Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 26.10.2020, 04:18

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 15.06.2011, 23:41 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Beobachte die Beiden gut und geh nach deinem Bauchgefühl ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.06.2011, 22:02 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
heute als mia im käfig war und josie draußen, war wieder alles gut...
alls allerdings mia draußen war und josie drin und mia länger bei ihr am käfig sah, wurde mia wieder angemacht.....
oh man... ich hoffe das haben die morgen wieder vergessen...
ich denke josie sieht ihren käfig jetzt auch wirklich als alleinig ihren käfig an und meint ihn verteitigen zu müssen

also werd ich josie dann verdecken, wenn mia draußen ist...
mist


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.06.2011, 22:23 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Das kann zweierlei heißen:
1. Josie verteidigt ihr Revier
2. Josie fühlt sich durch Mia bedroht und da sie im Käfig nicht weg kann, meckert sie halt auf Vorsorge ...

Da es ja klappt, wenn Josie draußen ist und Mia drin, sorg dafür, daß Mia nicht zu Josie an den Käfig kann ... und fütter die Beiden regelmäßig oder stell ein Sandbad, wenn Josie draußen ist, direkt vor Mias Käfig. Halt so, daß Josie verbindet, in der Nähe von Mia zu sein, ist gut und macht Spaß.

Wenn du die Beiden zusammenläßt, wäre es günstig, wenn sie erstmal nicht in Josies Käfig können ... das sollte alles ganz langsam angegangen werden.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.06.2011, 22:39 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
okay danke
das mit dem sandbad ist ein guter tipp:)

ja... mia is auch viel entspannter, also es interessiert sie sogar nicht so wirklich wenn josie raus darf und sie selbst nicht.
und josie is dann sofort immernoch so nervös udn aufgeregt, ich denke auch dazu is sie auch noch eifersüchtig.
werde dann wieder den käfig verdecken...

zum glück hab ich ja noch den neuen käfig im keller stehen, ich denke das ist gerade in diesem moment so ein glück,
das beide dann irgentwann da rein kommen udn keiner voreingenommen ist udn sagen kann dieser abteil is meins... es ist dann ja für alle neu....

die alten käfige werde ich dann nicht mehr benutzen,2 von denen schmeise ich auch weg besonders auch den von josie die sind einfach schon extrem alt, vergammelt und nich mehr gut


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 19.06.2011, 21:43 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
also bis jetzt war trotz dem kurzem mecker von josie nichts mehr, als sie draußen war und mia drin..

ich werd jetzt mia auch nich mehr zu ihr lassen, wenn josie im käfig ist

in 2 wochen werd ich versuchen beide mal in einem abgegrenzten raum frei zu lassen und mich dazu setzten, bewaffnet mit leckerlis und sandbad...... ich hoffe alles wird bis dahin auch friedlich verlaufen udn dann auch...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 17:22 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
hallo

heute habe ich versucht mia und josie zu VG,,,,,,....
leider war lief es nich gut :(

ich hatte einen kleinen bereich abgretrennt, hatte essen, sandbad und alles drine, ich saß auch mit bei denen,
erst war alles ganz okay und nach ca einer halben stunde haben sie sich zu erst angemeckert, also josie hat mia angemeckert, dann saß mia einfachso, sie hatte auch schon einbissl angst bekommen josie kam zu ihr und mia drehte sich nbicht mal um und einfach so spritze josie dann mit urin auf mia, dann ging mia baden und wollte sich die ganze zeit verstecken, dann haben sie sich ein wenig gejagt udn dann hat sich alles richtig aufgebauscht und sie haben sich heftig gejagt dann hab ich mia in den arm gekommen sie war echt fertig und hatte echt angst.............
oh man.... ich weiss irgentwie nich mehr so rcht was ich machen soll...........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 17:46 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Ich hätte in dem Fall früher abgebrochen ... schon beim ersten Meckern.
Sie sollen sich ja nicht gegenseitig anmeckern, sondern sie sollen sich ja vertragen ... und das braucht halt zeit. Dann lieber häufiger kurz zusammenlassen wie einmal so lang.

Mia muß ihre Angst loslassen, wenn es von Josie aus Knatsch gibt, kann sie das nicht, ihre Angst wird ja durch die Drohungen durch Josie bestätigt.
Josie muß lernen, Mia, so wie sie ist, wieder zu respektieren - ist natürlich viel schöner und einfacher, Mia zu unterdrücken ... so bleiben alle Ressourcen im Besitz von Josie - aber so soll es ja auch nicht sein.

