Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Start der Grünfutter-Saison
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Start der Grünfutter-Saison Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 20.04.2013 01:53    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Bei uns kam der vor ein paar Wochen, noch im März und es blüht zur Zeit immer noch welcher... kann aber auch damit zusammenhängen, dass ich in diesem Zeitraum umgezogen bin und es am neuen Ort ein bisschen kühler sein dürfte. Vielleicht hat aber auch das ständige Warm-Kalt-Klima die Blühzeit verlängert.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Murx Pickwick
Quoten-Kobold


Anmeldungsdatum: 23.07.2005
Beiträge: 4602
Wohnort: Runkel

BeitragVerfasst am: 22.04.2013 13:51    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Ich hab noch nie so bewußt die Wetterscheide an der Nachbarschaft mitbekommen ... während der Huflattich bei mir erst so richtig mit Blühen loslegt, ist er nur 2km in der übernächsten Ortschaft schon verblüht. Hier sind die ersten Blättchen des Weißdorns zu sehen und auch die Knospen der Prunus-Arten sieht man schon und kann langsam erkennen, daß es Blütenknospen sein müssen, 2km weiter sind die Süßkirschen schon am Verblühen, Weißdorn, Schlehe etc sind gerade kräftig dabei, ihre Blütenpracht zu zeigen. Es ist echt faszinierend!

Acker-Stiefmütterchen hab ich bislang nicht mal an den Stellen gefunden, wo sie letztes Jahr in Massen vorkamen ... die trauen sich noch nicht so recht aus dem Boden ...
_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

Ich habe es endlich amtlich (Mitgliedsausweis der Piratenpartei):
"Der Besitzer dieses Dokumentes ist berechtigt, sich seines Verstandes zu bedienen, Informationen zu produzieren, replizieren und konsumieren, sich frei und ohne Kontrolle zu entfalten in Privatsphäre und Öffentlichkeit.

Behinderung dieser Rechte wird geahndet durch die Piratenpartei Deutschland"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 02.05.2013 18:28    Titel: Antworten mit Zitat

Hier gibt es endlich auch genügend Grünzeug zu fressen.

Das Basisgrünfutter besteht aus:
Weide
Erle
Löwenzahn
Birke
Gras
Schilf
Giersch
Haselnuss
Kastanie
Weißdorn
Ahorn
Brombeere
Himbeere
Johannisbeere
Taubnessel
Möhrengrün
Kohlrabiblätter



Das ergänze ich noch mit verschiedenen Kräutern:

Pimpernelle
Scharfgabe
Dost
Erbeere
Portulak
Salbei
Tymian
Maggikraut
Glockenblume
Minze
Grünkohl
Melisse
Baldrian
Frauenmantel
usw.


Jetzt treiben auch die ersten Kirschbäume aus. Im Netzt gibt es unterschiedliche Meinungen darüber, wir viel man davon geben kann. Soll ich einfach ein paar Blättchen davon mitfüttern, oder kann ich davon auch mal mehr geben (zwei Hände voll)? Täglich verfütterbar oder eher selten?
Wie sieht es mit anderem Steinobst aus?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildkaninchen
Freak


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 364

BeitragVerfasst am: 02.05.2013 18:42    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Steinobstzweige sind genauso ungefährlich wie Hasel und Co. Die Blausäure, vor der immer im Zusammenhang mit Steinobstzweigen gewarnt wird, befindet sich ausschließlich im Inneren der Kerne. Du kannst also ruhig größere Mengen von den Blättern anbieten, das macht den Kaninchen nix.
_________________
"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf."
Theodor Fontane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Schlappohr
Freak


Anmeldungsdatum: 15.02.2013
Beiträge: 360

BeitragVerfasst am: 02.05.2013 18:53    Titel: Antworten mit Zitat

Bei http://www.diebrain.de/k-frischfutter.html#zweige steht, dass die Blätter (angeblich) Amygdalin enthalten ist, was bei der Verdauung zu Blausäure zerfällt. Stimmt das also nicht und das ist nur ein Gerücht?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wildkaninchen
Freak


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 364

BeitragVerfasst am: 02.05.2013 19:16    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Richtig, nix weiter als ein Gerücht.
_________________
"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf."
Theodor Fontane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Noraja
Freak


Anmeldungsdatum: 25.04.2010
Beiträge: 665
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 02.05.2013 23:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

es ist schon mehr als ein Gerücht.Wenn man mit empfindlichen Messinstrumenten misst (z.B. im Gaschromatigraf) lassen sich in den Blättern, Rinde, ..... durchaus cyanogene Glykoside nachweisen.

