Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 22.10.2018, 00:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 17.04.2011, 11:33 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Sry, hatte gestern das nicht mehr geschafft, hier jetzt aber:
Bild

Hab ich gestern nacht aufgenommen das Foto, extra für dich ;).

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 17.04.2011, 11:51 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Zusammengeklappt sieht der Espino aus wie ein Tannenschößling :D

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 07.05.2011, 15:49 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Aww, meine Muehlenbeckias wachsen sehr schön. Die bekommen richtig grosse Blätter. Interessant ist, dass sie oben die Blätter grün sind und auf der Unterseite knallig rot-violett. Auch der Stängel hat eine ähnlich prägnante Farbe.

Der Espino wächst übrigens auch sehr gut und klappt seine grossen Keimblätter abends immer noch ein. Der Porlierstrauch ist ebenfalls gewachsen, klappt aber nur die Fiederblättchen ein und zieht seine zarten Zweigchen an, ähnlich wie ein verkehrter Regenschirm, der zugeklappt wird. Die reagieren beide offensichtlich auf den Tag-Nacht-Rhythmus.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 14.07.2011, 21:58 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Update

Meine chilenischen Pflanzen gedeihen zur Zeit sehr gut... die folgenden Fotos sind schon wieder einige Wochen alt...

Quilo:
Bild
-> das Ding wuchert zur Zeit ziemlich stark und ist nochmals kräftig gewachsen

Espino:
Bild
Seit einiger Zeit wächst er leider nicht mehr (ich hab irgendwie kein Händchen für Akazien *seufz*)

Porlier-Strauch:
Bild
-> ist auch wieder etwas gewachsen, nur grad will das Ding irgendwie nicht wachsen *seufz*

und Puyas:
Bild
-> die sind nochmals kräftig gewachsen... ihnen tun die Temperaturen oberhalb 25 Grad offenbar sehr gut.
Umgetopf habe ich sie mittlerweile auch noch.

Alle Fotos sind vom 23. Juni.


und noch etwas OT: kein chilenischer Exot, aber trotzdem schön, meine Erdnusspflanze:
Bild
Das Laub wird von den Degus übrigens gefressen...

Seit Kurzem habe ich noch neue Samen (danke an Conny an dieser Stelle ;) ). Wahrscheinlich werde ich demnächst neue Pflanzen aussäen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 09:25 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Super Bilder! :D

Insbesondere der Quilo gedeiht ja prächtig!

Deine Erfahrung mit den Puyas kann ich bestätigen. Bei warme Temperaturen und viel Sonne legen sie ziemliche Wachstumsschübe hin. Ist die Temperatur dagegen niedriger und fehlt das Licht, geht es überhaupt nicht voran.

Vielleicht musst Du bei Deinem Espino auch mal die Location ändern?

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 16.07.2011, 16:24 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ich fürchte es liegt vermutlich an etwas anderem: Es scheint, als hätten Insekten den obersten Trieb zerstört und sie daher nicht mehr wachsen kann.

Der Quilo wächst bisher am besten. Er ist übrigens eine Kletterpflanze, nur ist das mit dem Klettern hier ein bisschen schwierig. Die Degus bekamen von ihm auch schon erste Blätter zu fressen. Die Reaktion war verhalten: Sie wurden zwar sehr gerne angenommen und etwas angefressen, das wars jedoch dann. Die angefressenen Blätter lagen dann im Käfig rum.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 18.07.2011, 11:06 
Gern geschehen. :) Konntest du sie schon setzen?


Nach oben
  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 18.07.2011, 21:31 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Kommt noch.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 31.07.2011, 06:19 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
So noch ein paar aktuellere Fotos von meinen Pflanzen:

Quilo:
Bild

Bild

Porlier-Strauch
Bild

Bild

und Puya
Bild

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 31.07.2011, 08:10 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Der Porlierstrauch hat ja Dornen!
Und was für welche!

%)

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 01.08.2011, 00:32 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Jut, du hast aber nicht etwa Angst davor? ;)
Im Vergleich zu Brombeere sind sie eine Lachnummer, sprich relativ weich und weniger stabil und lästig. Bis jetzt machten sie mir zudem sowieso keine Probleme.
Wobei erstaunlich ist es eigentlich nicht dass viele Pflanzen auf dem Deguspeiseplan Stacheln haben, gerade die mehrjährigen müssen sich gegen den Fraß auch irgendwie etwas wehren können.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 13:23 
Offline
Grüne Fee
Benutzeravatar

Registriert: 19.01.2011, 16:29
Beiträge: 462
Wohnort: Münchner Umland
Der Porliestrauch ist echt total süß - noch so klein und schon ein richtiger, kleiner Strauch! :D Die fedrigen Blätter sind auch ein Hingucker.

LG,
Marianne


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 06.08.2011, 22:40 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Ja mir gefällt er auch sehr, schade nur, dass nicht mehr von ihnen gewachsen sind.

Ich habe heute noch meinen zweiten Quilo umgetopft, nachdem der mir in letzter Zeit bei der Trockenheit wieder stark litt. Der Topf war deutlich zu klein und daher trocknete die Erde aus. Jetzt hoffe ich, dass der mir besser kommt.
Bei den Puyas wiederum muss ich Acht geben, dass ich sie nicht ertränke.
Die Samen für die nächste Aussaat habe ich inzwischen mehr oder weniger vorbereitet, momentan ist es bloss ein bisschen doof. Die müssten nämlich mit in die WG, weil ich sonst nicht täglich zu ihnen schauen könnte, um sie zu hegen und zu pflegen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 07.08.2011, 08:32 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Was spricht gegen Pflanzen in einer WG?

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Chilepflanzen II
BeitragVerfasst: 07.08.2011, 15:16 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Nichts, die sind schon dort, schwierig ist einzig zur Zeit der Transport, damit die Erde dort bleibt wo sie soll: im Topf.
Den einen Quilo hatte ich gestern nun nach Hause transportiert, umgetopft und heute sollte er nun wieder mitkommen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 68 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de