Gewöhnliche Sumpfkresse

aus Degupedia, der freien Wissensdatenbank

(Weitergeleitet von Rorippa palustris)

Die Gewöhnliche Sumpfkresse (Rorippa palustris (L.) Besser) ist eine Sumpfkressen-Art und gehört zur Familie der Kreuzblütler.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Namen

frz. cresson des marais

Eignung als Futterpflanze

Die Sumpfkresse wird als essbare Wildpflanze in der Küche verwendet. Die Blätter können von April bis Juni gesammelt und für Salate genutzt oder als Gemüse zubereitet werden. Ab Mai können die zarten Blütenknospen als würzige Salatzutat oder als zartes Gemüse gebraten werden. Die Samen lassen sich entweder im Juli und August als junge, grüne Samen noch roh essen oder die ausgereiften Samen bis Ende September lassen sich entweder zu Senf verarbeiten oder man nutzt sie wie gewöhnliche Kresse als Keimfutter (vgl. Fleischhauer et al. 2007: 153-154).

Die Pflanze

Die Sumpfkresse ist eine ein- oder mehrjährige, 10 bis 60 cm hohe, krautige Pflanze. Sie ist in Eurasien und Nordamerika beheimatet. Ihre blassgelben Blüten erscheinen zwischen Juni und September.

Die Sumpfkresse wächst auf nährstoffreichen Schlammböden, auf Schuttplätzen oder an Seeufern bis in 900 m Höhe. Sie ist ein Stickstoffzeiger.

Inhaltsstoffe (Wurzeln): Senföl, Hirsutin (Fleischhauer et al. 2007).

Literatur

  • Fleischhauer, G.S. Guthmann, J. Spiegelberger, R. (2007): Essbare Wildpflanzen. 200 Arten bestimmen und verwenden. AT Verlag, Baden, München.
  • Lauber, K. Wagner, G. (2006): Flora des Kantons Bern. Vom Jura zum Jungfraumassiv - 2000 Blüten- und Farnpflanzen. 4. Auflage. Haupt Verlag, Bern, Stuttgart, Wien.
Degupedia.de Logo
'Persönliche Werkzeuge
Länge: cm
Breite: cm
Höhe:  cm
 
Mediawiki Creative Commons Opera Firefox