Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 23.09.2018, 21:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 19:48 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 18:51
Beiträge: 346
Wohnort: Koblenz
Ihr müsst mir mal weiterhelfen.
Da mir in diesem Jahr noch ein Abschied bevor steht und Zwerghamster Sandy wohl früher oder später auch über die Regenbogenbrücke gehen wird.
Mache ich mir so meine Gedanken, denn ein Haushalt komplett ohne Tiere??! NEIN, das geht nicht. Da werd ich jetzt schon ganz verrückt.

Aber was kommt nach Sandy?

Was könnte in ein 100er Aqua einziehen?
Ich würde auch Um-bzw. Aufbauten vornehmen.
Allerdings ist die Bedingung für ein neues Heimtier, nur in diesem Auqa.

Da ich mich mit Kleinnagern zwar schon ewig etwas auseinandersetzte, aber nur Oberflächlich, komme ich auf keinen grünen Nenner. Und ich möchte micht halt schon vorher ausgiebig Informieren und nicht er hinterher.

Was ist mit Exoten? Kann mir dazu jemand mehr sagen?

_________________
Eine berechtigte Revolution kann mit ihren Helden scheitern, aber sie überlebt ihren Untergang, sie wirkt unsichtbar fort und bricht wieder hervor.
Friedrich Theodor von Vischer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 20:25 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Willst du wirklich noch ein Säugetier haben?
Oder können es auch interessante Fische, Garnelen, Insekten oder Schnecken sein?
Da gäbe es nämlich etliches, was in einem so kleinen Aqua gehalten werden könnte ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 02.05.2012, 20:27 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Wenn du Allergieprobleme mit Chins hast, und sie deshalb sogar abgeben musstest, kann ich mir nicht vorstellen, dass du mit Maus & Co. keine Probleme hättest! Chins sind die Nichtallergikertiere Nr. 1 normalerweise...

was verstehst du unter Exoten?

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 03.05.2012, 07:11 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 20.07.2010, 18:51
Beiträge: 346
Wohnort: Koblenz
In der Aquaristik kenne ich mich wirklich gar nicht aus.
Da müsste ich noch wirklich alles lernen. :)
Nur bekommt man ein undichtes Aquarium denn wieder Fit?
Oder kann man diese Aquarium dafür noch nutzen?

Ach an die Allergie habe ich nun gar nicht mehr gedacht. Da ich mir bei Sandy nie gedanken drum machen musste. Da bekomme ich nur Probleme wenn ich den Kopf ins Hamsterheim halte oder länger nah daneben sitze. Und Sandy muss ja auch nicht wirklich oft gereinigt werden.

Das wäre bei anderen Tierarten bestimmt schwieriger.

Mit Exoten meinte ich, vllt. so etwas wie Kurzohrrüsselspringer o.ä.

Aber scheinbar muss ich da noch mal genauer gucken. Irgendwie sind die Gedanken noch nicht ausgereift genug.

_________________
Eine berechtigte Revolution kann mit ihren Helden scheitern, aber sie überlebt ihren Untergang, sie wirkt unsichtbar fort und bricht wieder hervor.
Friedrich Theodor von Vischer


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 03.05.2012, 09:18 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Ein undichtes Aquarium dicht zu bekommen ist nicht ganz einfach ... dann bleiben im Grunde genommen immer noch entweder die Kombi Pflanzen - Insekten, oder Schnecken oder sowas ... und du hast dann auch keine Probleme mit deiner Allergie.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 03.05.2012, 11:37 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Von Mäuseartigen würde ich auf jeden Fall abraten.

Dann gäbe es noch Echsen z.B. oder Schildkröten?

Kurzohrrüsselspringer haben eine enormen Platzbedarf und sind meiner Meinung nach eher kein geeignetes Haustier.

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 03.05.2012, 17:13 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2007, 09:51
Beiträge: 1571
Wie Murx schon vorgeschlagen hat: Wenn Du Schnecken magst, gäbe es Apfelschnecken für das Süßwasseraquarium - in verschiedenen Farben, jeweils mit oder ohne Streifen. Ich bin von denen ganz begeistert. Dazu passen Zwergarnelen, da gibt es die unterschiedlichsten Arten, Farben, Züchtungen, und mit Hochzucht-Garnelen kann man sich für einen Zuchstamm schon mal finanziell ruinieren. :shock:

Und als Landschnecke gibt es enorm große Achatschnecken - ich habe die im botanischen Garten gesehen, im Aquarium, und war hin und weg. Man mußte mich fast mit Gewalt da wegschleppen :lol:
Aber ich habe eh ein Faible für Schnecken :D

Gibt es nicht auch allergenfreie Labormauszüchtungen?

_________________
Liebe Grüße, Angelika

*allesinddoof*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 04.05.2012, 21:58 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

mein erster Gedanke wären natürlich Stabschrecken, tropische Schaben, wandelnde Blätter...

Apropos Säuger gäbe es durchaus Arten, die in einem 100er Becken Platz hätten. Bei vielen Arten wird es aber in der Tat eng.

Bei Reptilien gäbe es in Hinsicht auf Nanoterrarien sicher interessante Arten, kleinere Geckoarten, Taggeckos... oder eben auch Wirbellose Tausendfüssler, Saftkugler, Schnecken usw.

Zitat:
Kurzohrrüsselspringer haben eine enormen Platzbedarf und sind meiner Meinung nach eher kein geeignetes Haustier.

Absolut, trotz ihrer geringen Grösse, gehören sie zu den Arten, die sehr viel Platz brauchen. Eine Beckenlänge von 2 m oder mehr ist sehr sinnvoll.
Es gibt aber auch andere Arten, Zwergmäuse, afrikanische Knirpsmäuse, vielleicht auch Grasmäuse oder Akazienratten... je nach Art, wenn sie kletternd sind, müsste natürlich ein Aufbau noch angefertigt werden, damit die Tiere die Höhe nutzen können.

Infos zu Exoten findest du zum Beispiel hier:
http://www.rodent-info.net/tierarten.htm
Wobei die Angaben zum Platzbedarf teilweise eher knapp gewählt sind
und hier:
http://www.das-maeuseasyl.de/doku.php/arten/index

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 05.05.2012, 00:25 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Ganz ehrlich, gerade Zwergmäuse, Knirpsmäuse, Grasmäuse und Akazienratten brauchen da schon mehr Platz, ansonsten sieht man ja kaum was von ihrem Verhalten ... Zwergmäuse und Akazienratten brauchen auch Höhe.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Welches Tier geeignet?
BeitragVerfasst: 07.05.2012, 12:12 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2011, 13:07
Beiträge: 494
Wie wäre eine oder zwei kleine Echsen?

Beispielsweise Baratagamen? Dort wäre hald Sand als Bodengrund drin weiss nicht ob du den vertägst. Das Terra wäre für zwei kleine Zwerge sicher gross genug wenn man es abwechslungsreich einrichtet.

Was mir abgesehen von den gennaten Tieren noch einfällt: Gekos, Frösche, Vogelspinnen oder kleine Schlangen denen würde das Terra sicher reichen. Gerade Pfeilgiftfrösche finde ich wunderschön. Darf ich aber leider keine halten, da mein Freund/Mitbewohner extreme Panik vor solchen Tierchen hat.

_________________
LG Lea
__________________

Sei mir bitte nicht böse

Gisma 2007 - 2010
Spinni 2005 - 2010
Mogli April 2011 - November 2011


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de