Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten

 
   Degupedia-Forum » Allgemeinwissen » DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1251

BeitragVerfasst am: 10.06.2015 09:38    Titel: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Autsch! Mit dieser Aktion hat sich meine bisherige Lieblingsdrogerie einen echten Schnitzer erlaubt: Gesichtspflege mit Bachblütenextrakten. Was soll der Käse?!

Man kann dran glauben oder nicht: jede der 38 Bach-Blüten wirkt auf einen speziellen (meist akuten) seelischen Zustand. Die Wahl der entsprechenden Blüte (oder auch mehrerer als Mischung) reguliert den entsprechenden Zustand und der Mensch (oder das Tier) fühlt sich wieder besser.

Neben der Homöopathie arbeite ich gerne mit Bach Blüten und durfte mich schon des öfteren davon überzeugen, wie gut und sicher sie wirken. Nicht so tiefgreifend zwar wie eine homöopathische Behandlung, aber für seelische Wiederbelebung oder Stressreduktion sind sie sehr gut geeignet.

Ich sehe in Bachblüten daher einen sehr wirksamen therapeutischen Nutzen, den ich nicht in einer Gesichtscreme verarbeitet wissen will. Vor allem, was soll das? Eine Tagescreme "Vertrauen".... wie paranoid muß man sein, um die sich täglich ins Gesicht zu schmieren? Ich glaube kaum, dass Hauptabnehmerinnen überaus ängstliche Frauen sind. Die Augencreme "Frische" z.B. enthält u.a. Olive. Olive kommt zum Einsatz, wenn man sich vollständig verausgabt und keine Energie mehr hat. ich glaube kaum, dass Frauen, die diese Augencreme kaufen, diesen speziellen Seelenzustand erfüllen, um eine Anwendung mit dieser Blüte wirklich rechtfertigen zu können.

Davon abgesehen, dass das Zeug auch noch richtig teuer ist und mit dieser Serie - mit Verlaub - Perlen vor die Säue geschmissen werden, finde ich, dass das diesmal ein richtig mieser Zug von DM ist. Und ich überlege wirklich, denen das mitzuteilen.

PS: Für die Skeptiker - bevor wieder irgendwelche Diskussionen über Wirksamkeit oder nicht entstehen - können wir uns darauf einigen, dass das völlig überteuerte Kosmetik ist, die vermutlich auch nicht besser wirkt als "normale".
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lilith-Louhi
Lästermaul


Anmeldungsdatum: 15.01.2014
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 10.06.2015 17:55    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Öhm naja, also wenn wir jetzt von einer Wirkung ausgehen (ich arbeite auch mit BB) dann ist eine Wirkung über die Creme doch aber auch nicht unmöglich. Es hat natürlich nichts mit einer adäquaten Bachblütentherapie zu tun aber eine orale Aufnahme ist für die Wirkung ja auch nicht zwingend nötig. Das Verabreichen von Rescue Tropfen z.B. funktioniert bei völlig panischen Tieren aus super über die Haut.
Bei Meerschweinchen massiere ich die Tropfen immer hinter den Ohren ein, diese Aplikationsart habe ich so beigebracht bekommen sie ist stressfreier und ebenso wirksam.

Das sowas Geldschneiderei ist finde ich auch aber wenn wir von einer Wirksamheit ausgehen dann bestreite ich diese bei äußerer Anwendung nicht. Cremes gibt es da auch schon länger, das ist keine Erfindung von DM. Was ich außerdem zu denken geben möchte ist das die Pflanzenextrakte wenn sie denn vorliegen auch körperpflegende Eigenschaften haben können, gerade Olive ist ja nicht nur ein "Psychomittel". Ich denke das sind bestenfalls Cremes mit Pflanzenextrakten die garnichts mit Bachblütentherapie an sich zu tun haben sondern nur mit der Bezeichnung werben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1251

BeitragVerfasst am: 11.06.2015 08:58    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Lilith-Louhi hat Folgendes geschrieben:
Öhm naja, also wenn wir jetzt von einer Wirkung ausgehen (ich arbeite auch mit BB) dann ist eine Wirkung über die Creme doch aber auch nicht unmöglich. Es hat natürlich nichts mit einer adäquaten Bachblütentherapie zu tun aber eine orale Aufnahme ist für die Wirkung ja auch nicht zwingend nötig.[...]


