Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 27.10.2020, 14:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 01.07.2011, 12:54 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 11.03.2008, 14:10
Beiträge: 1908
Wohnort: bei Stuttgart
Mit den Mariendisteln hatten wir bisher leider auch nur Pech. Ich hätte zu gerne welche gehabt.

Sieht doch schon ganz gut aus, was bei dir so wächst und gedeiht. Erinnert mich an alte Tage mit den Puyas....was haben wir uns gefreut als damals die ersten kleinen Pflänzchen kamen. Dann die Ernüchterung ob des langsamen Wachstums. Aber letztendlich hat sich zumindest eine davon ganz gut entwickelt. Die anderen beiden wollen wohl nicht mehr so richtig weiter wachsen. Wobei bei einer eine Umtopfung ansteht.

_________________
Viele Grüße von Anja

mit den Chinchillas Fiene, Rune, Jette und Ole
den Hündinnen Betty und Liv
sowie Kaninchen Wuschel und Mäxle


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 01.07.2011, 21:27 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Bei mir blühten schon welche und ich wusste erst gar nicht was da wächst. Im Wuchs aber eher mickrig wegen der starken Konkurrenz. Mein Rezept, ich hab Vogelfutter (Degufutter) in einem Topf ausgesät und da wuchs sie dann. Standort draussen, am Haus, Südseite und dann wurde das Zeug regelmässig gegossen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 02.07.2011, 12:01 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Das beruhigt mich, Anja, dass nicht nur ich Probleme bei der Mariendistelaufzucht habe. Gerade da habe ich zuvor gedacht: "Na, Disteln, die sind genügsam und unempfindlich und wachsen quasi von selbst. Na, falsch gedacht.

Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du noch drei Puyas? Werden die bei Dir von den Chins gefressen? Und haste vielleicht Bilder? :mrgreen: Oder gibt`s hier schon irgendwo einen Thread mit Fotos? Hab`ein Gedächtnis wie ein Sieb...

Danke für den Tipp, David. Das ist mal eine ganz andere Idee mit dem Vogelfutter. Werde ich mal ausprobieren und wir haben eine Terrasse mit Südseite. Wäre also bei mir auch so umsetzbar. Irgendwann komme ich schon noch zu meiner Mariendistelwiese. :twisted:

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 09:39 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Zwecks der Mariendisteln habe ich Eure Tipps befolgt: Ich habe sie nun in Töpfen auf unserer Südterrasse stehen und dort gedeihen sie prächtig. Werden jeden Tag größer und haben nun auch schon richtig breite und lange Distelblätter. :D

Gesellschaft auf dieser Terrasse leistet ihnen der Gingko sowie eine Opuntia italica, die ich kürzlich beim Lidl für 1,99 EUR erworben habe. Der geht es sichtlich gut, denn seit gestern hat sie ihre erste Büte und es scheinen noch mehr nachzukommen:

Bild

Meine Opuntiensamen sind bisher nicht aufgegangen, daher habe ich mal so mein Glück versucht.

Sobald die Blüte nachlässt, wird sie meinen Bestien zum Fraß vorgeworfen. :D

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 10:03 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Was für ein wunderschöner Anblick! :D

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 16:25 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Wow der Kaktus sieht gut aus *g*.
Wann erwartest du die ersten Früchte? :D

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 16:33 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Ja, ich finde die Blüte total schön. Erfreue mich jeden Tag an ihrem sonnig-gelben Anblick. :)

Ehrlich gesagt habe ich noch gar keine Ahnung von Opuntien. Daher werde ich mich jetzt einfach mal überraschen lassen, wann die ersten Früchte kommen. Aber dazu muss ich ja zumindest ein paar Blüten dran lassen. Mal sehen, denn ich weiss halt nicht, ob die Früchte der Opuntia italica so der Brüller sind. :D

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 16:44 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
Hier mal ne Abbildung der aufgeschnittenen Frucht:
Pflanzenfreunde - Opuntia
Die Früchte sind genauso eßbar, wie alle Früchte der Opuntien.

Opuntia italica gilt laut Degupedia als ein Synonym zu Opuntia humifusa.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 21:01 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich kenne nur die Früchte und die schmecken nicht schlecht. Aufgeschnitten habe ich sie damals leider nicht fotografiert, aber das ganze Exemplar ist hier verewigt:
http://www.degupedia.de/wiki/index.php/Kaktusfeige

Es handelt sich jedoch um eine Opuntia ficus-indica, also Feigenkaktus.

