
Meistens tritt ein eindeutiger Gendefekt erst in der 3. Linie zu Tage, manche auch schon in der Zweiten und meistens ist entweder das Muttertier oder das Vatertier Genüberträger ungesunder Gene.


Das kann ich nicht bestätigen.

Zitat:
Gerade bei der Zucht von über 1-jährigen Tieren /bei Hamstern
kann eine Missbildung fördern. (wie oben beschrieben)


Hierzu würden mich eine Quelle oder zumindest Fallbeispiele interessieren. Erblich verkümmerte Augen haben meines Wissens nichts mit dem Alter der Mutter oder des Vaters zu tun, sondern gehen auf eine Genmutation zurück, die sich relativ leicht ausmerzen lässt. In meinem Bestand kamen zwei Tiere mit Microphthalmus vor. Durch Ausschluss der betroffenen Linie aus der Zucht war dieses Problem für die nächsten Jahre abgestellt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 2 von 2 Gehe zu Seite Zurück  1, 2
   Degupedia-Forum » Mäuseverwandte (Myomorpha) » Diabetes bei Hamster? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 23 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 23 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group