Degupedia-Forum  FAQFAQ   NetiquetteNetiquette   SuchenSuchen   Degupedia WikiLetzte Themen 
 MitgliederlisteMitgliederliste   RegistrierenRegistrieren   AnmeldenAnmelden 
Ein Akazien-Krimi in zwei Akten

 
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Ein Akazien-Krimi in zwei Akten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
davX
Team


Anmeldungsdatum: 08.06.2004
Beiträge: 8408
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 15.04.2017 22:02    Titel: Ein Akazien-Krimi in zwei Akten Antworten mit Zitat

Huhu,

der Fall beschäftigt mich seit ich zurück bin von meiner Chile-Reise vor einem Jahr. Ich sah in Chile eine Akazien-Art, die ich nicht einordnen konnte, denn in Chile war sie offenbar nicht heimisch und trotz auffälligen Merkmale, neben grossen Fiederblätter, die jenen des Chile-Porlier oder dem Algarrobo glichen, den für Akazien typischen gelben Watteblüten, den länglichen Schoten, die wiederum eher jenen des Algarrobo glichen und den auffällig langen Stacheln, konnte ich mir damals keinen Reim machen. Anfänglich dachte ich an einen Verwandten des Algarrobo oder eine eigene Gattung, die ich noch nicht kenne, doch die Blüten liessen mich schlussfolgern, dass es eben doch eine Akazie sein müsse.

Ein paar Besuche in botanischen Gärten und einige Fotos, die ich mir in der Zwischenzeit anschaute, halfen meinem Gedächtnis auf die Sprünge, es könnte sich um eine eingeschleppte afrikanische Art handeln, nachdem ich zuvor erfolglos chilenische Bestimmungsliteratur wälzte und mich durch die umfangreiche Website von Chileflora.com klickte. Ich mass der ganzen Sache geringe Priorität zu, da die Suche bisher wenig erfolgreich verlief (bei anderen Pflanzenarten hatte ich teilweise bisher mehr Glück, andere lassen mich jedoch noch ratloser zurück, wobei diese Anzahl schrumpft auch langsam). Jedenfalls hatte ich heute die spontane Idee einfach mal ein paar Namen auf gut Glück auszuprobieren, obwohl ich keinen Schimmer hatte, was genau ich suchen sollte. Ein erster Versuch mit "Acacia corniculata" ging daneben, zwar kamen schön brav Espinos und daneben auch Fotos von (Horn)Sauerklee. Ich versuchte es dann mit einem Namen mit "h" beginnend. Da die Suche Vorschläge macht, war nach ein paar Versuchen schnell "Acacia horrida" (die schreckliche Akazie) gefunden, deren deutscher Name ja recht passend wäre. Und von da fand ich dann meine gesuchte Art durch die Bildersuche: "Acacia karroo", also die südafrikanische Karroo-Akazie.

Damit war das Thema aber noch nicht abgeschlossen, obwohl ich nach ein paar Recherchen, ob denn die Art in Chile auch tatsächlich vorkommt und ob die Fotos wirklich stimmen könnten, überzeugt war, dass es korrekt sei, merkte ich schnell, dass die Pflanze einen ganz anderen Namen hat: "Vachellia karroo". Selbst Wikipedia meinte, dass das so korrekt sei. Jedoch eine kurze Recherche bei Theplantlist.org, meine bevorzugte Quelle um Pflanzennamen zu prüfen, ob sie korrekt seien, förderte zu Tage, dass Acacia immer noch korrekt wäre und bei Wikipedia waren je nach Sprache die Akazien auch immer noch gewohnt unter dem alten Namen zu finden. Doch ich fand auch Doppelgleisigkeiten, denn ein neuer Name mit der Gattung Vachellia schien bei Theplantlist auch zu existieren und so auch diverse Akazienarten ohne Artikel in der spanischen Wiki, unter anderem Vachellia caven. Mir schwahnte schon Böses, heisst jetzt etwa meine lieb gewonnene Acacia caven neu Vachellia? Ich durchstöberte dann die englischsprachige Wiki, bei den Akazien fand ich nichts, bei der Liste mit den Akazienarten wurde ich jedoch fündig, dass die Gruppe tatsächlich aufgespalten wurde. Das Totschlagargument, sie war zuvor nicht monophyletisch, was durch eine Aufteilung nun gelöst werden konnte.
Somit machte ich mich dann an die Arbeit unsere Wiki anzupassen:
http://www.degupedia.de/wiki/index.php/Akazien

Somit habe ich wieder eine neue Art in meinem Wohnzimmer, zumindest der Name ist neu, die Akazie ist einige Jahre alt mittlerweile und der Namenswechsel ist ihr vermutlich total egal *g*. Aber ich muss mich erst mal an diesen Wechsel gewöhnen... Opa
_________________
Degu-Fütterungstagebuch | Degupedia bei Youtube | Meine Degu-Aussenhaltung (Video)

Es preciso conocer el nombre de las plantas para que podamos salutarlas y ellas nos saluden a nosotros. GOETHE

Manche Menschen sind Steine und manche sind Otter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen Yahoo Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Gehe zu:  
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Seite 1 von 1
   Degupedia-Forum » Tierernährung und Pflanzen » Ein Akazien-Krimi in zwei Akten Alle Zeiten sind GMT + 2 Stunden
Anmelden
Wer ist online?
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch anmelden


Wer ist online?
Insgesamt sind 3 Benutzer online: Kein Mitglied, kein versteckter Benutzer und 3 Gäste.   [ Administrator ]   [ Moderator ]
Der Rekord liegt bei 200 Benutzern am 12.02.2016 03:37.
Mitglieder: Keine

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Partnerseiten: Degu-Projekt Octodons.ch

Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group