Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 22.09.2017, 07:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Früchte innerhalb des Vorkommensgebietes der C. lanigera
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:29 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Es ist erstaunlich, wieviele fruchttragende Bäume und Sträucher es eigentlich in Chile im ehemaligen Vorkommensgebiet der Langschwanzchinchilla gibt ... alleine schon die Gattungen, welche Früchte tragende Arten enthalten, sind doch recht viele:

Steinfrüchte:
- Cordia
- Lithraea
- Peumus
- Pouteria
- Schinus

Beeren:
- Azara
- Cryptocaria (C. alba hat sogar für Menschen eßbare Beeren dran :D)

Früchte ähnlich den Kaktusfeigen:
- Echinopsis

sonstige fleischige Früchte:
- Fuchsia

Die Gattungen sind bei weitem nicht vollständig, ist nur ne kleine Auswahl - aber alleine die beinhalten schon mehrere Dutzend fruchttragende Arten!
Ich hab noch keine vollständige Liste der Pflanzen im ehemaligen Verbreitungsgebiet der Chinchilla erstellt, mir fehlen immer noch Pflanzenlisten, in denen die genaue Verbreitung der Arten abgebildet ist, aber die meisten Früchte dort scheinen ausgerechnet die bösen, bösen Steinfrüchte zu sein! Also der gleiche Fruchttyp wie unsere Kirschen, Aprikosen, Pfirsiche, Pflaumen, Mirabellen und so ... :lol:

Eventuell hat sogar Grzimek recht, wenn er über Chinchilla schreibt, sie würden auch Früchte fressen - nur im jetzigen Rückzugsgebiet kommen halt all diese leckeren Früchte nicht vor ... ist halt für Chinchilla ein Extremstandort, wo sie hinverdrängt wurden ...
Es würde auch erklären, weshalb einige Chinchilla süße Früchte sehr lieben.

Wo ich auch noch am Schauen bin, es gibt unterschiedliche Erdbeerarten in Südamerika, die ihr Verbreitungsgebiet sehr weit nördlich haben, es könnte sein, daß da etliche auch im Matorral einschließlich der Deguvorkommensgebiete (und damit auch ehemaliges Chinchillagebiet) vorkommen ... dann hätte David sogar ne Wette gewonnen ... :?

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Früchte innerhalb des Vorkommensgebietes der C. lanigera
BeitragVerfasst: 09.08.2009, 18:41 
Offline
ehemaliger Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 01.05.2007, 22:24
Beiträge: 2807
Danke für die Aufstellung!

...wenn Du jetzt noch herausfinden würdest, dass sie früher zB im Gebiet von La Campana Gefahr liefen von Palmfrüchten erschlagen zu werden... :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Früchte innerhalb des Vorkommensgebietes der C. lanigera
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 17:53 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Interessanter Aspekt, den du da aufgreifst. Ich nehme an, du hast diese Liste auf Reaktion der Aussage "Wildnis nur eine Frucht" erstellt? ;)

Vergessen hast du noch die Coquitos, die Kokosnüsschen... wachsen in der Nàhe von Santiago waren früher aber weit verbreitet in Mittelchile, also auch im Verbreitungsgebiet der Chins. Wobei ich frage mich jetzt, da ist ja kaum was dran an Fruchtfleisch und knacken können die wohl nur die Degus, Cururos, Neuweltmäuse und Ratten. Also doch nichts?

Ansonsten hätten wir noch Colliguaya und Quillaja (Seifenrindenbaum), die potentielle Früchteträger sein könnten sowie einige Berberitzen-Arten, die sicher auch Früchte tragen. Aber das ist jetzt frei aus dem Kopf. Für Details müsste ich mich schon um Quellen bemühen und erst mal nachlesen.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Früchte innerhalb des Vorkommensgebietes der C. lanigera
BeitragVerfasst: 12.08.2009, 18:54 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Zitat:
Ich nehme an, du hast diese Liste auf Reaktion der Aussage "Wildnis nur eine Frucht" erstellt?


Ach ... so ein Zufall aber auch ... wie kommt das denn nur?
Hat den wirklich jemand woanders behauptet, Chinchilla fressen nur eine Frucht in freier Wildbahn :lol:

Stimmt ... Die Gattung Jubaea - übrigens auch Steinfrüchte, wie Kirschen und Pflaumen. Und das Fruchtfleisch, was normalerweise noch um die Kokosnüßchen drumrum ist, ist weich, sollten ja eigentlich Chinchilla, wenn sie das mögen, abgeknabbert bekommen :D

aufgeplatze Früchte mit Nuß

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de