Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 21.05.2018, 02:09

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 06:24 
Offline
Breifallklatscher

Registriert: 20.07.2011, 07:12
Beiträge: 121
Wohnort: Rennerod
Guten Morgen in die Runde :-)

ich hab nur wenig geschlafen weil ich mit einem Ohr immer bei den Jungs war. Sie haben beide gejammert und Diego lag heute morgen vor der Käfigtür. Ich habe ihn dann mal reingelassen, aber er wollte nur mal an Sids Napf und einen Blick in die Runde werfen. Jetzt ist er wieder draussen und liegt wieder vor der Tür, sie jammern und näseln. Gestern Abend ist mir aufgefallen, das ich ihn nicht am Rücken anfassen darf, dort wo das meiste Fell geflogen ist auf der Flucht. Er spielt mit mir und kuschelt, frisst, hopst rum und ist wie immer, aber an den Rücken darf ich nicht. Noch nicht mal pusten. Auch fressen beide mit Vorliebe das herum fliegende Fell??? Die stürzen sich richtig darauf. Werde versuchen heute noch einen TA Termin zu bekommen, da mir jetzt nicht klar ist, ist evtl ein verletzter Rücken der Auslöser oder ist der schmerzende Rücken jetzt der Nebeneffekt nach dem Felllassen.. Ich lass ihn lieber mal untersuchen, damit zumindest das klar ist. Und wenn wir zurück kommen schau ich mal was passiert. Vor der Kastration hab ich Scheu, dass muss ich mir erst noch gut überlegen. Diego ist eh so ein Sensibelchen. Zwar frech und neugierig aber eben schnell ängstlich und da er auch das Giardien-Chin war ist er anfälliger.. Sid ist robust. Aber wenn Diego gestresst ist oder zuviel Hafer bekommt dann haben wir einen Tag Matsche. Und ich habe Schiss das er die Kastration nicht gut aufnimmt. Ich hoffe heute mehr Antworten zu haben und vielleicht werden sie doch wieder Freunde. Die Liebe scheint ja noch da zu sein? Oder deute ich jammern, näseln und vor der Tür liegen ganz falsch? Sid zumindest hat große Sehnsucht, so einsam hat er nicht mal auf dem Häuschen gelegen als er noch allein war...
Wären sie zusammen friedlicher wenn nur Sid kastriert wäre? Das Chinzimmer liegt gott sei dank direkt neben meinem Schlafzimmer und da dort noch die Tür fehlt kann ich die beiden ganz gut hören nachts...

Auf jeden Fall schon jetzt: Danke für all die Hilfe, ich melde mich heute abend nochmal wenn wir vom TA zurück sind.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 10:18 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Kannst du ihn nicht selber absuchen? Ich puste immer durch's Fell und fühle, klappt ganz gut. Dann hat er nicht den Stress mit dem Tierarzt. :)
Ob es was bringen würde, wenn man Sid kastriert, kann man schlecht sagen. Ich glaub eher nicht, kenne aber einen Fall, wo sich zwei Böckchen nach einer Kastration wieder gut verstanden haben...Dass das die Regel ist, denk ich eher nicht.
Ich kann gut verstehen, dass du Angst vor einer Kastration hast, hatte ich auch ziemlich doll. Das Risiko ist heutzutage aber wirklich sehr gering. Hier hat's mein kleiner mickriger Chin deutlich besser verkraftet als der "Normale" :wink:

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 10:38 
Offline
Breifallklatscher

Registriert: 20.07.2011, 07:12
Beiträge: 121
Wohnort: Rennerod
Nein. er lässt mich gar nicht ran grade.. Ich darf hinter Öhrchen kraulen und Pfötchen streicheln, aber Rücken anfassen und pusten macht er direkt die Fliege. Letzter Pusteversuch gestern Nacht, da wurde ich sehr böse angestiert. Und wenn ich nur an die Haare komme, dann quiekt er schon.

Ich versuche ihn zu bestechen später, wir können um 17.45 kommen... Lecker Luzerne.. da ist meine kleine Fressbacke süchtig nach. Ich hoffe es macht ihm nicht allzu viel aus... Murx schaut Montag mal, das beruhigt mich schon etwas. und ich werde mal sehen wie die Grundstimmung nachher ist.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 20.04.2012, 17:40 
Offline
Breifallklatscher

Registriert: 20.07.2011, 07:12
Beiträge: 121
Wohnort: Rennerod
So, er ist kerngesund. Die ta tippt auf Pubertät und jahreszeitbedingte hormonsituation..... Gut für diego, schlecht für die vg. Sie wäre für eine Tb-vb, aber meine Begeisterung hält sich in grenzen...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 04.06.2012, 15:04 
Offline
Breifallklatscher

Registriert: 20.07.2011, 07:12
Beiträge: 121
Wohnort: Rennerod
Hallo Ihr Lieben,

ich bin nach dem Umzug noch immer Internetlos... hier gibts noch nicht mal Kabel ;-) Ich wollte aber doch zumindest mal schnell sagen: Murx war da, hat sich alles angeschaut und viele gute Ratschläge dagelassen... Aktuell sind die Jungs wieder lieb miteinander, schmusen, schlafen zusammen und spielen ist auch kein Problem mehr... Aber wie immer bin ich froh das Ihr alle euren Senf dazu gegeben habt, ich bin froh wenn ich immer noch was neues lerne!!! Mal was anderes:

Ich habe ja das Grundstück zum Haus dazu gekauft und wir sind den Garten am Herrichten. Wenn Interesse an Fliederbäumchen, Kastanie oder einfach nur zahlreiche Äste, Blüten, Blätter etc bestehen und ihr zufällig mal in der Nähe von Rennerod seid:

Kommt vorbei und nehmt was mit :-) Ich ersticke in Garten!!! Es gibt zahlreiche wilde Erdbeeren, Haselnusssträucher, Hagebutte, PFingstrosen, wilde Johannisbeere, Kastanie, Tanne, etc etc....

Es grüßt ganz lieb aus der Wildnis,

die Monster mit Charlie


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Jagen in Käfig und teilweise im Auslauf
BeitragVerfasst: 04.06.2012, 22:13 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Oh das tönt gut... einen eigenen Garten hätte ich ehrlich auch gerne.
Den Hasel kannst du gut schnaiteln. Man kann das junge Laub als Dünger und Mulch nehmen. Das ist vor allem gut für Grundstücke, die nicht so gute Erde haben.

Wegen all dem Zeug, das du hast, das lesen hier vielleicht nicht so viele. Wenn du davon abgeben willst, wäre vielleicht ein eigener Thread, z.B. in "Dies&das" sinnvoll.

Zitat:
ich bin nach dem Umzug noch immer Internetlos... hier gibts noch nicht mal Kabel ;-) Ich wollte aber doch zumindest mal schnell sagen: Murx war da, hat sich alles angeschaut und viele gute Ratschläge dagelassen...

Oh das klingt gut. Murx hat da auch recht viel Erfahrung :).
Was das Internet angeht, hoffen wir, dass es damit auch noch klappen wird.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 21 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de