Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 23.02.2018, 21:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 20.02.2011, 11:17 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.12.2007, 16:38
Beiträge: 657
Wohnort: Bayerischer Woid
Huhu,

meine kleine große Family ist noch immer am Massenkuscheln :) Jeden Tag wenn ich runtergeh zum Versorgen, find ich sie so ziemlich alle auf einen großen Haufen. Jedes mal ein Anblick zum Dahinschmelzen *drücken*

_________________
Liebe Grüße

Mcstorm

Bild

Nicht kucken


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 20.02.2011, 19:56 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Ömmels (hier aus dem Forum) hat auch eine Familie, bestehend aus Vater, Mutter, Tochter, Sohn.
Auch bei ihr ist alles harmonisch :)

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 13.04.2011, 20:56 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Janet, magst du deine Gruppen nochmal etwas näher ausführen? Sie sind nicht verwandt, oder?
Und wie harmonisch leben die drei zusammen?

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 14.04.2011, 06:50 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Hallo,

doch, sie sind verwandt. So in der Zusammenstellung verstehen sie sich gut. Die Älteren (9-12 Jahre) sind ein einer Gruppe und die Jüngeren (4-8 Jahre) in der anderen. Ich hab hier so gut wie keine Rangeleien oder dergleichen. Einzig muss ich aufpassen, das die Chefin der älteren Gruppe nicht an die Jungen rankommt. Sie mag Molly überhaupt nicht und dann gehts richtig zu Sache.

Die Käfige sind durch Gitter getrennt, so dass also auch jeglicher Kontakt besteht. Keine Probleme, ausser mal Reviermarkierungen vor dem jeweils anderen Käfig. Einmal hate Molly eine Pfötchenverletzung. Ob Diese selbst zugefügt war oder ob diese von Hexe evt. durchs Gitter gemacht wurde weiß ich nicht.

Ich weiß nicht, was ich noch weiter schreiben soll.

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 14.04.2011, 09:39 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Sind es denn Kleinfamilien? Also Vater, Mutter, Sohn? Dann waren sie sicher auch von kleinauf zusammen?

Ich bin mit der Situation von meinen beiden Jungs im Moment nicht wirklich zufrieden (Deswegen meine Fragerei). Es gibt immer wieder, vor allem jetzt im Frühjahr Jagereien. Sie verstehen sich aber sonst gut, deswegen will ich sie gerne zusammen lassen.

Im Moment kann ich sowieso nichts dran ändern, aber wenn ich irgendwann ein Chinchillazimmer habe könnte ich es mit 2 Weibern dazu probieren. Und wenn's nicht klappt, hätte ich dann die Option 2 Gruppen draus zu machen.
Allerdings stehen dann Kastrationen an und davor habe ich total Schiss...

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 14.04.2011, 10:46 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Vermutlich ist es der Effekt, wie bei anderen Nagern auch ...

Werden die Jungen in den Familienverband hineingeboren, verstehen sie sich in der Regel mit der Familie (außer es sind sehr stark revierbildende Arten wie Goldhamster oder Arten, wo die Herren der Schöpfung sich grundsätzlich an die Gurgel gehen, sobald sie ausgewachsen sind), werden sie aus dem Familienverband herausgenommen und dann anderweitig zusammengestellt, funktioniert das nicht mehr richtig, die Gruppen fallen recht oft auseinander. Richtig funktionieren tun dann bei den meisten Nagerarten nur Pärchen. Die aber sind wiederum in der Lage, funktionierende Großgruppen zu bilden, wenn man sie sich vermehren läßt und die Jungen in der Gruppe läßt.
So zusammengestückelte Gruppen sind generell instabil ...

Bei Chinchillas kommt meiner Meinung nach noch das Seelische obendrauf ... Traumata wirken sich bei Chins meiner Meinung nach deutlich schwerwiegender aus, wie bei anderen Nagerarten.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 15.04.2011, 08:21 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Es sind nicht Kleinfamilien, sondern eigentlich eine Großfamilie, welche nun in 2 Gruppen getrennt lebt. Eigentlich ist es eine Familie geworden, weil ich völlig uninformiert war, was Chinchillas angeht. So wurden es mehr. Sie alle kennen sich von kleinauf.

Ich meine, wenn Hexe nicht wäre (das älteste Weibchen) wäre auch wieder eine große 5er Gruppe wieder möglich. Sie lebt mit ihrem Papa und ihrem Bruder (gleicher Wurf) zusammen.

In der jüngeren Gruppe gehts es mal bissl wilder zu, was das Rumgespringe und den Auslauf angeht. Selten finde ich mal wenig Fell im Käfig. Die Alten lassen sich davon eigentlich so gut wie nie anstecken, sind eher die Gemütlichen. Also meine ich mal, alle leben harmonisch zusammen. Wie gesagt, einzig Hexe kommt mit Molly nicht klar und zeigt dies auch manchmal am Gitter. Aber Molly lässt das kalt und übergeht dies eigentlich.

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 15.04.2011, 09:58 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Danke für die Infos, nettl!

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 15.04.2011, 10:02 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 07.08.2010, 10:43
Beiträge: 434
Sieht auch nach einer glücklichen Grossfamilie aus... Sileas, hast du nicht noch Platz? :D

Zitat:
Futterzahme Chinchillafamilie aus Umzugsgründe an gutem Platz gratis abzugeben.
Vater ( hellgrau 2004 kastr.), Mutter (dunkelgrau 2003)
Tochter (hellgrau 2006) Sohn (dunkelgrau 2006 kastr.)
Sohn (hellgrau 2010)

Rieseneckkäfig (H:2m, T: 50cm B: ca. 2.50 bzw. 1m) kann wenn gewünscht dazu verkauft werden mit Einrichtung
http://www.tier-inserate.ch/Kleintiermarkt/Chinchilla-Familie-110159.aspx


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 06.02.2012, 23:00 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
4er Gruppe (2w+2m)
Zitat:
[...]
Also es geht um eine 4er Gruppe. Ich weiss es ist verpönt aber es sind 2 Mädchen und 2 Jungs. Die Mädchen sind Mama und Tochter (beide Standard). Die Jungs sind beide kastriert.Einer ist Standard und einer weiss mit Flecken. 3 der Chins sind etwa 2 1/2 -3 Jahre alt. Das eine Mädchen etwa 1 1/2. Diese Gruppe besteht jetzt seit über 2 Jahren und es gab noch nie Probleme.
Ich würde sie auch in zweier Gruppen abgeben.
Alle sind recht zutrauchlich.
[...]

Quelle: http:/ /forum.chinchillahilfe.de/viewtopic.php?f=1&t=12704&sid=e16f95395e0d6f1b5e640a3a37f540a7

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mischgruppen mit mehr als einem Böckchen
BeitragVerfasst: 07.02.2012, 15:13 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
6er Gruppe (4m,2w)
Zitat:
Ich habe eine Gruppe bestehend aus 6 Tieren!
4 männliche (kastriert),2 weibliche!

Quelle: http:/ /forum.chinchillahilfe.de/viewtopic.php?f=5&t=12703&sid=d0cc7db1c6cae9e22d970ba6b25fa6cd

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 26 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de