Chinchilla-Scientia-Forum.de

Das natürlich andere Chinchillaforum
Aktuelle Zeit: 15.12.2018, 17:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 07.07.2014, 18:21 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Hey, danke für den Tipp mit der Flusstradeskantie! :) Ich werde mal gucken, woher ich das bekomme! :)

Aktuell geht es mit dem FirFu! :) Sie essen momentan etwas Löwenzahn und Spitzwegerich. Ab morgen möchte ich Ampfer einführern und hoffe, dass sie das essen! :)
Blätter werden angeknabbert und dann zum trocknen beiseite gelegt. Nach 1-2 Tagen werden sie dann doch gefuttert. :D
Das Holz wird komplett gefressen, wie kleine Bieber :D

Liebe Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 08.07.2014, 08:05 
Offline
Moderator und Technik
Benutzeravatar

Registriert: 02.05.2007, 20:50
Beiträge: 7985
Wohnort: Zürich / Schweiz
Bitte :). Die Dinger sehen auch noch sehr dekorativ aus, gerade die Sorten mit weissen oder rosa Streifen
Bild
http://www.degupedia.de/wiki/index.php/ ... adeskantie

Und das hier ist die 'Green Hill', von der ich gesprochen habe:
Bild
Sie ist zwar weniger dekorativ als die oben gezeigten Sorten mit den Streifen, aber sie ist robuster, wuchsfreudiger und ich habe das Gefühl, sie werden auch etwas lieber gefressen.

Falls du einen grünen Daumen hast, kannst du auch aus Trieben, die du in Wasser einlegst, bis sie Wurzeln machen, dir die Pflanzen züchten. Ich bin zu grossen Teilen so zu meinen verschiedenen Tradeskantien gekommen und habe dann auch getauscht mit anderen Haltern.

Löwenzahn und Spitzwegerich ist gut und auch einfach zu finden :) Ampfer solltest du auch ausprobieren, ja :). Am besten nimmst du eher noch jüngere Blätter/Triebe. Die älteren sind teilweise schon etwas zäh und haben soweit ich weiss auch mehr Oxalsäure und sind dann möglicherweise weniger schmackhaft. Die Samenstände können aber vielleicht wieder ganz interessant sein, aber am besten probierst du ein bisschen aus.

Was das Holz fressen angeht, ja das kenne ich. Die Degus waren da ganz extrem. Die hatten mir sogar in eine harte Kokosnussschale ein Loch genagt. Woran sie aber lange zu nagen hatten, war ein Walnussast, der mehrere Jahre in ihrem Käfig überdauerte. Dagegen Apfeläste waren oft innerhalb weniger Tage komplett geschält und zu guten Teilen zernagt. Ihr Nagetrieb ging sogar soweit, dass sie mir in Aluminiumleisten Löcher nagten, allerdings waren es keine, die ich als Kantenschutz am Käfig befestigte, sondern nur eine, die ich als Schutz der Trinkwasseretage verwendete. Die stand vermutlich störend ihnen im Weg, dass sie so sehr motiviert waren daran zu nagen, dass es Löcher gab. Bei anderen Halter wurde aber Aluminiumlochblech (Belüftungsgitter von Terrarien) durchgenagt und so eine Ausbruchsmöglichkeit geschaffen...
Wenn man bedenkt, dass Aluminium nicht so hart ist wie zum Beispiel Eisen/Stahl und dann noch überlegt, dass all diese Löcher richtig zum Annagen einladen und die Aluminiumlochbleche oftmals auch nicht oder nicht stark gehärtet sind, dann ist das natürlich nicht mehr so erstaunlich, aber trotzdem Aluminium ist im Vergleich zu Holz doch relativ hart. Wobei es gibt auch Harthölzer, die von Degus ebenfalls deutlich weniger stark angenagt werden als zum Beispiel Fichte/Tanne, Obstbaumholz, Weide und Co.

Ach ja, wegen den Biber... wir hatten unsere Degus damals manchmal scherzhaft auch Zwergbiber genannt. Sogar farblich passte das recht gut, die orangen Zähne (ich hatte mal diese orangen Biberzähne im Naturkundemuseum gesehen) und das braune Fell, nur der Schwanz und das Landleben passte nicht so recht zu den Biber... :D.

_________________
Degupedia 2.0: Videos (Youtube) | Dokumente (Issuu) | Degupedia International (Google+)

Bild


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 08.07.2014, 11:00 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Wow, danke für deine Hilfe!! :)

Also in meinen Metallkäfig haben sie zum Glück noch keine Löcher geknabbert :shock:
Hoffentlich machen sie das auch im neuen Käfig nicht *froia*


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 08.07.2014, 17:50 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Chinchillas sind nicht so die Schreddertypen ... sicher, sie knabbern auch mal was an (insbesondere Türenkanten, Fensterrahmen, Stuhlbeine, Schrankecken und Tapeten ... ), aber ansonsten sind das im Vergleich zu Degus richtig nagefaule Tierchen. So ein Obstast bleibt ewig unangenagt bzw wird nur an wenigen Stellen benagt, chin liebt lieber die dünnen Zweiglein.

