Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 21:15

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 11:47 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Ich hatte mich damals mit ner Wasserspritze bewaffnet, sodass ich eingreifen kann. Klar, die Chins werden versuchen auszubrechen. Ist doch gut, dann haben sie schonmal beide das Selbe Ziel und das schweißt zusammen. Mein Käfig war so'n Standartding aus der Zoohandlung (1m). Angstvoll habe ich meine Chins dadrin nicht erlebt, kommt natürlich auf's Tier an. Ist halt fraglich was für die Chins stressfreier ist: Einmal für ein paar Stunden (je nach Situation: bei mir einmal nur 1 Stunde und bei der anderen Gruppe mehrere Stunden) in einen Käfig oder mehrere Tage im Auslauf, wo teilweise Jagereien entstehen und sich so Ängste aufbauen können. Es gibt sicher Tiere, z.B. Murx Tiere, die sowieso keine Käfige kennen, bei denen es sinnlos ist, eine VG im Käfig durchzuführen.

Schau wie es für deine Tiere am besten ist. Bei mir hat Jupp auch im Auslauf gejagt und Fell ausgerissen. Im Kaninchenkäfig war dann alles okay. Da fehlt natürlich der Platz zum Jagen, was sicherlich nicht ganz verkehrt ist.

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 18:40 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Murx, gestern hatte ich beide auf neutralem, neuen Grund. Meinst du ich soll Fuchurs Käfig in den gewohnten Auslauf von Dolly stellen? Ich vermute dass Dolly dann einfach am Käfig kleben wird. Sie ist ja das Provlem Chin, weil sie Fuchur Fell ausgebissen hat. Fuchi wäre total friedlich. Er hat mich übrigens geszern schon so als Art Platton benutzt. Wenn die beiden rumrannten und Dolly den Kleinen wieder jagen wollte hab ich einfach immer die Hand dazwischen gehalten und konnte dass so meistens unterbinden.
Ist d es eigentlich überhaupt sinnvoll dass die Käfige jetzt nahe beieinander stehen?
Schnubbels, ich hab so ein Käfig, ist minim kleiner als 1m, aber da kann Dolly den ja auch ganz schön rumjagen?
Ach man, och hasse VGs :-(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 19:05 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Also bei mir gab's selbst bei meinem Jagechin im Käfig keine Jagerei. Jagereien entstehen doch vor allem auf großem Raum und den haben sie dann nicht.
Ich denke nicht, dass die Methode Kaninchenkäfig großartig gefährlicher ist, als im Auslauf. Wenn sich die Chins nicht mögen, gehen sie so oder so aufeinander los. Wichtig ist dass man schnell eingreifen kann und vorher ein bisschen abgecheckt hat, ob die Chins sich sympathisch sind(Schnuppertest). Ein Biss kann ebenso schnell im Auslauf passieren.

Und ein erster Kontakt fand ja auch schon statt. Sie scheinen sich ja erstmal "riechen" zu können.

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 19:28 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Ja der Schnuppertest ganz am Anfang war friedlich :-) hmm, dann wart ich mit der Box aber aufjedenfall lieber bis morgen und beginn dan am spätem Nachmittag. Den jetzt will Dolly sowiso nur eins: runrennnen und endlich raaaaaaus!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 12.11.2011, 20:04 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Das Problem ist halt auf engem Platz, weil es keine Jagereien geben kann, kommt es zu Streß, der nicht abgebaut werden kann - und das führt schnell zu negativen, schädlichen Streß. Dieser kann in plötzlich auftretender Aggression, sprichweg Beißen ohne Vorwarnung, abgebaut werden, muß aber nicht ... er kann zu Alpträumen führen, muß aber nicht. Es kommt sehr stark auf die Charaktere der beteiligten Chins an.
Der Kaninchenkäfig ist ideal für Chinchillas, die Angst vor der Weite haben, insbesondere, wenn die Weite noch ein weiteres, unbekanntes Chin "versteckt". In dem Augenblick ist der Streß im Auslauf schon alleine eine Überforderung, also negativer Streß, der Streß im Käfig wird jedoch durch die beruhigende Enge relativiert, es bleibt beim positiven, anregenden Streß.
Der Kaninchenkäfig ist jedoch nicht immer ideal ... vor allem, wenn es sich um Chinchillas handelt, die ihren Streß ablaufen ... also rennen.