Das stimmt. Aber um die Wirksamkeit per se ging es mir gar nicht, sondern darum, dass diese Bachblüten über eine Tagescreme (täglich) appliziert werden und damit ihre gezielte individuelle (!) therapeutische Anwendung meilenweit verfehlen und damit als triviales Kosmetikprodukt mißbraucht werden (was für ein Satz). Ich will gar nicht mal sagen, dass es - wie in der Homöopathie - auf Dauer zu einer Arzneimittelprüfung kommen könnte. Bestenfalls wirken sie nicht. Es ärgert mich eben, dass ein hochwirksames therapeutisches Mittel so trivialisiert wird. Perlen vor die Säue sozusagen.

Zitat:
Ich denke das sind bestenfalls Cremes mit Pflanzenextrakten die garnichts mit Bachblütentherapie an sich zu tun haben sondern nur mit der Bezeichnung werben.


DM wirbt damit, dass es sich um Extrakte nach Original Bach handelt. Das ist ein geschützter Begriff und darf tatsächlich nur für die Original Bach Blüten verwendet werden. Daher ist davon auszugehen, dass sich darin tatsächlich therapeutisch wirksame Substanzen befinden. Wäre es "nur" Olivenöl oder -butter oder was auch immer, also rein kosmetisch aufbereitete Substanzen, würd ich nicht meckern *g Naturkosmetik ist eine feine Sache, keine Frage. Aber Bachblüten sind nochmal eine andere Nummer. Und das hat ja in erster Linie nichts mit Hautpflege zu tun. Sondern mit dem "besonderen Plus für die Seele". Augenrollen
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 12.06.2015 01:46    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Ich muss zugeben, dass ich wenig von Bachblüten halte... ist aber meine persönliche Ansicht und Einstellung, die ich jetzt hier auch nicht vertiefen möchte.

Wenn ich aber sowas lese:
Zitat:

Ich sehe in Bachblüten daher einen sehr wirksamen therapeutischen Nutzen, den ich nicht in einer Gesichtscreme verarbeitet wissen will. Vor allem, was soll das? Eine Tagescreme "Vertrauen".... wie paranoid muß man sein, um die sich täglich ins Gesicht zu schmieren? Ich glaube kaum, dass Hauptabnehmerinnen überaus ängstliche Frauen sind. Die Augencreme "Frische" z.B. enthält u.a. Olive. Olive kommt zum Einsatz, wenn man sich vollständig verausgabt und keine Energie mehr hat. ich glaube kaum, dass Frauen, die diese Augencreme kaufen, diesen speziellen Seelenzustand erfüllen, um eine Anwendung mit dieser Blüte wirklich rechtfertigen zu können.

Dann muss ich unwillkürlich an die unendlichen Phantasien der Marketingabteilungen denken, die es immer wieder schaffen haarscharf am Menschenverstand vorbei neue Produkte zu kreieren und die mit entsprechenden Argumenten anzupreisen.
Es erinnert mich aber noch an etwas anderes, an einen Hersteller von Kräutermischungen für Tiere, der sich eine sehr ähnliche Taktik ausgedacht hat und seinen Mischungen ähnlich sinnige Namen verpasst hat.

Zitat:

Davon abgesehen, dass das Zeug auch noch richtig teuer ist und mit dieser Serie - mit Verlaub - Perlen vor die Säue geschmissen werden, finde ich, dass das diesmal ein richtig mieser Zug von DM ist. Und ich überlege wirklich, denen das mitzuteilen.

Das ist jedoch genau die Strategie, man macht das Zeug teuer, preist eben Eigenschaften an, die einen Zusatznutzen geben sollen und weil es teuer ist, denken die Leute es wäre besser, eben ein Premiumprodukt und das bedeutet für den Hersteller letztlich höhere Gewinnmargen.
Für kleinere Hersteller ist das wichtig, da es ihnen Luft verschafft, gerade wenn sie in einem Markt tätig sind, der sonst hart umkämpft ist und die Margen gering sind. Bei grösseren Herstellern sind es die Aktionäre, die möglichst viel Rendite sehen wollen. Auch da tut die hohe Gewinnmarge dem Geschäft gut... mit Wohltätigkeit und Idealismus hat man ja letztlich wenig am Hut.