Praxisrelevant ist das jedoch nicht, denn die Mengen sind so klein, dass sie nicht gesundheitschädlich sind.
Die ganzen Warnungen vor den angeblich gefährlichen Steinobstzweigen sind aus meiner Sicht nur irreführend.

Wenn sich der Baum aktuell grad gegen Parasitenbefall wehrt, u.a. kann der Gehalt viel höher werden. Er ist aber auch dann noch in einem Bereich, der - zumindest für Kaninchen - unbedenklich ist.

Liebe Grüsse
Lina

(finde die Quelle leider nicht mehr, es ist auch schon Jahre her, seit ich darüber recherchierte, falls ich sie noch finde, trage ich sie hier nach).
_________________
www.kaninchen-info.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
aliena
Fellnase


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 06.05.2013 22:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich sammle fleißig für unsere Kaninchen (12,5kg Gesamt-Körpergewicht). Derzeit ca. 8kg Wiese pro Tag, wovon ich am nächsten Tag 2-3kg wieder entsorge. Wie jedes Jahr biete ich auch den Degus etwas davon an, aber die interessieren sich einfach nicht dafür. Erst wenn die Wiese schon deutlich angewelkt ist, knabbern sie ein bisschen davon. Gemüse fressen sie eh nicht (schon seit 6,5 Jahren) - die machen mich echt noch irre Mad

Gibt's spezielle Wiesenpflanzen, die Degus gerne mögen?

In der täglichen Mischung sind derzeit: Wiesenbärenklau, Wiesenkerbel, wilde Möhre, verschiedene Ampferarten, Giersch, Klee, Löwenzahn, Ferkelkraut, verschiedene Gräser, Wiesenlabkraut, Klettlabkraut, Günsel, Taubnessel, Vogelmiere, Breit- und Spitzwegerich und noch ein paar Wiesenkräuter, von denen ich den Namen nicht weiß - nix davon mögen sie Sad Die Kaninchen spachteln alles weg, an der Qualität der Wiese scheint's also nicht zu liegen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 07.05.2013 02:18    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Zitat:

Gibt's spezielle Wiesenpflanzen, die Degus gerne mögen?

Kommt auch noch auf die Degus an und ist dementsprechend sehr unterschiedlich.
Was hier gerne gefressen wurde, war Gänsedistel, Sauerklee, Klee, Löwenzahn, Ringelblumenblüten. Glockenblumen mochten sie auch... den Rest bekomme ich im Moment nicht zusammen. Aber da waren sicher noch so 3-4 weitere Pflanzen.

Zitat:

In der täglichen Mischung sind derzeit: Wiesenbärenklau, Wiesenkerbel, wilde Möhre, verschiedene Ampferarten, Giersch, Klee, Löwenzahn, Ferkelkraut, verschiedene Gräser, Wiesenlabkraut, Klettlabkraut, Günsel, Taubnessel, Vogelmiere, Breit- und Spitzwegerich und noch ein paar Wiesenkräuter, von denen ich den Namen nicht weiß - nix davon mögen sie

Das ist wirklich etwas speziell, denn normalerweise fressen sie zumindest Löwenzahn und gewisse Gräser. Könnte es sein, dass sie sonst genug haben und daher aus Vorsicht da nicht rangehen? Normalerweise wenn man ihnen Kräuter zur Vergügung stellt und das Zeug auch etwas im Käfig lässt, so dass die Degus Zeit haben, es zu begutachten und ggf. auch warten bis es trocken ist und erst dann zu essen, dann gewöhnen sie sich normalerweise mit der Zeit daran.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
aliena
Fellnase


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 07.05.2013 19:49    Titel: Antworten mit Zitat

Die drei Jungs bekommen sonst noch Grünhopper Purgrün ad libitum, eine Hand voll Sämereien pro Woche und halt Heu ad libitum. Die Wiese liegt immer 24 Stunden drin bis zur nächsten Portion. Sollte ich sie einfach mal länger liegen lassen? Manche Pflanzen sind halt angewelkt eher schlecht verträglich. Zumindest mache ich es bei den Kaninchen immer so, dass ich alle Reste jeweils bei der nächsten Fütterung entferne.