Ich sags nur ungern, weil es eigentlich ziemlich gemein gegenüber den Chins ist ... aber wenn du das Sandbad nur zur Verfügung stellst, wenn die Beiden gemeinsam im Auslauf sind, hat speziell Josie nur eines im Sinn: Baden ... und wird alleine nur deshalb, statt Mia zu mobben, lieber Mia ignorieren. Der erste Schritt zum Respekt wäre damit irgendwann getan.
Mia dagegen kann Josie beobachten und nach Josie baden bzw wenn du zwei Bäder anbietest, ihr eigenes Bad aufsuchen (ist eh besser mit zwei Bädern, damit sie gleichzeitig baden können). Sie wird merken, da kommt nix böses mehr von Josie und kann irgendwann ihre Angst loslassen.

Wenn Beide ausgiebig gebadet haben, kommen sie wieder getrennt - so kannst du langsam den Auslauf immer weiter ausdehnen, meckert einer oder es gibt Jagden und Pipiduschen, wird grundsätzlich abgebrochen, hast du Zeit und du hörst sie kontakten, dürfen sie raus ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 17:58 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
danke für die schnelle antwort!

hm... also meinst du ich sollte sie öfter einmal zusammen raus lassen, aber schon wieder in einem abgetrennten kleineren bereich? nich im ganzen zimmer oder?
udn dann echt nur kurz das sie sich paar mal sehen udn das wars dann?

sollte ich aber jetzt erstmal warten oder sie morgen schon nochmal rauslassen?

es ist auch schon ein problem da, bevor die beiden zusammen kommen, denn ich muss sie ja erstmal fangen und davon sind sie auch schon gestresst...wie ich das aber ändern kann..... das weiss ich nich so recht

mia redet garnicht mehr, von ihr hört man nichts gar nichts nich einmal hab ich was von ihr gehört...
naja josie schon aber keine ahnng meist redet sie dann mit banu..........


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 18:27 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Öfter kurz zusammenlassen, so wie sie halt Lust haben und du Zeit hast, bei den ersten Ausflügen drauf achten, daß sie noch nicht zusammenkommen (sonst wird Josie wieder meckern und genau das wollen wir ja nicht) und ob im ganzen Zimmer oder nur im begrenzten Auslauf machst du am besten davon abhängig, wie du sie am besten beim ersten Meckern auseinandertreiben und in ihre Käfige treiben kannst ...

Da heute ja ordentlich viel los war und offensichtliche Feindseligkeiten ausgetauscht wurden, würd ich sie erstmal die nächsten Tage nicht zusammenlassen, sondern erst, wenn sie wieder anfangen zu kontakten. Denn dann suchen sie Gesellschaft ...

Um den Streß beim Fangen so gering wie möglich zu halten, rate ich dir, schaff dir kleine Transportkisten an, wo die Chins gerade so als Einzelchin reinpassen und gewöhne sie daran, für Leckerchen da reinzugehen ... wenn sie das auf Befehl tun (najagut, wenn sie das ab und an mal, wenn sie Bock drauf haben, auf Befehl tun *räusper*), hast du eine Möglichkeit, sie mit sehr wenig Streß einzufangen und dorthin zu setzen, wo du sie hinhaben willst, ohne sie mit deinen Patschhändchen übermäßig zu belästigen. Du hast dafür eh erstmal wieder Zeit, die Gemüter müssen sich erst wieder beruhigen.

Ne andere Sache, ist es möglich, Josie mit Banu zu vergesellschaften und für Mia nen andern Partner zu suchen?
Auch das wäre eine Option, die vielleicht sogar die bessere Lösung in deinem Fall sein kann.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 18:42 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
eine kleine transportbox hab ich auch und naja....ab und zu springen sie auch von alleine rein^^ aber das kann manchmal echt dauern^^

josie und banu sitzen ja zu zusammen, oder wie meinst du das die beiden zu VG?
noch ein chin kann ich nicht aufnehmen, wegen platzmangel....ich kann also nich 2 gruppen halten.....

ich bin mir erlich gesagt auch nicht sicher ob josie mias kontakt sucht....

also im ganzen zimmer geht dann nicht, denn da gibs mehre sachen wo ich wenn sie sich beide dort streiten ich nich wirklich hinkomme,
ich könnte wieder halt so ein meter mal ein meter abgrenzen.. und sie halt dort wieder kurz dann zusammen raus lassen udn dann baden lassen.....
wie lange sollte ich sie dann zusammen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 19:58 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Ich würde das zusammen laufen lassen je nach Situation länger oder kürzer gestalten. So lange alles friedlich ist: ausdehnen, kommen erste Unstimmigkeiten/Unsicherheiten auf, dann wieder trennen.