Zitat:

Das stimmt. Aber um die Wirksamkeit per se ging es mir gar nicht, sondern darum, dass diese Bachblüten über eine Tagescreme (täglich) appliziert werden und damit ihre gezielte individuelle (!) therapeutische Anwendung meilenweit verfehlen und damit als triviales Kosmetikprodukt mißbraucht werden (was für ein Satz). Ich will gar nicht mal sagen, dass es - wie in der Homöopathie - auf Dauer zu einer Arzneimittelprüfung kommen könnte. Bestenfalls wirken sie nicht. Es ärgert mich eben, dass ein hochwirksames therapeutisches Mittel so trivialisiert wird. Perlen vor die Säue sozusagen.

Sehr ähnliche Gedanken hatte ich übrigens schon, als ich mal las, was Lush so alles in ihren Seifenprodukten verarbeitet. Bei manchem dachte ich mir einfach nur, wie kann man nur, so ein wertvolles Produkt in eine Seife zu verwursten. Einerseits laugen Seifen Haar und Haut aus... was ja letztlich überhaupt der Grund war, dass ich mich auf Lavaerde zurückbesinnte und ihr eine zweite Chance gab, andererseits vermengt man sehr hochwertige Zutaten, die man am besten pur oder in einer ausgewählten, gut abgestimmten Kombination mit anderen Stoffen nutzt und vermischt sie stattdessen zu einem Wirkstoff-Fruchtsalat und man sich schon fragt, ob es sinnvoll ist, dass man sich das nun auf die Haut streicht.

Zitat:

Ich denke das sind bestenfalls Cremes mit Pflanzenextrakten die garnichts mit Bachblütentherapie an sich zu tun haben sondern nur mit der Bezeichnung werben.

Das war erst auch meine Überlegung, weil ich dachte, dass der Begriff Bach nicht geschützt wäre und daher ein geeignetes Werbeattribut hergeben würde

Zitat:

Und das hat ja in erster Linie nichts mit Hautpflege zu tun. Sondern mit dem "besonderen Plus für die Seele".

Eins muss man ihnen aber lassen, marketingmässig war das durchaus clever gedacht, denn der kaufkräftige Kunde hat heute materiell fast alles. Was da dann gerne zu Kurz kommt sind immaterielle Werte, Zeit haben, kein Stress, das "seelische" Wohl fördern usw. und eine Möglichkeit diese Bedürfnisse zu befriedigen haben sie offenbar gefunden.
Ich denke hierbei auch, viele denken dabei gar nicht so tief über die Sache nach, die haben nur mal gehört und verinnerlicht Bachblüten = gut, gegen Stress, fürs Wohlbefinden der Seele... usw. (das Wissen ist meist nur recht oberflächlich, vage und teils auch falsch oder romantisierend usw.) und von dem lassen sie sich dann leiten. Wenn es die Frühstücksflocken dann auch noch mit Bachblütenextrakten gäbe, neben den gesunden "Ballaststoffe" aka. "Zerealien" (mir kommt der Brechreiz bei diesen Werbewörtern... Augenrollen ), den superhipen Omega-3-Fettsäuren, der Folsäure, den 13 gesunden Vitaminen und den probiotischen Bakterien und Aloe-Extrakten, usw. dann würde man das bestimmt auch konsumieren wollen. Schliesslich geht nicht über das total einfache Konsumieren und sich dabei noch gut fühlen können. Die Werbung sagt, man nimmt ab damit, es ist gesund, es fördert die Verdauung, man fühlt sich besser damit, es hilft für das seelische Wohlbefinden usw. ... und man glaubts und kaufts. Und wenn dann noch Promis dafür werben, dann muss es doch gut sein, schliesslich vertraut man denen, da man ihr Privatleben bequem über die Yellow-Press verfolgt und so schnell den Eindruck gewinnt, dass man ihnen nahestehe und man sie kenne (auch wenn das trügerisch ist, weil dieses Gefühl nicht auf Gegenseitigkeit beruht).
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1251

BeitragVerfasst am: 12.06.2015 08:31    Titel: Antworten mit Zitat

Vor allem der letzte Absatz in Deinem Posting umschreibt sehr gut meine Gedanken. Mich ärgert das tatsächlich über die Maßen, weil ich dachte, DM sei halt wirklich ein bißchen anders. Ich habe das Interview mit Herrn Götz seinerzeit im Manager Magazin gelesen (hast Du nicht den Link eingestellt dazu?) und war recht beeindruckt, dass er für einen heutigen "Magnaten" doch relativ viel Rückgrat beweist und vor allem nicht nur zu denkenden, sondern nachdenkenden Fraktion gehört. Aber hier haben sie sich echt einen Schnitzer erlaubt und ich überlege immer noch, ob ich denen mal schreibe. Ich glaube, wenn ich am Wochenende die Zeit finde, werd ich das mal tun. Wird zwar eh nur eine automatisierte Blabla-Antwort kommen, aber dann hab ich mein Mütchen wenigstens an der richtigen Stelle gekühlt. *g
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4636
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 12.06.2015 21:08    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Meinst du DM Drogeriemarkt?

