Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Blutergebnisse --> Herzkrank
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
   Degupedia-Forum » Hasentiere (Lagomorpha) » Blutergebnisse --> Herzkrank Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 08:57    Titel: Antworten mit Zitat

Alfred war gestern nochmal in Narkose zum Zähnemachen. Nach 6 Stunden wurde das Torkeln immer noch nicht besser und er konnte sein Temperatur nicht halten. Er mochte auch nichts fressen oder trinken.

Ich habe mir schon große Sorgen um ihn gemacht, weil er nur gezittert hat und sich kaum auf deinen Beinen halten konnte. Er hat sich auch kein Wasser einflößen lassen. Sein Zustant verschlechterte sich immer weiter und irgenwan bemerkte ich, dass sein Bauch total prall war. Er hat SabSimplex und Rodicare Akut bekommen. Ich habe ihn dann in mein Bett geholt und ihn unter der Decke warm gekuschelt. Auch habe ich ihm 1 Stunde lang den Bauch massiert. Irgendwann habe ich dann germerkt, dass Leben in ihn kam. Er hat sich für seine Umgebung interresiert und konnte auch wieder alleine laufen. Ich habe ihn dann in sein Gehege gestezt und er hat einen ganzen Berg Grünzeug gefressen. Die Narkose war dann auch ganz plötzlich draußen und er war wieder der Alte.

Vor zwei Tagen hatte er wieder etwas Matschkot in dem Hefen gefunden wurden. Er hat dagegen Rodicare Bac bekommen und der Matschkot war dann wieder weg.

Momentan tobt er durchs Wohnzimmer und wenn es ihm weiterhin so gut geht, werde ich morgen oder übermorgen die ZF starten.
Ich hoffe, dass das funktioniert obwohl Lea noch scheinschwanger ist und sich täglich Fell ausrupft und Heu spazieren trägt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam
Freak


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 370
Wohnort: Offenbach

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 10:03    Titel: Antworten mit Zitat

Schlappohr hat Folgendes geschrieben:
Lea wird ja auch homöopathisch behandelt. Allerdings verschreibt die TÄ die Mittel. Sie bekommt auch Pulsatilla D30 3mal täglich 5 Kügelchen.


Wie lange bekommt Lea das Mittel schon?
_________________
Liebe Grüße
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 10:07    Titel: Antworten mit Zitat

ca. eine Woche
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam
Freak


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 370
Wohnort: Offenbach

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Gibt es denn in dieser Woche eine Veränderung bei Lea in ihrem Verhalten/ihren Symptomen?
Ich würde es in dieser Potenz und Dosierung nicht noch länger geben, vor Allem dann nicht, wenn sich bisher keine positive Veränderung eingestellt hat. Dann ist es wahrscheinlich nicht das passende Mittel und Lea kommt irgendwann in eine Arzneimittelprüfung. D.h. es entstehen Symptome einer Kunstkrankheit.

Die 5 Globulis deuten eher darauf hin, dass Deine TÄ keine spezielle Homöopathieausbildung hat, das ist die übliche Dosierung, die Ärzte verschreiben, die nicht allzu viel Ahnung von Homöopathie haben. Ein homöopathisches Mittel wird nicht "gegen" etwas gegeben, sondern bildet sozusagen den momentanen Gesamtzustand des Tieres ab, der behandelt werden soll.
Deine TÄ will ich gar nicht be-/verurteilen Wink sie mag auf ihrem Gebiet gut sein, aber leider setzen die meisten TÄ homöopathische Mittel ein, ohne spezielle Kenntnisse zu haben.
_________________
Liebe Grüße
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

Miriam hat Folgendes geschrieben:
Gibt es denn in dieser Woche eine Veränderung bei Lea in ihrem Verhalten/ihren Symptomen?

Nein.

Zitat:
Ich würde es in dieser Potenz und Dosierung nicht noch länger geben, vor Allem dann nicht, wenn sich bisher keine positive Veränderung eingestellt hat. Dann ist es wahrscheinlich nicht das passende Mittel und Lea kommt irgendwann in eine Arzneimittelprüfung. D.h. es entstehen Symptome einer Kunstkrankheit.

Lea soll das zwei Wochen bekommen, bis wir den Kontrolltermin haben. Der Termin ist Freitag und bis dahin werde ich ihr das noch geben. Oder ist das zu riskant?
Zitat:

Die 5 Globulis deuten eher darauf hin, dass Deine TÄ keine spezielle Homöopathieausbildung hat, das ist die übliche Dosierung, die Ärzte verschreiben, die nicht allzu viel Ahnung von Homöopathie haben.

Da ich keine Ahnung von Homöopathie habe, kann ich nicht beuurteilen, ob die Behandlung der TÄ richtig ist.
Wovon hängt denn die Dosierung ab?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam
Freak


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 370
Wohnort: Offenbach

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 12:54    Titel: Antworten mit Zitat

Schlappohr hat Folgendes geschrieben:
Miriam hat Folgendes geschrieben:
Gibt es denn in dieser Woche eine Veränderung bei Lea in ihrem Verhalten/ihren Symptomen?

