Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 02:54

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 20.04.2010, 19:23 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Wie alles angefangen hat:

Im Herbst 2008 sind wir umgezogen und ich hatte damals noch in der alten Wohung ein Experiment gestartet, Deguhaltung in einem abgesperrten Bereich im alten Zimmer mit knapp 5 qm Grundfläche. Fotos gibt es hier dazu:
Degu-Freilaufhaltung auf 5 qm Fläche

Danach lebten die Degus längere Zeit im Keller, was ich nicht ganz optimal fand. Hier Eindrücke von dieser Haltung:
Meine Kellerdegus

In der Zeit vor, während und nach dem Umzug versuchte ich die Vergesellschaftung eines Einzeldegus (dem die deutlich älteren Artgenossen davon gestorben waren) mit meiner Gruppe zu vergesellschaften, worüber ich hier berichtete:
VG von Einzeldegu?

Eine schwierige Vergesellschaftung, die aber nach einigen Monaten und viel Geduld doch klappte:
Grosse Degu-VG geglückt

Darauf folgte, dass ich meine beiden Keller-Käfige miteinander verbinden konnte, worüber ich auch hier berichtete:
Wenn Träume wahr werden...

Tja so hat alles seinen Lauf genommen...

Endlich Aussenhaltung
Seit dem späten Frühling 2009 galt es dann ernst mit meinen Degu-Aussenhaltungspläne, die bis dahin sehr vage waren. Ich bekam ein konkretes Angebot von einem Kaninchen-Aussengehege aus Metall, für letztere natürlich sehr eng, aber für die Degus ideal. Also sagte ich zu. Den Sommer baute ich dann an dem Aussengehege und bepflanzte es. Mehr dazu habe ich hier (Fotos und Text):
Deguhaltung im Garten auf 2,5 qm

Und dann kam die Premiere - die Degus konnten das Aussengehege das erste Mal testen:

Bild

Bild


Bald darauf durften dann alle endlich raus:

Bild

Bild

Bild

Am nächsten Tag waren sie zu meiner Erleichterung alle wohlauf, die kühle Nacht offenbar gut überstanden, auch die vielen bösen Raubtiere (Katzen):

Bild


Und hier noch das Gehege... (im Hintergrund das 10 qm Aussengehege der Meerschweine)

Bild


Dann kam der Kahlfrass und es wurde überall kräftig genagt:

Der Eingangsbereich wird mit Aululeisten geschützt:
Bild

Und hier ein Degu (Raschel) bei der Arbeit (Pflanzen wegfressen... %) ):
Bild

Das war einmal Löwenzahn... *seufz*
Bild

Ja das ist Gras, und nein, das war ursprünglich mal länger... :lol:
Bild

Die kahlen Flecken waren mal mehr oder weniger bewachsen...
Bild

Und irgendwann wurde es kühler und ich holte die Degus rein...

Dann kam der Winter...

Verschneites, leeres Deguaussengehege:
Bild

...und dann der Frühling
Seit etwa Ende März sind die Degus wieder draussen:

Das begrünte Gehege...
Bild

Grünfutterpracht... so bunt wie der Frühling:
Bild


Weitere Fotos und Infos in der Wiki:
Kleinsäuger-Wiki: Degu-Aussenhaltung

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 22.05.2010, 14:55 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Und hier noch aktuelle Fotos von heute und vergangenem Sonntag:

Clio beim Sonnenbaden heute...
Bild

nochmals Clio heute...
Bild

Fotos von Sonntag:

Vana zusammen mit Clio mit Nuss
Bild

Vana und die Felsenbirne... das Laub schmeckte köstlich...
Bild

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2010, 17:13 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Einfach nur genial :)

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 22.05.2010, 22:59 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ja kannst du laut sagen *g*. Ich stand sicher wieder eine halbe Stunde vor dem Käfig und beobachtete... vielleicht auch länger.
Und gefüttert werden sie auch jeweils... das ist inzwischen zu einem Ritual geworden. Ich hole Leckerbissen, rufe den Degus und sie holen es sich auf meinem Arm ab. Dadurch hat sich sogar Vana mittlerweile einigermassen an mich gewöhnt. Das Ziel, sie soweit zu bekommen, dass ich sie einmal dann relativ stressfrei in die Transportbox heben könnte, bin ich noch einiges entfernt, aber in letzter Zeit konnte ich doch schon grosse Fortschritte erzielen.
Davon hätte ich anfänglich nicht mal zu träumen gewagt. Eher suchte sie das Weite, als wäre sie zu meiner Hand gekommen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 22.05.2010, 23:40 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Das ist schön. Ich glaube Geduld zahlt sich da absolut aus und vor allem auch die entsprechende Haltung.

Das Kaninchen Hoppel, das bei den Nachbarn ja zubiss, wenn man ihm zu nah kam, hatte sich dann in unserem Gehege mit mehr Platz sehr zum Positiven verändert und hat viel von ihrer Angst abgelegt.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 23.05.2010, 21:57 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Genau, das sind diese Erlebnisse, die wiederum für alles entschädigen.
Ich hätte es nie gedacht, dass ein solches Gehege so eine starke (positive) Wirkung haben kann. :)

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 02.11.2010, 00:02 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich war gestern noch fleissig, hab das Aussengehege wieder einmal etwas ausgebaut. Sie haben nun eine neue "Sitzstange" bekommen dazu die nötigen Zuwege.