Bei dem ist mir eigentlich nix aufgefallen, was ihn von anderen Drogerien und Reformhäusern unterscheiden sollte, zumindest nicht, wenn ich mir die Produktpalette anschau ...
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1251

BeitragVerfasst am: 13.06.2015 07:46    Titel: Antworten mit Zitat

Ja genau um die geht es. Wenn man sie mit anderen Drogerien (nicht Reformhäusern, weil die ja nochmal einen anderen Schwerpunkt haben) vergleicht, finde ich schon, dass sie relativ gut abschneidet:

Vergleichsweise viele Bioprodukte durch Kooperation mit Alnatura, jetzt auch eine eigene Biomarke, eine eigene Naturkosmetiklinie, konventionelle Eigenmarke zumindest ohne Tierversuche... jaja, ist irgendwo alles Augenwischerei, klar, aber im Vergleich zu anderen Drogerien sticht DM da wenigstens etwas hervor. Umtausch geht absolut problemlos und Paybackpunkte kann ich da auch sammeln : D Auch das Management soll im Vergleich zu anderen Drogerieketten sehr sozial sein. Gut, das kann ich nicht beurteilen. Aber die Leute zeichnet dort grundsätzlich eine natürlich-angenehme Freundlichkeit aus. Das kenne ich auch anders... Wie gesagt, das sind meine persönlichen Parameter als Kundin, das Interview mit Herrn Götz ließ durchblicken, dass er ein recht umsichtiger Mensch ist. Und - um da mal wieder den Bogen zum eigentlichen Thema zu schlagen: aus diesem Grund dachte ich, dass er sich über die Bach Blüten wenigstens vorher gründlich informiert hat und dann hätte feststellen müssen, dass das mit der Gesichtspflegeserie keine so gute Idee ist. Aber offenbar liegt der Denkfehler da bei mir. Augenrollen
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 14.06.2015 16:24    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Murx Pickwick hat Folgendes geschrieben:
Meinst du DM Drogeriemarkt?

Bei dem ist mir eigentlich nix aufgefallen, was ihn von anderen Drogerien und Reformhäusern unterscheiden sollte, zumindest nicht, wenn ich mir die Produktpalette anschau ...

Dem ist so, sogar Rossmann wirbt mittlerweile mit Bio. Wobei es ist mittlerweile auch schwierig geworden, sich abzugrenzen, wenn selbst Aldi und Lidl seit Jahren erfolgreich Bioprodukte verkaufen und die Kunden das auch erwarten.
Der Unterschied ist jedoch, was man so hört über die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter. Die Drogeriemärkte haben da einen recht schlechten Ruf, auch wenn Schlecker mittlerweile von der Blidfläche verschwunden ist... Rossman ist zum Beispiel auch nicht besser. Bei DM hört man dagegen wirklich immer wieder, dass die Mitarbeiter gute Bedingungen hätten und es zum Beispiel auch Massnahmen gibt, Schulungen und so, die vom Idealismus von DM Gründer Werner Götz beflügelt sind... auch dass er so offen für ein bedingungsloses Grundeinkommen sich ausspricht ist alles andere als selbstverständlich. So manch einer mag insgeheim vielleicht auch so denken, spricht es aber lieber nicht aus, weil er Angst hat, es könnte Investoren usw. verschrecken... mutige Unternehmer, die sich bei sozialem Engagement auch getrauen was zu sagen, das gegen die Maximen von Gewinnmaximierung und Ruhigstellung der Finanzmärkte sind mittlerweile recht rar geworden.

