Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 19.10.2018, 21:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 24.09.2011, 15:29 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Es ist schon ein bisschen frustierend, ich kämpfe nun seit einer Weile damit, dass meine Puyas gedeihen, offenbar hat ihnen meine Pflege nicht so gut getan. Zuerst war es nur eine Pflanze, die mir einging, offenbar faulte (?) sie an der Wurzel ab. Heute nun sind es zwei oder drei weitere... bis auf eine Pflanze sind alle aus dem Topf tot. Im anderen Topf wachsen sie zwar besser, aber der Verlust kommt damit etwa der Hälfte der Pflanzen gleich.

Mitschuldig dürfte vermutlich auch das Substrat sein, denn das war wohl zu wenig wasserdurchlässig und hatte dieses zu lange gespeichert, was den Puyas wohl nicht passte. Möglich wäre aber auch, dass sie mehr Sonne und Wetter besser vertragen hätten, denn ich hatte ähnliche Probleme mit den Schiffstradeskantien, die mir lange Zeit nicht so recht wachsen wollten, bis ich sie dann mal nach draussen stellte. Mittlerweile haben sie prallvolle Blätter und einen kräftigen, kurzen Wuchs. Sie sehen allgemein sehr gesund aus und vermehren sich auch schön. Zuvor bildeten sie dagegen lange und instabile Stängel (Internodien), sie tendierten auch dazu mir an den Wurzeln und Stängeln abzufaulen. Auch diese Pfleglinge hatten mir schon einige Sorgen bereitet. Seit der Aussenhaltung dagegen bekommen sie kaum Pflege von meiner Seite und es scheint ihnen damit sehr gut zu gehen. Da fragt sich nun, ob das auch für die Puyas eine gute Lösung gewesen wäre? Sie sind halt auf der anderen Seite noch relativ klein und ich habe das Gefühl auch noch etwas empfindlich.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 25.09.2011, 20:24 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 11.01.2009, 11:46
Beiträge: 6114
Ich kann dir da leider null helfen, bei mir geht alles ein, was Pflanze ist...

Aber hier sind ja noch einige Puyafreunde :D

_________________
Es grüßt Kaktus mit den geliebten Plüschbällchen
Bild

Tierquälerei beginnt schon bei der Missachtung der natürlichen Bedürfnisse von Tieren.
Prof. Dr. Helmut Pechlaner

meine Seiten: www.chinchilla-scientia.de und www.chinchillaschutzforum.com


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 01.10.2011, 11:19 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Schon ok, helfen kann mir wohl auch niemand, ausser ich selber.
Ich wollte nur meine anfängliche Puya-Euphorie hier etwas relativieren. So einfach sind sie doch wieder nicht in der Pflege, obwohl sie ja schon sehr gut keimen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 01.10.2011, 20:21 
Offline
Moderatorin

Registriert: 18.08.2010, 20:54
Beiträge: 2768
Wohnort: Im schönen Mittelfranken
Bino hat doch so schöne Puyas. Vielleicht hat sie nen Tipp, was die Pflege usw angeht.
viewtopic.php?f=19&t=3194

_________________
Lg Angel

Wer mit der Herde geht, kann nur Ärschen folgen
*********************************
"Nur zwei Dinge sind unendlich,
das Weltall und die menschliche Dummheit.
Beim Weltall bin ich mir aber nicht ganz sicher"

Albert Einstein


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 01.10.2011, 22:05 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Sie hat ihren glaubs mit Licht noch nachgeholfen. Meine standen halt einfach auf dem Fenster, in der Nähe eine Giesskanne. Vielleicht war das ja das Verhängnis. Andererseits war wohl die Erde bei den einen Puyas nicht so optimal, die speicherte zu viel Wasser.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 10.04.2012, 07:59 
Offline
Team Helfer
Benutzeravatar

Registriert: 26.01.2011, 13:07
Beiträge: 494
Meine kleine Babypuya ist leider auch eingegangen. Oben vetrocknet und unten zu feucht. Offenbar hat ihr die Kakteenerde nicht so gefallen oder aber auch der Platz, denke der Kaktus hatte zu wenig Sonne. Die nächste Generation wird definitiv mehr an der Sonne stehen. Und vorallem werde ich sie von Abfang an in Kakteenerde einpflanzen. Schätze das ihr die Experimente mit dem Substrat auch nicht gerade geholfen haben gross zu werden.

_________________
LG Lea
__________________

Sei mir bitte nicht böse

Gisma 2007 - 2010
Spinni 2005 - 2010
Mogli April 2011 - November 2011


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Puya-Mörder
BeitragVerfasst: 10.04.2012, 08:10 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Unsere Puyas standen auch nur am Fenster, brauchten aber deutlich länger als die von Karin (die extra Lichtbestrahlung bekamen). Die Wachstumszeit dauerte ewig und eine dümpelte immer schon vor sich hin. Diese durften die Chinchillas jetzt komplett verspeisen und sie haben es genossen :)

Viel Licht ist auf jeden Fall sehr wichtig für die Puya, allerdings mussten wir im Sommer immer etwas aufpassen, weil die direkte Sonne draußen wiederum sie etwas angriff.

Karin bringt die Puyas übrigens zum Überwintern in eine Gärtnerei, das dürfte auch ein Grund dafür sein, warum sie insgesamt vom Wachstum her besser gedeihen.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de