Vom Ampfer fressen viele Chinchillas gerne auch die älteren Blätter. Bei mir bleiben die jungen Wiesenampferblätter liegen, die eß ich inzwischen selbst. Junge Ampferblätter vom kleinen Sauerampfer dagegen werden wieder sehr gern gefressen. Allerdings sind da die Chins alle sehr individuell ...
Samenstände biete ich zwar immer wieder an, aber sie werden selbst im Winter nur in sehr geringen Umfang gefuttert. Die Degus damals hatten die Ampfersamen deutlich lieber gefuttert.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 08.07.2014, 20:22 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Meine Chinchillas machen wirklich alles kaputt! Metall zwar noch nicht, aber Holz und Plastik hat keine Chance :(

Also, sie fressen momentan "sehr viel" FriFu. Ich dehne das nun noch auf mehr Arten aus und dann werde ich die Pellets mal anfangen zu reduzieren ;)

Liebe Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 19:11 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Hallo! :)

Ich habe da mal eine Frage:
Am 01.07.14 wogen meine drei Folgendes:
Lisa: 645g
Lea: 525g
Lutzi: 582g

Und heute wiegen sie das:
Lisa: 626g
Lea: 479g
Lutzi: 567g

Wisst ihr zufällig woran das liegen kann? Alle drei fressen, auch Leckerlies aus der Hand. Sie bekommen mehr Kräuter als früher und auch mehr Frischfutter, aber immer noch so viele Pellets wie sie mögen.

Liebe Grüße! :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 19:45 
Offline
Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 28.04.2008, 19:26
Beiträge: 2255
Hier ist es auch so, das die Chins bei steigenden Temperaturen meist bissl abnehmen. Für mich liegt das alles noch im Rahmen :-)

_________________
LG Janet

Man trägt für so lange Zeit eine Maske, dass man vergisst, wer man darunter eigentlich ist ;)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 09.07.2014, 20:06 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Ok, also du meinst ich soll mir keine Sorgen machen? Vor alle Lea hat ziemlich abgenommen :(


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 11:33 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Das ist normal ... im Winter liegen die Gewichte der meisten naturnah ernährten Chins deutlich höher, wie im Sommer.

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 15:26 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
OK, gut! :)

Ich habe jetzt Sämereien bestellt. Gestern habe ich mal die Pellets gewogen (mit Napf 267g). Später wiege ich ihn noch mal und gucke, wie viel sie gefuttert haben :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:16 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
O.O Also, meine Waage zeigt 268g an O.O Heißt sie haben gar keine Pellets gefressen!!
Ich habe jetzt die Pellets wieder rein und wiege morgen noch mal.

Vielleicht freue ich mich ja zu früh, aber könnte das ein Zeichen für eine geglückte Umstellung sein?? :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:23 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Laß die Pellets mal ne Woche drin und wiege dann die Pellets nochmal ... wenn da höchstens 2g fehlen, dann kannst du von einer geglückten Umstellung ausgehen und die Pellets ganz weglassen :D
(ein Paar Gramm Unterschied kommen schnell zustande, wenn entweder Pellets rausgeworfen werden oder aber Dreck in die Pelletfutterschüssel getragen wird. Das kannst du nicht verhindern.)

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:26 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Uhuhuh! :)

Das mache ich! :) Ich bin aber guter Dinge. Mir fällt schon ewig auf, dass die Pellets eher wenig gefuttert werden. Der Napf wird nie leer, vorher wird reingepinkelt. Aber jetzt so ein Ergebnis und das ohne, dass ich viel gemacht habe ist echt der Hammer!! :)

EDIT: Frischfutter wird nach wie vor nur sehr wenig gefressen. Aber dann werden meine drei eben "überwiegend Trockenkräuter Chins" ;)
Und ein wenig Samen, wenn sie das vertragen :)


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:44 
Offline
Pyramidenspitze
Benutzeravatar

Registriert: 08.05.2007, 16:20
Beiträge: 5780
Wohnort: Hessen
Es kann sein, daß es nächstes Jahr im Sommer schon ganz anders aussieht, was Frisches angeht ... einige Chins lassen sich da echt Zeit, bevor sie anfangen, richtig beim Frischfutter reinzuhauen! Sie sind halt superdupervorsichtig ...

_________________
Marx ist die Theorie
Murx ist die Praxis!

zum Thema Chinforen: Da muasch drieberschdeiga end derfsch di ned drum bucka


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Wie Pellets abgewöhnen?
BeitragVerfasst: 10.07.2014, 20:47 
Offline
Grünschnabel

Registriert: 31.08.2010, 20:40
Beiträge: 28
Ist auch in Ordnung :) Inzwischen weiß ich ja, dass es im Notfall auch ohne bzw. mit wenig geht :)
Aber es würde mich freuen, wenn sie bald noch mehr essen :)


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 33 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de