Jagereien sind Bewegung, Streßabbau, erstmal also positiver, anregender Streß - aber leider können sie auch schnell dazu führen, daß das jagende Chin nicht aufhört zu jagen, das gejagte Chin sich irgendwann in die Ecke gedrängt führt => negativer Streß, Aufbau von Frust und durch den Aufbau von Frust und Ängsten letztendlich irgendwann das Aus der VG - es sei denn, man will es auf eine blutige Schlacht drauf ankommen lassen.

Es geht also darum, die Charaktere der Chins korrekt einzuschätzen und das individuell für jedes Chin möglichst optimale Verfahren zu finden, so daß der Streß bei positivem Streß bleibt und eben nicht in negativen Streß umschlägt. Der Streß muß abbaubar bleiben!

@cori:
Hat bei dir nicht viel Sinn, die Beiden zusammenzustellen, sie würden sich am Gitter gegenseitig aufschaukeln => negativer Streß ... der sollte vermieden werden.

Wenn beim Auslauf Fuchur dich eh als Sicherheit ansieht, kannst du es mit dem Auslauf wie bisher weiterversuchen - aber nicht so lange, gib den Chins Zeit. Bring sie für kurze Zeit zusammen, laß ihnen ne Erholungspause für den Streßabbau, damit es bei anregendem, positiven Streß bleibt und versuche weiterhin, Jagereien mit der Hand dazwischen zu unterbinden. Versuche herauszufinden, wie lange die Pausen sein müssen und wie lange der Auslauf sein darf, ohne daß es in negativen Streß umschlägt.
Belohne Fuchur, wenn er bei dir bleibt und ruhig bleibt, sieh zu, daß du durch Worte und ruhige, bestimmte Bewegungen (nach Möglichkeit also keine hastigen, schnellen Bewegungen) Ruhe vermittelst - das ist wichtig, egal wie du vergesellschaftest, Chinchillas spüren die Aufregung von uns extrem und schaukeln sich daran hoch ... mach dir nicht zuviel Druck, egal, was du tust.
So würd ichs zumindest machen ... *g*

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 18.11.2011, 08:21 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2011, 11:01
Beiträge: 199
Und wie läuft die Vg zwischen Dolly und Fuchi?

_________________
Liebe Grüsse Conny und die Fellkugeln Claye, Kira, Mica, Nell, Shanyla & Shayla Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 30.11.2011, 13:28 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Die VG von Dolly und Fuchi ist leider gescheitert. Es flog immer sehr schnell viel Fell bei Fuchi, das war mir einfach zu riskant gerade auch weil Dolly richtig agressiv wirkte und immer auf den Kleinen los ging. Es floss gottseidank noch kein Blut, aber einfach weiter versuchen seh ich momentan leider als sinnlos an :-(
Aus lauter Verzweiflung setzte ich Fuchur nun einfach mit einem Weibchen aus meiner 3er Gruppe zusammen, holte nach und nach die anderen beiden dazu. Ja, was soll ich sagen, die vier sind jetzt in der Kennenlernphase :mrgreen: Bisher läuft da alles unglaublich friedlich ab, zwar gibt es hie und da Unklarheiten, aber keine Agressionen. Die vier sitzten aber auch noch nicht zusammen, sondern teilen sich abends einfach den Auslauf, da ich die VG nicht erzwingen will sondern ihnen die Chance geben möchte selbst zu entscheiden, ob und wann sie zusammen sein möchten oder nicht.

Hacken an der ganzen Sache, Dolly ist immer noch alleine und ich werd nicht schlau aus ihr :? Und, ich werd wohl oder übel irgendwann 6 Chins haben...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 06.12.2011, 08:06 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2011, 11:01
Beiträge: 199
Ich hoffe dass es mit den drei Weibchen klappt! :)
So ists mir auch gegangen mit meiner kleinen Hexe, sie hat alle neuen Gspändli verprügelt und nun hab ich einen halben Zoo. ;)

Drücke euch die Daumen.

_________________
Liebe Grüsse Conny und die Fellkugeln Claye, Kira, Mica, Nell, Shanyla & Shayla Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 02.01.2012, 23:04 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Hallo zusammen

