Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 24.02.2018, 18:41

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Verhalten während/nach der Umstellung
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 19:38 
Offline
Grünschnabel
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 09:45
Beiträge: 43
Wohnort: Pfaffenhofen an der Ilm
Ich bin gerade dabei meine Zwei pelletfrei zu ernähren.
Klappt auch ganz gut...Pellets bleiben jetzt auch immer übrig und ich fütter schon weniger als die Hälfte, wie noch vor ein paar Wochen.

Mir ist nur jetzt aufgefallen (seit meine Kräuterbestellung da ist) das die beiden sehr viel ruhiger sind, seit es Frisches gibt und so viele Kräuter. Ist das normal?

Sonst konnten sie immer schlecht einen Tag ohne Auslauf aushalten und Nico hat ständig seinen Laufteller benutzt. Seit ner Woche macht er es nur noch selten und wenn Auslauf ansteht, sitzen die beiden schon sehr schnell wieder im Käfig oder dösen einfach nur, davor wurde viel rumgerannt und angestellt.

_________________
Liebe Grüße von mir & meinen Plüschkugeln Joey und Patty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten während/nach der Umstellung
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 21:03 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Pellets enthalten etliche Stoffe, welche bei einem Teil der Chins das Aggressionspotential anheben, sie fühlen sich unruhig, illegal und wissen nicht, wo sie ihr Ei legen sollen. Das wirksamste Mittel für Chinchillas ist das Abrennen vom Streß, dadurch werden die Hormone, die bei durchs Futter bedingten Streß ausgelöst wurden, wieder abgebaut und die Chins schaffen es dadurch, trotzdem friedlich zu bleiben und sich nicht an die Kehle zu gehen und zu Reißwölfen zu werden.

Solltest du solche Chins haben, dann sind sie tatsächlich ruhiger, wenn umgestellt wird ...

Gibt auch den anderen Fall, wo die Chins im Verdauungstrakt geschädigt sind. Da kannst du dann feststellen, daß sie mit der Umstellung aktiver werden - haben ja nicht mehr so viel Bauchgrimmen.

Wo du jetzt beobachten mußt, ist einfach, wie ist der Allgemeinzustand deiner Wollknäuel, wenn sie nicht nur ruhiger werden, sondern das Fell wird vielleicht stumpf trotz Staubbad, die Köttel sehen unregelmäßig verkrüppelt aus, die Augen sind nicht mehr klar, groß und rund, die Bewegungen werden langsamer, es wird nicht mehr gesprungen, sie nehmen stark ab, bekommen Taille etc, dann steckt da was Anderes hinter und muß abgeklärt werden.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten während/nach der Umstellung
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 21:13 
Offline
Grünschnabel
Benutzeravatar

Registriert: 23.12.2011, 09:45
Beiträge: 43
Wohnort: Pfaffenhofen an der Ilm
ah, ok!

Also Patty ist eigentlich fast wie immer.
Nico ist halt etwas ruhiger, aber ansonsten merk ich nicht. Da er da schon so hyper war, waren wir mal bei ner TÄ, die dann meinte, Frisches wäre gut für ihn, um seine Energie besser abbauen zu können.

An sich ist er immer noch aktiv, aber nicht mehr so schlimm, er versucht nicht mehr durchs Gitter zu nagen, oder läuft nicht mehr 15min im Laufteller...jetzt hoppelt er eher durch den ganzen Käfig und sucht sein Futter, dazwischen schaut er sich mal kurz den Laufteller an und dann wird wieder gedöst....es wirkt alles viel entspannter :)

Sein Fell ist eher besser geworden, da er Fellbeiser ist/war, seit der Umstellung und dem noch größeren Käfig + fast täglichen Auslauf ist es auch wieder besser geworden.

Ich werde weiter beobachten :)

_________________
Liebe Grüße von mir & meinen Plüschkugeln Joey und Patty


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Verhalten während/nach der Umstellung
BeitragVerfasst: 23.01.2012, 21:31 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Was sehr häufig zu sein scheint, daß ist ne Haferunverträglichkeit, die sich in Hyperaktivität und oft auch in vermehrter Aggression ausdrückt.
Hafer ist in fast allen Pellets drin.

Wenn es sich um sowas handelt, dann muß Weizenkorn in jeglicher Version aus dem Futter gestrichen werden, also keine Haferrispen, keine Haferkerne, keine Haferflocken ... nicht mal als Päppelfutter, falls sowas nötig werden sollte.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de