Wie gestaltest du denn den gemeinsamen Freilauf? Das mit dem Sandbad ist z. B. eine ganz gute Idee (wobei du dann aber auch Banu nicht vergessen darfst.
Denkst du dran diesen möglichst ansprechend für die Schätze zu gestalten? Gute Leckereien, die sie vertragen, Äste, neturale Unterschlupfe, eben alles was die Lieben so mögen und für sie etwas Besonderes ist (z. B. ein naturbelassener Weidenkorb).....wäre zumindest das was ich versuchen würde. Die Leckereien schön ausstreuen.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 20:08 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
okay danke:)

soll ich banu auch gleich mit dazu setzen???also gleich zu dritt laufen lassen?
eben hatte ich auch banu auf der hand und hab ihn mit mia schnuppern lassen und diesmal hat sich mia aufgestellt, sonst hat sie nie auf ihn jemanls böse reagiert,.... naja ich denke, sie hat im moment keine lust auf niemanden......meine kleine mia tut mir echt leid sie is echt einsam-.-
und auch im auslauf sonst, läuft sie so gut wie gar nich mehr rum, sie sitz nur oder schläft neben mir... und nach einer halben stunde geht sie wieder in den käfig :(

würde es vielleicht etwas bringen wenn ich erst versuche mia und banu zu vg???
udn die beiden vllt zusammen sitzen lassen würde, sodas josie den kontakt zu beiden suchen wird?
weil mir kommt es so vor, als wenn josie den kontakt zu mia überhaupt gar nicht sucht.......
?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 20:12 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 15.05.2011, 19:42
Beiträge: 1315
achso im aulauf, haben sie sonst normalerweise einige versteckmöglichkeiten, steine und äste rumliegen, aber sie turnen halt auch immer auf meinen ganzen möbeln rum und schlafen und quetschen sich gerne hinterm und unterm tisch,

da es es so viele unterschlupfmöglichkeiten gibt, hab ich halt angst sie im ganzen zimmer rauszulassen, denn falls was hinter tisch oder sonst was ist, kann ich halt nich richtig ran kommen,
deswegen hab ich heute einen kleinen bereich 1mal 1 meter ca. abgesperrt und ich hab mich halt extra reingesetzt, weil mia hat dann weniger angst, denn wenn was war, kam sie immer gleich zu mir und als ich sie dann gehalten hab, hat sie sich beruhigt udn fühlte sich auch sicherer....


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 20:58 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Mit Banu hab ich falsch verstanden, sry ... wenn Banu und Josie eh schon zusammen sind, brauchst du die natürlich nicht zu vergesellschaften :lol:

Bevor das absolute Chaos bei der VG ausbricht, würd ich an deiner Stelle immer nur zwei zusammensetzen. Wenn Banu einfacher ist, wäre es günstiger, es mit diesen Beiden als erstes zu probieren, bis Mia ihre Angst gegenüber Banu verloren hat. Wenn das mit den Beiden klappt, kannst du es auch mal mit Josie probieren - aber laß dir Zeit!
Momentan muß sich Mia erstmal erholen ... Angst ist anstrengend und fühlt sich nicht schön an, sie braucht einfach Zeit, um zur Ruhe zu kommen. Du tust ihr keinen Gefallen, wenn du zu schnell vorgehst ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: großes problem
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 21:06 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Ich würde den Freilauf zur VG möglichst so gestalten, dass du jederzeit schnell eingreifen kannst. Also lieber abteilen, so wie du es jetzt machst.

Hast du es denn sehr eilig oder meinst du Mia hält nicht durch?
Ich würde das Verhältnis von Josie und Banu nicht riskieren wollen, also die Beiden zusammen lassen. Und weiterhin in aller Ruhe Mia und Josie Zeit geben.
Du könntest allerdings überlegen, ob du der Mia auch ab und an die Möglichkeit gibst Banu kennen zu lernen. So habe ich es zumindest bei meinen drei Jungs gemacht. Vielleicht freunden sie sich schneller an und Mia fühlt sich durch den positiven Kontakt etwas besser/gestärkter?
Aber so erfahren bin ich nun nicht, sollte jemand bessere Tipps haben: nur her damit.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de