Nachdem wir hier länger alles mögliche versucht haben Fuchi zu vergesellschaften hat es nun endlich geklappt :D
Mindestens so halbwegs... Also wir haben Dolly und Fuchi vor Weinachten zu Logo gebracht, dass die zwei auf wirklich neutralem Boden zusammenkommen. Das hat dann auch relativ schnell gut geklappt. Die beiden blieben fast eine Woche bei logo, hatten dort auch täglichen Auslauf und alles rief sehr gut.
In der Zeit hab ich hier alles mögliche getan um den Käfig komplett umzubauen, was mir auch gelungen ist. Als wir die Stinker holten waren sie begeistert von dem neuen Käfig und es lief auch gleich von Anfang an alles ganz friedlich :) Es wurde bereits in der ersten Nacht wieder innig gekuschelt, zusammen gefressen und erkundent.
Am zweiten Tag wollten wir dann wie gewont hier bei uns Auslauf geben...
Tja, da hatten wir uns zu früh gefreut. Dolly jagt den armen Fuchi im Auslauf immer, heisst konkret dass sie ihn mit allen mitteln versucht zurück in den Käfig zu treiben. Der arme Kerl hat im Auslauf wirklich total schiss vor Dolly und rennt auch immer gleich schon weg, bevor Dolly überhaupt bei ihm ist. Also so quasi präventiv, was Dolly dann wiederum doppelt verlockt um nachzuspringen. Interessant ist, sobald sie Fuchi in den Käfig gejagt hat ist wieder alles normal, sogar während des Auslauf wird im Käfig brav genäselt :?: Wir dachten ok, dass wird schon.. Jetzt sind sie aber bereits seit 5 Tagen im Auslauf, und immernoch genau das gleiche Bild. Mit viel viel Aufmerksamkeit und Einwirkung klappt es, dass Dolly ihn nur 1-2 mal jagen kann... Der STress ist mir aber echt zu gross, weshalb es ab heute nur noch getrennt Auslauf gibt. Das ist aber auch keine langfristige Lösung. Habt ihr noch eine Idee was ich tun kann?
Im Käfig ist ja alles super... Ehrlich gesagt hab ich sogar dass Gefühl, dass Fuchi im Käfig das Sagen hat. Dolly schläft zum Beispiel immer über Fuchi, er kann ihr Futter aus dem Mund stehlen und wenn er schwenzelt und wedelt sucht sie das weite anstatt zu zicken wie im Auslauf. Im Auslauf akzeptiert sie ihn aber wikrlich überaupt nicht und will ihn einfach verdrängen. Vielleicht fällt es ihr schwer, dass sie nicht mehr das sagen hat und darum wenigstens im Auslauf noch "Königin" sein will?? Nach dem getrennten Auslauf heute was alles super, kein Gezicke oder so, die beiden taten so als wären sie nie "getrennt" gewesen... Fuchi musste nur kurz prüfen, ob denn die Dolly jetzt vielleicht endlich hitzig ist %)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 04.01.2012, 08:49 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 12.10.2011, 11:01
Beiträge: 199
Das ist doch schon mal ein guter anfang. :)
Haben sie sich im auslauf bei lea auch gejagt? Kriegen jeweils zuerst fuchi und dolly oder die andere gruppe auslauf? Hast du bereits probiert wie sich das auslaufverhalten ändert, wenn sie mal ein paar tage nicht rauskönnen?

_________________
Liebe Grüsse Conny und die Fellkugeln Claye, Kira, Mica, Nell, Shanyla & Shayla Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 04.01.2012, 10:42 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2011, 13:07
Beiträge: 494
Melde mich selbst zu Wort (hoffe ich darf ;): Bei mir war die Situation etwas anders. Ich hatte die beiden in einem Käfigabteil in der Höhe von etwa 1m (der Käfig besitzt auf dieser Höhe eine Volletage und kann sehr einfach in zwei Abteile getrennt werden). Dieses Abteil diente als VG- Käfig (Vergleichbar mit einem Kaninchenkäfig). Da die beiden dort nicht allein raus konnten (Können wahrscheinlich schon aber mir wars zu gefährlich) wurden beide von Hand in den Auslauf gesetzt und wieder zurück in den Käfig. Dadurch konnte das zurückjagen gar nicht stattfinden. An Anfang ist Fuchi jedoch immer vor Dolly vorsorglich geflüchtet. Es wurde immer besser und die Abstände immer kleiner die er flüchtete am Ende wurde auh draussen kontaktet doch Fuchi war immer noch sehr vorsichtigt und hat nachder Kontaktaufnahme ein paar Sprünge zur Seite gemacht. Im Käfig wurde schon in der zweiten Nacht das erste Mal gekuschelt, somit bin ich der Meinung das sich die beiden akzeptieren. Ich denke das Problem liegt darin das Fuchi den Auslauf als solches noch nicht gut genung kennt und deswegen vorsichtig ist und Dolly das natürlich ausnützt.

