Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 25.09.2018, 14:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 10.03.2012, 14:03 
Offline
Moderatorin

Registriert: 18.08.2010, 20:54
Beiträge: 2768
Wohnort: Im schönen Mittelfranken
http://www.mieterbund-hessen.de/media/d ... altung.pdf

Ist sicher für von uns von Interesse.

_________________
Lg Angel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen
*********************************
"Nur zwei Dinge sind unendlich,
das Weltall und die menschliche Dummheit.
Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher"

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 09.06.2012, 23:36 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Danke für den Link ... ist ne schöne Zusammenstellung mit teilweise humorigen Einlagen :D

Zitat:
Yorkshireterrier: Hunde mit winzigen Ausmaßen sind immer erlaubt und gelten als
Kleintiere. Sie bellen angeblich nicht, sondern können nur krächzen.

:lol:

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 10.06.2012, 15:37 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
:lol: klingt auch sehr beruhigend... gerade für Vermieter. Wer würde nicht lieber einen krächzenden Hund haben wollen als einer der bellt? ;)

Apropos Mietrecht, ich fand letzthin ein Dokument über das Schweizer Mietrecht und Tierhaltung auf meinem Rechner.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 10.06.2012, 20:34 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Ich muss gestehen, ich steige da nicht so richtig durch. Einerseits heißt es, eine Klausel im Mietvertrag ist nichtig, andererseits heißt es, es Bedarf der (mündlichen) Erlaubnis des Vermieters. Was gilt den nun?

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 10.06.2012, 21:40 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Ohne die Absprache mit dem Vermieter gilt der gesunde Menschenverstand des Richters, heißt also, alles, was man in einen kleinen Hamsterknast pressen kann, darf gehalten werden, alles, was da nicht mehr reinpaßt oder aber gefährlich oder eklig sein könnte, darf der Vermieter drauf bestehen, daß es nicht gehalten werden darf.

Hund und Katz darf der Vermieter verbieten, alle möglichen und unmöglichen Giftschlangen, Würgeschlangen, Krokodile und Elefanten sowieso und überhaupt - aber, verbotener Hund und verbotene Katz müssen explizit im Mietvertrag stehen, steht nur drin, Tierhaltung verboten, gehören Hund und Katz wiederum in die Regelung gesunder Menschenverstand des Richters ... hat man Glück, ist der Richter nen Hundefreund, hat man Pech, ist er ein Hundehasser - einfaches und funktionierendes System also.

Ab einer bestimmten und dennoch dem gesunden Menschenverstand des Richters unterliegenden Tieranzahl einer Tierart ist die Haltung für die Nachbarn und den Vermieter unzumutbar, fünf Chinchillas in einer Zweizimmerwohnung sind also erlaubt, fünfzig dagegen nicht ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 16:21 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 16.06.2007, 09:51
Beiträge: 1571
Rein rechtlich sieht es so aus, daß Tierhaltung nicht komplett verboten werden kann, eine solche Klausel im Mietvertrag ist ungültig. (Greift zu tief in das Selbstbestimmungsrecht ein oder so war die Begründung).

Der Erlaubnis bedürfen Tiere wie Hunde, Katzen und solche mit Gefährdungs- (z.B. Schlangen etc.) oder Ekelcharakter (darunter werden je nach Richter auch Ratten gezählt), wenn eine solche Klausel im Mietvertrag steht. Die können auch einfach so per Klausel verboten werden. Käfigtiere bedürfen normalerweise keiner Erlaubnis, solang sie nicht zur Geruchs- oder Geräuschbelästigung führen und in "vernünftiger Anzahl" gehalten werden.

Es gibt auch eine neuere Rechtsprechung, nach der Wohnungskatzen auch nicht unter das Verbot fallen, und damit dann auch Kleinhunde (außer, die belästigen ihrerseits durch Geruch oder Kläfferei). Wo und wie weit die gültig ist, weiß ich nicht. Bei uns ist das bereits im Mietvertrag berücksichtigt, und Rico zählt als katzengroßer Hund zu den zugelassenen, die ich nicht beim Vermieter genehmigen lassen muß.

Außerdem gibt es noch Sonderregeln, die gelten aber meist im Zusammenhang mit Hunden, Gewohnheitsrecht usw. und sind etwas komplizierter und uneinheitlicher.
Eine wichtige Ausnahme ist, wenn der Vermieter der Haltung z.B. eines Hundes zugestimmt hat. Diese Zustimmung kann nur mit ordentlicher Begründung wieder entzogen werden und gilt auch für einen neuen Besitzer der Mietsache. Oft ist eine solche Regelung auf einen bestimmten Hund bezogen und nicht auf einen neuen Hund oder einen Zweithund übertragbar, daher am besten schriftlich als "Generalvollmacht" ohne Hundenamen geben lassen.

_________________
Liebe Grüße, Angelika

*allesinddoof*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Mietrecht - Tierhaltung
BeitragVerfasst: 11.06.2012, 20:32 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Vielen Dank für eure Erläuterungen. Ich habs kapiert .-D

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Mietrecht-Tierhaltung (BGH kippt generelles Verbot)
BeitragVerfasst: 20.03.2013, 14:09 
Offline
Moderatorin

Registriert: 18.08.2010, 20:54
Beiträge: 2768
Wohnort: Im schönen Mittelfranken
http://www.handelsblatt.com/finanzen/re ... 50010.html

_________________
Lg Angel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen
*********************************
"Nur zwei Dinge sind unendlich,
das Weltall und die menschliche Dummheit.
Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher"

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de