Eine weitere Unterscheidung kann es natürlich auch sein, dass man sich selbst als Pionier in den sozialen und ökologischen Themen betätigt und bei Themen wie Bio, fair und Co. eine Vorreiterrolle einnimmt und Trends setzt, anstatt ihnen bloss zu folgen. Gerade die Politik zeigt sehr schön, was passiert, wenn niemand diese Vorreiterrolle übernehmen will: es wird seit Jahren diskutiert über Klimaschutz und Massnahmen gegen den Raubbau von natürlichen Ressourcen. Aber wenn es um konkrete Schritte geht, dann zeigt jeder erst mal auf den anderen und fürchtet um Wettbewerbsnachteile und Gewinneinbussen.

Zitat:

Auch das Management soll im Vergleich zu anderen Drogerieketten sehr sozial sein.

Ja das wird sogar so von Gewerkschaftsseite bestätigt. Ist zwar keine absolute Garantie für Vertrauenswürdigkeit, aber ich denke mal, dass es recht glaubwürdig ist, wenn diese Info doch aus recht verschiedenen Quellen übereinstimmend bestätigt wird.

Zitat:

nd - um da mal wieder den Bogen zum eigentlichen Thema zu schlagen: aus diesem Grund dachte ich, dass er sich über die Bach Blüten wenigstens vorher gründlich informiert hat und dann hätte feststellen müssen, dass das mit der Gesichtspflegeserie keine so gute Idee ist. Aber offenbar liegt der Denkfehler da bei mir

Gut da fragt sich halt, wie wichtig dieses Thema tatsächlich ist und ob die Entscheidung so ein Produkt ins Sortiment aufzunehmen Chefsache ist oder ob das irgend ein Mitarbeiter entschieden hat oder eine Abteilung, die für Einkauf und Co. zuständig ist?
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4636
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 15.06.2015 17:11    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Ich kenn halt nur den Vergleich mit kleineren Drogerien in Berlin ... da geh ich schonmal in eine Drogerie, um für Schwiegermama was mitzubringen und die dortigen kleinen Drogerien sind mir da deutlich lieber, da sie nicht nur die Billigbiofirma Alnatura unterstützen, sondern auch viel soziale Projekte und bewährtere Biofirmen, wie beispielsweise Bioland. Außerdem haben sie eine angenehmere Auswahl an Produkten, so hab ich bei DM beispielsweise noch nie "Wollwindeln" oder althergebrachte Wickeltücher gesehen - bei den kleineren Drogerien in Berlin ist das jedoch Standard, dafür fehlen dann solch babyunfreundlichen Produkte wie Pampers, was zum Standard bei DM gehört.

Alnatura ist immer wieder in Verruf gekommen, weil sie die gleichen Methoden an Landwirten und Arbeitnehmern anwendet, die konventionelle Firmen anwenden. Sie wollen hohe Abnahmemengen, drücken den Preis sehr stark und wer dort arbeitet, wird mit möglichst wenig Geld abgespeist. Was die Qualität von Alnatura angeht - ist genauso wie bei staatlicher Biozertifizierung, es kann da ein gutes Produkt hinterstehen, oft ist es jedoch eher kurz vor konventionell bis Betrug ... für mich steht Alnatura deshalb auf einer Stufe mit dem staatlichen Biosiegel - nicht vertrauenswürdig.

DM war nicht mal die erste Drogerie, die FairTrade anbot - das war, soweit ich weiß, sogar Rossmann, von dem man das damals am allerwenigsten erwartete ... die hatten damit damals sogar groß Werbung gemacht, was jedoch nach ihrer eigenen Aussage nicht zum erhofften Erfolg für das Produkt führte - also verschwand FairTrade für lange Zeit wieder bei Rossmann.
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 16.06.2015 23:03    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Zitat:

Ich kenn halt nur den Vergleich mit kleineren Drogerien in Berlin ... da geh ich schonmal in eine Drogerie, um für Schwiegermama was mitzubringen und die dortigen kleinen Drogerien sind mir da deutlich lieber, da sie nicht nur die Billigbiofirma Alnatura unterstützen, sondern auch viel soziale Projekte und bewährtere Biofirmen, wie beispielsweise Bioland. Außerdem haben sie eine angenehmere Auswahl an Produkten, so hab ich bei DM beispielsweise noch nie "Wollwindeln" oder althergebrachte Wickeltücher gesehen - bei den kleineren Drogerien in Berlin ist das jedoch Standard, dafür fehlen dann solch babyunfreundlichen Produkte wie Pampers, was zum Standard bei DM gehört.

