Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 23.10.2018, 02:24

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Unser Aufzuchtprojekt: Chile-Pflanzen: Die Infos
BeitragVerfasst: 16.11.2010, 19:30 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Huhu,

ich eröffne hier mal einen Thread für unsere nächste Phase. Wir haben, wie einige vielleicht mitbekommen haben, Samen bestellt und diese sollen voraussichtlich nächsten Frühling erfolgreich zum Keimen gebracht werden. Bis dahin heisst es Informationen zur Aufzucht zusammenzusuchen und die würde ich hier gerne etwas sammeln und bündeln.

Das Forum von Chileflora (für den Fall, dass jemand etwas nachfragen müsste oder teilweise sind auch Pflegeanleitungen drin):
http://www.chileflora.com/forumenglish/forum/

Aufzucht von Puya berteroniana:
viewtopic.php?f=19&t=2465

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser Aufzuchtprojekt: Chile-Pflanzen: Die Infos
BeitragVerfasst: 25.11.2010, 01:23 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Weitere Pflänzchen...

Seifenrindenbaum (Quillaja saponaria):
http://www.chileflora.com/forumenglish/ ... ?f=1&t=278

Porlieria chilensis:

Zitat:
This species has the following hardiness:

USDA Hardiness Zone 9. The plant does not tolerate snow, but can tolerate occasional freezing spells of about - 5° C (the typical morning frost of central Chile).

Relatively easy to cultivate

Quelle: http://www.chileflora.com/Florachilena/ ... EH0048.htm


Gute Infos sind ehrlich gesagt schwer zu finden.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser Aufzuchtprojekt: Chile-Pflanzen: Die Infos
BeitragVerfasst: 19.12.2010, 21:20 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Muehlenbeckia hastulata:
http://www.chileflora.com/Florachilena/ ... EH0312.htm

Zitat:
GROWING TIPS

This species has the following hardiness:
USDA Hardiness Zone 7, even 6b. The plant tolerates low temperatures (-15° C even -20° C), it can be covered by snow for months (1 - 8 months).

Very easy to cultivate


Was mich bei der Pflanze etwas irritiert, sie soll eine Kletterpflanze sein und zugleich steht auch, es sei ein Strauch. Naja ich werde es mit etwas Glück nächsten Frühling sehen, was daraus wird. Sie soll jedenfalls ziemlich schnell wachsen, klingt für mich auf jeden Fall gut.
Die Pflanze sei zudem sehr häufig in Chile und sehr anpassungsfähig bei Temperaturen von -15 °C bis +35 °C, verträgt aber keine ausgedehnten Trockenzeiten.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Unser Aufzuchtprojekt: Chile-Pflanzen: Die Infos
BeitragVerfasst: 04.06.2011, 20:49 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
So ich hänge da noch eine Info an. Und zwar zum Espino (Acacia caven). Es geht zwar nur um eine Vermutung, aber gut. Und zwar geht es um einen Trick, den ich bei Silberakazien (Acacia dealbata) erfolgreich anwandte und möglicherweise auch beim Espino funktionieren könnte. Ich zitiere mich gleich selbst, was ich in einer PN an eine andere Person hier im Forum schrieb:

davX hat geschrieben:
Zum Keimen vielleicht auch noch etwas, bei mir sind die sehr schlecht gewachsen, nur einer von etwa 5-10 Samen die ich säte. Da ich vor einem Jahr oder so schon einmal Silberakazien (Acacia dealbata) pflanzte, hilft vielleicht folgender Tipp, den man bei den Silberakaziensamen vor der Aussaat anwenden soll:
Man nehme warmes Wasser, weiche die Samen darin ein. Diejenigen, welche aufquellen solle man sofort aussäen, die übrigen mit einer Nadel anstechen und weiter einweichen. Jeder Same, der aufquillt wiederum sofort aussäen. Ich habe es nicht ausprobiert, will es aber bei Gelegenheit versuchen und dann schauen, ob das bessere Resultate gibt.
Bei der Silberakazie ist es übrigens so, dass sie 21-28 Tage bis zur Keimung brauche. Man soll sie in dieser Zeit in durchlässiger, feuchter Erde (die Saat leicht bedeckt) halten, am besten in einem Zimmergewächshaus oder Aussaatgefäss in einem Plastikbeutel.


Und hier noch der Link zur Aufzucht der Silberakazie:
http://degupedia.de/wiki/index.php/Aufz ... berakazien

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de