@Murx
Nicht Degupedia sondern Wikipedia ;):
http://de.wikipedia.org/wiki/Opuntia_humifusa

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 17.07.2011, 21:25 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5781
Wohnort: Hessen
:oops:

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 13:50 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Seit ich Eure Tipps befolgt und die Mariendisteln in Töpfe auf der Terrasse umgezogen habe, wachsen sie super.

Auch wenn es keine Chilenen sind, möchte ich Euch an dieser Stelle mal aktuelle Bilder zeigen.
Die größten Blätter (wirklich sehr stachelig - aber die Chinchis kratzt das gar nicht) habe ich allerdings schon verfüttert. Also sind sie schon wieder unfreiwillig geschrumpft die Pflänzchen. Jedenfalls sind die frischen Disteln als Futter sehr begehrt.
Bild

Und ich finde diese marmorierten Blätter auch einfach wunderschön:
Bild

Und die Nachzucht schlägt sich auch ganz wacker:
Bild

Die Chilenen wachsen weiterhin im Zeitlupentempo vor sich hin. Von den Puyas habe ich 4 Stück jetzt dauerhaft draussen. Die Cordia und die Flourensia stelle ich immer für ein paar Stündchen raus, muss dabei aber höllisch aufpassen, dass sie mir nicht verbrutzeln. Zuviel Sonne ist auch wieder nicht recht.

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 22:26 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Oh schön, dass es nun auch bei dir geklappt hat. In meinem Degukäfig habe ich gesehen, wächst so eine von alleine, oder wuchs zumindest. Ich weiss nicht, ob sie die nun gekillt haben, möglich wärs.
Die Dinger wachsen übrigens auch in Chile. Ich hab seit ein paar Tagen ein Bestimmungsbuch für chilenische Pflanzen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 07.08.2011, 10:14 
Offline
Grünschnabel
Benutzeravatar

Registriert: 04.08.2011, 10:19
Beiträge: 39
Was für ein tolles Projekt! Falls das bei uns mit den Chins dann klappen sollte, werde ich ich mich hier auf jeden Fall einreihen. Wir haben beide so ein bisschen einen grünen Daumen geerbt und kriegen irgendwie bisher alles zum Wachsen (letzter just for fun Erfolg waren Erdnüsse :D). Wir haben die komplette Terrasse und Loggia begrünt, sind also Topfgärtner, allerdings kriegt man entgegen der landläufigen Meinung in Töpfen so ziemlich alles hin (Blumenkohl z.B. ist schon gegessen, die Melonen wachsen grad wunderbar vor sich hin ;)). Ich hab jetzt gesehn dass mein üblicher Saatgut-Dealer http://www.saemereien.ch auch Mariendistel-Saatgut hat und da wohl August grad noch so gut ist für die Setzlingsanzucht überlege ich mir, ob ich mir die nicht grad schon holen soll. Falls es mit den Chins doch nichts werden sollte :? aber mit den Disteln schon könnte ich die Ernte immer noch jemandem von euch weitergeben. :)

Die Chileflora-Seite habe ich mir auch schon angekuckt. Die haben da ja auch so Packages, könnt ihr da eines davon besonders empfehlen?


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 07.08.2011, 14:40 
Offline
ehemalige Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 14.08.2010, 13:08
Beiträge: 1964
Hi,
Mariendisteln habe ich auch in einem Blumentopf ausgesät. Die wurden in etwa so groß wie Deine, aber dann starben sie ab. Keine Ahnung was da passiert ist. Jetzt habe ich es erstmal so gelassen und es wachse teilweise wieder welche nach.

Hier sind die frisch auch super beliebt.
Ich werde im Winter mal probieren, ob sie sich auch drinnen ziehen lassen.

_________________
Bild





Ist auch der Vater einer Krankheit unbekannt, die Mutter ist immer die Ernährung.
-Chinesisches Sprichwort-


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilesamenprojekt Marianne: Auf Gedeih oder Verderb?
BeitragVerfasst: 07.08.2011, 15:20 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nein diese Packages bringen uns nicht viel, denn die Pflanzen, welche die Chins und Degus fressen, sind da in der Regel nicht dabei.

Erdnüsse habe ich auch gepflanzt, dieses Jahr das zweite Mal... Fotos sollten auch noch irgendwo rumschwirren, vermutlich in meinem eigenen Chilepflanzen-Thread. Nur die Sache mit dem Bestäuben ist irgendwie etwas doof...

Für chilenische Samen führt m.E. kein Weg an Chileflora vorbei oder du setzt dich mit uns in Verbindung. Nur die wenigsten Pflänzchen, die uns interessieren gibt es auch in anderen Shops.

Eine Liste mit Pflanzen habe ich hier mal eingestellt:
http://www.degupedia.de/wiki/index.php/ ... Chinchilla

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de