Danke, das ist auch noch ein Punkt, den ich erwähnen wollte... aber irgendwie kams mir dann erst hinterher in den Sinn und ich bin ja momentan nicht soo aktiv beim Schreiben...
Bei uns gibt es seit Kurzem Alnaturaprodukte. Es sind genau die gleichen, wie dm hat, nur bei uns verkauft es Migros, einer der zwei grossen Supermärkte, die wir in der Schweiz haben (von der Qualität vergleichbar mit Rewe, Edeka und Co.). Und was soll ich sagen, obwohl sie etwa die Hälfte vom Europreis draufschlagen sind viele Produkte immer noch billiger als vergleichbare Bioprodukte, die es bei uns bisher bei Migros und Coop zu kaufen gab. Gut Nüsse, Trockenfrüchte und Co. da nehmen sie sich nicht viel, ebenso Reis, Linsen... usw. Aber beim Öl, beim Aceto, bei den Reis- und Maiswaffeln zum Teil, da sind die Preisunterschiede schon recht deutlich. Und da fängt man dann schon etwas darüber nachzudenken. Insofern würde mich...
Zitat:

Alnatura ist immer wieder in Verruf gekommen, weil sie die gleichen Methoden an Landwirten und Arbeitnehmern anwendet, die konventionelle Firmen anwenden. Sie wollen hohe Abnahmemengen, drücken den Preis sehr stark und wer dort arbeitet, wird mit möglichst wenig Geld abgespeist. Was die Qualität von Alnatura angeht - ist genauso wie bei staatlicher Biozertifizierung, es kann da ein gutes Produkt hinterstehen, oft ist es jedoch eher kurz vor konventionell bis Betrug ... für mich steht Alnatura deshalb auf einer Stufe mit dem staatlichen Biosiegel - nicht vertrauenswürdig.

...dann auch nicht erstaunen. Und ich würde auch klar unterscheiden zwischen Arbeitsbedingungen in Deutschland (dm Angestellte) und jene der Erzeuger. Letztlich kalkulliert dm bei ihren Preisen auch knallhart und ich denke mal, das müssen sie, ist doch gerade der Preis auch einer der Vorteile, den sie haben, neben der Tatsache, dass sie in der Vergangenheit punkto Trends und Vorlieben ihrer Kundschaft vielfach einen guten Riecher hatten. Das ganze Drogeriemarktbusiness ist letztlich ein knallhartes Geschäft, einerseits machen ihnen Supermärkte und Discounter ihr Sortiment strittig, andererseits ist der Konkurrenzbranche auch innerhalb der Drogeriemärkte alles andere als ein Zuckerschleck. Natürlich hat man es da mit einer Wachstumsstrategie und umfangreichen Filialen auch nicht einfach, weil die Nische des guten, fair produzierenden Händlers, den haben schon die kleinen Bioläden und Reformhäuser übernommen.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 16.06.2015 23:33    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Werner Götz und der Drogeriemarkt war übrigen hier:
http://www.degupedia.de/forum/viewtopic.php?t=3428

(Und ja es war das Manager Magazin)
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8563
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 20.06.2015 13:40    Titel: Re: DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Antworten mit Zitat

Ich war heute bei dm... hab zwar nichts gekauft (ich dachte sie hätten vielleicht Lavaerde...), jedenfalls habe ich jetzt auch mal noch geschaut. Gefunden habe ich keine Creme mit Bachblüten. Entweder ist es nicht so deutlich deklariert und ich habe es deshalb übersehen oder ich habe am falschen Ort geschaut... ich wusste nur noch Hautcreme, aber neben dem omnipräsenten Q10, den fragwürdigen grossen Marken und der Naturkosmetika ist mir eigentlich nichts aufgefallen. Ich weiss allerdings auch nicht, ob es regionale Unterschiede gibt im Sortiment oder ob es je nach Filiale ein unterschiedlich ausführliches Sortiment gibt.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1251

BeitragVerfasst am: 21.06.2015 18:37    Titel: Antworten mit Zitat

Das ist noch ganz neu; vielleicht haben es noch nicht alle Filialen am Start. Ich bin seitdem auch noch nicht wieder bei der dm gewesen, aber wenn, dann würde ich direkt in der Alverde-Ecke schauen.
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Allgemeinwissen » DM: neue Pflegeserie mit Bachblütenextrakten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 18 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 18 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group