Neu an der "Sitzstange" ist, dass ich dieses Mal einen dünneren Ast genommen habe, auf den ich von Unten mit zwei Schrauben ein Rindenstück angeschraubt habe, das als Sitzfläche dient, das in einer Ecke befestigt und einen knorrigen Korkenzieherhaselast als den einen Zuweg und aus zwei dickeren, kleinen Aststücke eine Art Treppe auf der anderen Seite gebaut. Obs genutzt wird muss ich jetzt noch schauen. Fotos muss ich auch noch machen. Es ist zumindest ein weiterer Ausguck, den sie brauchen können, wenn sie denn mit den Zuwegen zurecht kommen.

Ansonsten sind sie wieder mal mächtig damit beschäftigt das Gehege umzugestalten. Gänge haben sie ja schon angelegt und das Efeu haben sie mir gestutzt. Dazu hat mir Clio beim einen Steinhügel die Erde in der Mitte alle herausgebuddelt und gute Teile der darunter befindenden Kieselsteinschicht. Die liegen nun unweit davon entfernt daneben zwischen Rindenstücke und Bodengrund verstreut.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 02.11.2010, 12:50 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Die Degus scheinen andere Pläne für die Gestaltung ihres Geheges zu haben :mrgreen:
Wie reagieren sie denn auf Veränderungen? Erfreut und neugierig oder erstmal eher verunischert?
Meine Chinchillas sind jedes mal happy, wenn ich die Zimmer umbaue.

Übrigens wieder wunderschöne Fotos!

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 11:20 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Gross was geändert habe ich nicht. Anfangs waren sie ein bisschen unsicher, aber inzwischen werden die einen der neuen Möglichkeiten gut angenommen, die andere Neuheit ist ihnen glaubs zu umständlich, hab sie aber noch nicht gesehen wie sie sie nutzten... bei Gelegenheit muss ich sie mal ausgiebig beobachten.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 11:47 
Das ist doch gut. Denkst du/ihr dass Degus länger brauchen, bis sie sich an neue Einrichtungen/Umstellungen gewöhnen als Chins?
Das zweite Foto im ersten Beitrag ist mein Lieblingsbild. :D


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 12:07 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich glaubs nicht. Ist wohl aber auch noch abhängig vom Individuum und der Situation. Umgewöhnung in Aussenhaltung und dann wider in Innenhaltung dauerte das erste Mal länger als sonst bei Käfigneueinrichtungen nach der Käfig-Reinigung. Die Umsiedlung nach Draussen diesen Frühling dauerte die Eingewöhnung sehr kurz, nach einer halben Stunde oder einer Stunde verhielten sie sich schon so, als ob sie schon immer da gewohnt hätten.

@Sileas
Das war Uma, ist mir leider letztes Jahr in Innenhaltung gestorben.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 12:18 
Okidoki. Das dachte ich mir auch so. Aber ich wollte trotzdem mal nachfragen.
Oh je, das tut mir leid. *troest*


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 12:41 
Offline
Grüne Fee

Registriert: 19.04.2010, 11:32
Beiträge: 373
Also diese Bilder hier sehe ich mir echt gern und immer wieder an. Ich kanns gar nicht erwarten, die Gnome nächstes Jahr nach draußen zu tun.
Ich find die Degus richtig lustig. Sind die grundsätzlich zutraulicher, als Chinchillas? Neugieriger auf jeden Fall.

lg

_________________
Der Gedanke formt die Tat.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 03.11.2010, 19:51 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Hallo David,

meine Erfahrung ist, dass Veränderungen mit Gewöhnung zu tun haben.

Soll heißen: Neuankömmlinge, die bisher wenig Reizen ausgesetzt waren haben erstmal große Probleme mit der neuen Umgebung und später auch mit Veränderungen. Bei Matti damals dauerte es ein dreiviertel Jahr bis er überhaupt mal die Umgebung richtig wahrnehmen und nutzen konnte....der kam aber vom Pelzer und rannte die ersten Monate immer nur im Kreis :(

Ich passe mich da dem Schwächsten an und steigere nur langsam. Mit der Zeit werden es dann richtige Profis.

Aber es kommt auch auf den Charakter der Tiere an. Manche mögen keine zu häufigen Veränderungen, andere würden sich über tägliche große Umbauten freuen.

Ist bei den Degus sicherlich ähnlich oder?

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Aussenhaltung
BeitragVerfasst: 04.11.2010, 17:20 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Hallo ihrs,

@Sileas
Schon in Ordnung, konntest du ja nicht wissen. Sie war nicht mehr ganz jung, hätte klar noch älter werden können... aber viele Tiere sterben eben nicht alt und an legendärer Altersschwäche.

@Conny
Schön zu hören... hab übrigens erste Fotos mit meiner digitalen SRL gemacht, sind sehr gut geworden.
Und ja, finde ach dass Degus lustig sein können, die kleinen Kobolde... :).

@Anja
Ich denke bei Degus ist das ähnlich, allerdings kenne ich keine solch extremen Fälle. Wobei Vana war bei mir auch ein spezieller Fall, sie brauchte ziemlich viel Zeit, bis sie so richtig das Zutrauen fand und die Selbstsicherheit. Heute ist sie ein frecher, wenn auch alter Degu, dem man nicht viel anmerkt von ihrer schwierigen Vergangenheit, nur dann jeweils, wenn man sie berühren will, sie lässt sich nach wie vor immer noch nicht anfassen, der Wildfang, aber sie kommt auch auf die Hand, holt Leckerbissen auf meinem Knie ab, das ich ihnen hinstrecke als Plattform, wenn ich zu ihnen hinkniehe... so gesehen ist sie genau so neugierig, sie ist flink, zutraulich, aber ein bisschen schreckhaft ist sie immer noch geblieben und das Misstrauen gegenüber Menschen (angefasst oder gefangen zu werden), das sitzt offenbar immer noch tief, dass sie da immer noch misstrauisch reagiert.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Majestic-12 [Bot] und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de