Nein.

Zitat:
Ich würde es in dieser Potenz und Dosierung nicht noch länger geben, vor Allem dann nicht, wenn sich bisher keine positive Veränderung eingestellt hat. Dann ist es wahrscheinlich nicht das passende Mittel und Lea kommt irgendwann in eine Arzneimittelprüfung. D.h. es entstehen Symptome einer Kunstkrankheit.

Lea soll das zwei Wochen bekommen, bis wir den Kontrolltermin haben. Der Termin ist Freitag und bis dahin werde ich ihr das noch geben. Oder ist das zu riskant?



Wie gesagt, in der Woche sollte man in dieser Dosierung und Potenz mindestens mal eine Veränderung sehen, wenn das nicht der Fall ist, bezweifle ich, dass Du in der zweiten Woche eine positive Veränderung siehst. Du solltest sie genau beobachten, wenn Dir gar eine negative Veränderung auffällt in welche Richtung auch immer, z.B. neue Symptome, die vorher nicht da waren, dann solltest Du es sofort absetzen.

Zitat:
Zitat:

Die 5 Globulis deuten eher darauf hin, dass Deine TÄ keine spezielle Homöopathieausbildung hat, das ist die übliche Dosierung, die Ärzte verschreiben, die nicht allzu viel Ahnung von Homöopathie haben.

Da ich keine Ahnung von Homöopathie habe, kann ich nicht beuurteilen, ob die Behandlung der TÄ richtig ist.
Wovon hängt denn die Dosierung ab?


Keine Angst, die 5 Globulis sind kein Problem, nur oft völlig unnötig Wink

Wichtiger ist die Häufigkeit der Gaben und die Potenz und natürlich, dass es das passende Mittel ist.
_________________
Liebe Grüße
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 14:37    Titel: Antworten mit Zitat

Miriam hat Folgendes geschrieben:

Du solltest sie genau beobachten, wenn Dir gar eine negative Veränderung auffällt in welche Richtung auch immer, z.B. neue Symptome, die vorher nicht da waren, dann solltest Du es sofort absetzen.


Sie frisst weniger Knollen als sonst. Ich weiß jetzt nicht woran das liegt. Vielleicht weil ihr es einfach nicht so gut geht, oder weil sie immer mehr Grünzeug bekommt, aber von Grünzeug frisst sie insgesamt jetzt auch nicht so viel. Eigendlich ist es noch genug, was sie frisst, aber vielleicht hat sie etwas von dem Fell verschluckt, was sie sich ausgerissen hat und hat deswegen jetzt Bauchschmerzen. Ich weiß es nicht...

Ihr Schnupfen hat sich auch etwas verschlechtert.



Welche Vor- und Nachteile bietet eine Sterilisation im Vergleich zu einer Kastra?

Ich habe jetzt nur über eine Sterilisation nachgedacht, weil das ja nicht so ein großer Eingriff ist, wie eine Kastra. Wie wirkt sich eine Sterilisation auf den Hormonhaushalt aus? Könnte das ihr helfen?

Welche Gefahren/Nachteile birgt eine Hormonbehandlung?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Miriam
Freak


Anmeldungsdatum: 06.09.2010
Beiträge: 370
Wohnort: Offenbach

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 15:57    Titel: Antworten mit Zitat

Schlappohr hat Folgendes geschrieben:
Miriam hat Folgendes geschrieben:

Du solltest sie genau beobachten, wenn Dir gar eine negative Veränderung auffällt in welche Richtung auch immer, z.B. neue Symptome, die vorher nicht da waren, dann solltest Du es sofort absetzen.


Sie frisst weniger Knollen als sonst. Ich weiß jetzt nicht woran das liegt. Vielleicht weil ihr es einfach nicht so gut geht, oder weil sie immer mehr Grünzeug bekommt, aber von Grünzeug frisst sie insgesamt jetzt auch nicht so viel. Eigendlich ist es noch genug, was sie frisst, aber vielleicht hat sie etwas von dem Fell verschluckt, was sie sich ausgerissen hat und hat deswegen jetzt Bauchschmerzen. Ich weiß es nicht...

Ihr Schnupfen hat sich auch etwas verschlechtert.


Die Sache mit dem Fell denke ich erstmal nicht. Sie baut ja sicher lieber ihr Nest damit, als es zu futtern.

Wenn sie weniger Knollen futtert, ist das auch nicht schlimm, denn Knollengemüse ist ja nicht das ideale Futter, wenn sie Wiese bevorzugt, ist das ok. Wenn sie allerdings insgesamt weniger futtert, denke ich eher, dass es evtl. an ihrem Stress liegt. Der Schnupfen, der sich verschlechtert hat, könnte auch eher am Stress liegen, am Mittel denke ich nicht unbedingt. Ganz ausschließen kann ich das allerdings auch nicht, da ich Dein Tier ja nicht kenne.


Zitat:

Welche Vor- und Nachteile bietet eine Sterilisation im Vergleich zu einer Kastra?