Frische Äste bekommen sie auch zweimal die Woche, die werden gern angenommen, nur mit Wiese und Gemüse stehen sie irgendwie auf Kriegsfuß.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
aliena
Fellnase


Anmeldungsdatum: 04.02.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 12.05.2013 10:41    Titel: Antworten mit Zitat

Vielen Dank für den Tipp, die Wiese einmal länger liegen zu lassen, das war tatsächlich die Lösung. Nach zwei Tagen waren dann plötzlich gut 2/3 gefuttert. An die frische Portion sind sie am nächsten Tag direkt gegangen und haben sich einige Pflanzen ausgesucht und gefressen. Da hätte ich auch früher schonmal drauf kommen können Mad Egal, mit 6 1/2 Jahren hab ich meine Jungs endlich dazu bekommen, Wiese in mehr als nur homöopathischen Dosen zu sich zu nehmen Feiern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 13.05.2013 11:17    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Bitte. Es scheint tatsächlich der Fall zu sein, dass dies bei vielen Degus der Schlüssel ist. Zum Teil ist es einfach auch so, dass sie das Futter erst etwas angetrocknet mögen, das kommt dann auch noch auf ihre Launen an.

Zitat:

Egal, mit 6 1/2 Jahren hab ich meine Jungs endlich dazu bekommen, Wiese in mehr als nur homöopathischen Dosen zu sich zu nehmen

Ja das ist wirklich ein erfreuliches Ergebnis und es zeigt auch, dass auch Degus im Alter noch lernfähig sind Smile.
Ich hatte auch Degus, die etwa 6 waren, als ich sie an eine grössere Palette an Grünzeug gewöhnte. Sie kamen zu mir als Pflegedegus und ich fütterte sie zuerst übervorsichtig nur mit JR Farm und Heu und stellte sie dann erst nach und nach um.
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Wildkaninchen
Freak


Anmeldungsdatum: 29.09.2009
Beiträge: 364

BeitragVerfasst am: 16.03.2015 20:29    Titel: Antworten mit Zitat

Die Temperaturen klettern wieder und der Frühling steht in den Startlöchern. Feiern

Die Kaninchen stürzen sich auf jedes Hälmchen, das ich von draußen mitbringen. Die Auswahl ist noch nicht sehr groß, aber es wird! *freu*
_________________
"Gegen eine Dummheit, die gerade in Mode ist, kommt keine Klugheit auf."
Theodor Fontane
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8511
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 17.03.2015 02:53    Titel: Re: Start der Grünfutter-Saison Antworten mit Zitat

Ich hab gestern den ersten Huflattich gesehen... aber die nächsten Tage will offenbar der Winter wieder kommen... die Temperaturen gehen zurück.
Auch an meinen Reisezielen, schaut es mit dem Wetter nicht gross anders aus. Ich werde die nächsten zwei Wochen etwas in Deutschland verweilen... Wink
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
atropa belladonna
Freak


Anmeldungsdatum: 02.12.2008
Beiträge: 1245
Wohnort: rural backwater

BeitragVerfasst am: 17.03.2015 10:02    Titel: Antworten mit Zitat

Hier ist gestern auch zum ersten Mal in diesem Jahr die blaue IKEA Tasche wieder übers Land gezogen - mit der obligatorischen Hummelkönigin im Schlepptau *gg. Die Ausbeute war gar nicht mal so schlecht. Prunus, Scharbockskraut, ein paar Weißdornzweige und viel Gras. Mehr ist natürlich noch nicht, aber das wird sich in den nächsten Tagen hoffentlich ändern.

David, gehst Du wieder Deine Schwester besuchen?
_________________
"Manche führen,
manche folgen
"

(Rammstein)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 4 von 7 Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Start der Grünfutter-Saison Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 25 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 25 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group