Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Riesenbärenklau trocknen?

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Riesenbärenklau trocknen? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 25.05.2013 20:31    Titel: Riesenbärenklau trocknen? Antworten mit Zitat

Hallo,

demnächst wird hier eine große Riesenbärenklau-Bekämpfungsaktion in meiner Stadt gestartet.
Irgendwie finde ich es schade, den dann nicht zu nutzen.

Ein paar der jungen Blätter würde ich verfüttern. Was kann man mit dem Rest machen? Trocknen?

Sollte ich nur die jungen Blätter trocknen oder auch die großen Blätter?

Wird der getrocknete Riesenbärenklau bekömmlicher? Sind irgendwelche (Heil-)Wirkungen bekannt?
Hilft auch getrockneter Riesenbärenklau bei E.C.?

Hat jemand schon Erfahrungen mit getrockenetem Riesenbärenklau? Mögen ihn Kaninchen?


Meine beiden bekommen frischen Wiesenbärenklau und den mögen sie gerne.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas
Kaninchen würden Wiese kaufen


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1228

BeitragVerfasst am: 26.05.2013 20:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Schlappohr,

wir verfüttern Bärenklau, egal, welche Art. Die meisten Wiesen werden 2 - 3 mal gemäht, so dass man nicht genau ermitteln kann, welche Art das nun genau ist, deren Blätter man sammelt. Grundsätzlich sind die Bärenklauarten nah verwandt, selbst die asiatischen Arten kommen dem heimischen Wiese-Bärenklau recht nah (was die Inhaltsstoffe angeht). Auch Experten tun sich mit der genauen Unterscheidung schwer.

Als Giftpflanze gilt Bärenklau wegen der Furocumarine, die eine photosensibilisierende Wirkung auf die Haut bei Einwirkung von UV-Strahlung haben. Die höchsten Gehalte an Furocumarinen, insbesondere Bergapten, finden sich im Samen. Hier unterscheidet sich der Riesen- vom Wiesen-Bärenklau durch einen höheren Gehalt. In den Blättern und Stängeln sind sie vergleichbar, im Riesen-Bärenklau sogar geringfügung niedriger.

Kaninchen-würden Wiese kaufen hat Folgendes geschrieben:
In der Volksmedizin wurde Wiesen-Bärenklau früher unter anderem bei Epilepsie eingesetzt. Dass dies heute nicht mehr der Fall ist, liegt an der Schwierigkeit, die Wirkstoffe genau und zuverlässig zu dosieren. An Tieren wurde die Wirksamkeit der Inhaltsstoffe des Wiesen-Bärenklau in niedrigen Dosen nachgewiesen: demnach haben sie u. a. eine beruhigende, entzündungs- und ödemhemmende sowie eine lymphetransportierende Wirkung. Außerdem wird die Krampfbereitschaft des Zentralnervensystems (ZNS) gegenüber krampfauslösenden Stoffen herabgesetzt. Interessant wäre dieser Fakt also in Hinblick auf den Einsatz der Pflanze bei Erkrankungen, die sich auf das ZNS auswirken bzw. Krämpfe auslösen. Dazu gehört z. B. die Encephalitozoonose (Head Tilt), eine Krankheit, die durch den Erreger Encephalitozoon cuniculi, einem parasitären Einzeller, ausgelöst wird.
Quelle: http://www.kaninchen-wuerden-wiese-kaufen.de/heil_und_giftpflanzen.htm

Auf Grund der Ähnlichkeit dürften die Wirkungen bei anderen Bärenklau-Arten die gleichen sein, sind aber nicht medizinisch belegt. Eingesetzt wurde früher aber auch der Riesen-Bärenklau bei den genannten Erkrankungen.

Ich sammle nur kleine bis mittelgroße Blätter und trenne sie von den Stängeln. Die Trocknung dauert sonst erheblich länger (weil die Stängel sehr dick und wasserhaltig sind). Ältere Blätter enthalten wesentlich mehr Rohfaser, sind also schlechter verdaulich. Außerdem ist der Nährstoffgehalt jüngerer Blätter höher.

Interessant ist noch dieser Artikel (da geht es aber auch um den Wiesen-Bärenklau):
http://www.kaninchenzeitung.de/selbstmedikation-futterselektion

freundliche Grüße,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
suntrek
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 242
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 27.05.2013 13:30    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich verfüttere ja den Riesen auch, wenn ich den mal finde. Finde ja eher Wiesen.
Ich bin mir nur nicht sicher ob ich den Meerschweinchen den Riesen geben soll, da ja immer gesagt wird mit dne Verbrennungen und deren Füßchen ja unten barfuß sind. Die gehen ja mit den Füßen gerne ans Futtermittel und halten es fest.
_________________
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 28.05.2013 12:03    Titel: Antworten mit Zitat

Danke für die Infos.
Jetzt muss ich mir nur noch was einfallen lassen, wie und wo ich die Blätter am Besten trockne.

Normalerweise mache ich das immer auf dem Dachboden. Dort ist es warm und dunkel, aber leider zu wenig Platz, um Berge von Bärenklau zu trochnen. Es werden mind. 20 große Säcke voll.

Wo trocknet ihr?
Auf der Terasse ausbreiten wäre ja nicht so gut, weil durch die Sonne ja gleich alle Nährstoffe zerstört werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
suntrek
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 09.03.2013
Beiträge: 242
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 28.05.2013 20:30    Titel: Re: Riesenbärenklau trocknen? Antworten mit Zitat

Ich habe zwar größere Mengen zu trocknen, aber nach und nach somit trockne ich in einer Komode.
_________________
Mit freundlichen Grüßen Jasmin und ihr tierischer Anhang.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Riesenbärenklau trocknen? Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 28 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 28 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group