Ich habe jetzt nur über eine Sterilisation nachgedacht, weil das ja nicht so ein großer Eingriff ist, wie eine Kastra. Wie wirkt sich eine Sterilisation auf den Hormonhaushalt aus? Könnte das ihr helfen?

Welche Gefahren/Nachteile birgt eine Hormonbehandlung?


Eine Sterilisation macht ja nur Sinn, wenn sie unfruchtbar werden soll, ansonsten hat es auf das Gemüt keine Auswirkungen. Wenn Alfred kastriert ist und sie keinen Kontakt zu anderen (Wild-)Kaninchen hat, kann man sich das sparen.

Ich bin kein Freund von Hormonbehandlungen. Selbstverständlich hat eine solche Behandlung Nebenwirkungen, wie z.B. ein erhöhtes Krebsrisiko.
Das ist z.B. auch bei der Pille bekannt.
_________________
Liebe Grüße
Miriam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 27.04.2013 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Lea weiß nicht wie man ein Nest baut. Sie trägt das Fell mit dem Heu immer nur im Mund umher. Sie weiß einfach nicht, was sie dann damit machen soll.

Morgen werde ich die ZF machen. Dann gibt es eh nur noch Grünzeug, weil Alfred ja keine Knollen fressen darf.

Ok, Sterilisation kommt dann nicht in Frage.

Die TÄ meinte, dass Lea ein erhöhtes Krebsrisiko hat, da wäre dann eine Hormonbehandlung auch nicht sinnvoll.


Mal sehen, wie sich das mit Alfred zusammen entwickelt. Sie bekommt jeetzt auch ganz viel Frauenmantel. Den liebt sie. Vielleicht hilft das ja.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 28.04.2013 15:07    Titel: Antworten mit Zitat

Die beiden prügeln sich und kuscheln immer abwechselnd.

Kuscheln:


Prügeln:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 29.04.2013 08:48    Titel: Antworten mit Zitat

Ich weiß, dass unkastrierte Kaninchen Urin spritzen, aber soetwas habe ich noch nicht gesehen. Alfreds Fell ist nicht mehr weiß, sondern orange! Shocked Durch die vielen Kräuter hat sich wohl Leas Urin verfärbt. Ununterbrochen spritzt sie die ganze Gegend mit Urin voll und Alfred bekommt auch immer etwas ab und zwar soviel, dass er komplett orange ist.

Kennst ihr das von ZF auch?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Una
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 24.10.2011
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 29.04.2013 09:01    Titel: Antworten mit Zitat

Schlappohr hat Folgendes geschrieben:
Kennst ihr das von ZF auch?


Ich kenn das nicht nur von ZF, sondern dann, wenn die Weibchen Frühlingsgefühle haben. Da werden die Rammler regelrecht mit schönem rötlichen Urin "bewässert", wenn sie nicht schnell genug zur Seite springen.
_________________
LG Una
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Andreas
Kaninchen würden Wiese kaufen


Anmeldungsdatum: 27.02.2009
Beiträge: 1235

BeitragVerfasst am: 29.04.2013 21:25    Titel: Antworten mit Zitat

Schlappohr hat Folgendes geschrieben:
Lea weiß nicht wie man ein Nest baut. Sie trägt das Fell mit dem Heu immer nur im Mund umher. Sie weiß einfach nicht, was sie dann damit machen soll.

Oh doch, sie weiß sehr gut, wie ein Nest gebaut wird. Sonst würde sie ja kein Nestmaterial herum tragen. Sie weiß nur nicht, wo sie das Nest bauen soll. Ist ein reines Haltungsproblem.

Edit: Nicht das Tier ist das Problem, sondern sein(e) Halter(in).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 30.04.2013 10:05    Titel: Antworten mit Zitat

Ich dachte, Kaninchen würden ihr Nest in ihrem Bau bauen. Lieg ich damit jetzt schon wieder so falsch?

Lea hat die letzten drei Wochen durchgängig gebuddelt und könnte ihr Nest in ihrem Bau machen, aber auf die Idee kommt sie einfach nicht.

Ich schlage vor, du kommst einfach vorbei und machst ihr mal vor, wie man ein Nest baut, vielleicht lernt sie das dann.


Wäre nett wenn du mir Sagen würdet, was ich fasch mache und wie ich meine Haltung verbessern kann, denn mir fällt da nicht mehr ein.


EDIT: Falls es jemanden interessiert: Die ZF ist abgeschlossen. Die beiden sind ein Herz und eine Seele.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meuspath
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 11.01.2011
Beiträge: 244

BeitragVerfasst am: 30.04.2013 13:14    Titel: Antworten mit Zitat

Code:
Ich schlage vor, du kommst einfach vorbei und machst ihr mal vor, wie man ein Nest baut, vielleicht lernt sie das dann.
Very Happy

Ein Herz und eine Seele klingt super!
_________________
www.hauskaninchen.com
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 2 von 5 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
   Degupedia-Forum » Hasentiere (Lagomorpha) » Blutergebnisse --> Herzkrank Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 21 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 21 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 222 Benutzern am 09.11.2019 21:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group