Eine Lösung wäre Dolly einfach immer abzulenken bis Fuchi drausen ist. Ist jedoxh sehr aufwändig. Was mir noch eingefallen ist: Den getrennten Auslauf beibelassen und abwarten bis Fuchi sich sicher genung fühlt und sich wehrt.

Im Käfig lassen würde ich sie nicht schon gar nicht wen die andere Gruppe Auslauf hat. Dolly wird sich nähmlich dabei schätze ich extrem aufladen...

_________________
LG Lea
__________________

Sei mir bitte nicht böse

Gisma 2007 - 2010
Spinni 2005 - 2010
Mogli April 2011 - November 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 06.01.2012, 12:49 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Natürlich darfst du logo :-)
Ja, dass hast du mir ja erzählt dass es am Schluss bei dir ganz gut geklappt hat. Aber es ist halt leider schon so, dass Dolly unseren Auslauf seit Jahren ganz genau kennt und dass halt iwie ihr Reich ist.
Problem ist halt nicht nur, dass Dolly ihn nicht aus dem Käfig lässt. Er darf aus dem Käfig und ca. 1 Meter vor den Käfig, aber dann ist Schluss. Heisst jedoch nicht, dass sie ihn immer direkt wieder reinjagt. Nee, sie lässt ihn auch ganz in den Auslauf, und solange er ihr nicht in die Quere kommt ist auch alles super. Aber wehe Dolly will in die Ecke wo gerade Fuchi ist, dann gibts kein Pardon und er wird gejagt. Wobei ich manchmal auch das Gefühl hatte, dass sie nur zu ihm hin will, er einfach direkt abhaut und sie dann Reflexmässig hinterhet. Und da er ja so unglaublich schnell Fell verliert sieht er immer noch wie ein gerupftes Huhn aus. Seit 4 Tagen gibts jetzt aber getrennt Auslauf, inzwischen weiss ich auch genau wie ich den handhaben muss damit alles ohne Reibereien klappt :mrgreen:

Denke dass wir den getrennten Auslauf jetzt erstmals so beibehalten. Wobei Fuchi gestern als Dolly nochmals kurz rausdurfte fleissig kontaktet hat vom Käfig aus. Dolly hatte das jedoch nicht gross gekümmert, ich hab sie übrigens noch nie kontakten hören... Also auch früher nie. logo bist du sicher dass du nicht nur Fuchi gehört hast? :?:

Was man sicher auch noch bedenken muss ist, dass Dolly schon früher mit Ginger nie grossen Spass am Auslauf hatte. Es gab zwar nie gejage, aber grundsätzlich hat Dolly immer irgendo gewartet biss Ginger das erste mal müde wurde und pause machte. Und erst wenn Ginger nicht mehr rumhüpfte kam Dolly in den Auslauf und hat es richtig genossen. Sie ist leider nicht das Chin, dass im Auslauf grossartig Kontakt sucht/will. Oftmals ist sie auch nicht so wahnsinnig am rumhüpfen, aber wehe sie muss wieder zurück in den Käfig dann erwacht da im Käfig ne kleine Bestie die randaliert was das Zeug hält :twisted: Das ist auch der Grund weshalb gar kein Auslauf hier einfach nicht in Frage kommt. Denn die Wunt und Energie wird sie dann sonstwo auslassen müssen, und da hab ich zu grosse Befürchtung dass dann Fuchi hinhalten müsste.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 09.01.2012, 17:27 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2011, 13:07
Beiträge: 494
Unter diesen Umständen würde ich den getrennten Auslauf beibehalten und in ein zwei Monaten mal sehen ob es zusammen geht...

Zum kontakten: Ne bin mir ziemlich sicher beide gehört zu haben. Muss aber nicht sein könnte auch eins von meinen gewesen sein Antwort gegeben hat. Hier wird zeitweise sehr fleissig geredet :) vieleicht hats die zwei angesteckt ;).

Kuscheln sie immer noch fleissig?

_________________
LG Lea
__________________

Sei mir bitte nicht böse

Gisma 2007 - 2010
Spinni 2005 - 2010
Mogli April 2011 - November 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: neues Gspändli für Dolly
BeitragVerfasst: 10.01.2012, 17:32 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Gekuschelt wird immernoch ganz brav täglich(nächtlich) :herz:
Meistens legt sich Dolly gaaanz gross über den Fuchi hinweg.

Jooja so mit einzel Auslauf läuft das alles ganz gut. Hoffe nur, dass es auch mal noch zu zweit klappt. Dazu muss Fuchi aber erstmals begreiffen, dass Dolly ihm NIE etwas antun würde :twisted:


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 29 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de